Walfang unterm Hakenkreuz

  • Die deutschen Walfangschiffe der 30er-Jahre waren schwimmende Schlachtfabriken. Über 500.000 Kilogramm Öl wurden hier täglich gewonnen.

Vergrößern
    Die deutschen Walfangschiffe der 30er-Jahre waren schwimmende Schlachtfabriken. Über 500.000 Kilogramm Öl wurden hier täglich gewonnen.
    Fotoquelle: RB / privat
  • Hans-Günter Trappe war selbst auf einem Walfang-Schiff unterwegs und erinnert sich an die harte und oft verstörende Arbeit an Bord.

Vergrößern
    Hans-Günter Trappe war selbst auf einem Walfang-Schiff unterwegs und erinnert sich an die harte und oft verstörende Arbeit an Bord.
    Fotoquelle: Radio Bremen / Christina Boje
  • Eins von 50: Der Seifenfabrikant Henkel ließ 1935 einen Frachter zu einem Walfangschiff umbauen und nannte es Jan Wellem.

Vergrößern
    Eins von 50: Der Seifenfabrikant Henkel ließ 1935 einen Frachter zu einem Walfangschiff umbauen und nannte es Jan Wellem.
    Fotoquelle: RB / Henkel
  • Wie am Fließband wurden bis zu 40 Wale am Tag auf hoher See verarbeitet.

Vergrößern
    Wie am Fließband wurden bis zu 40 Wale am Tag auf hoher See verarbeitet.
    Fotoquelle: Radio Bremen / privat
  • Der Historiker Ole Sparenberg hat den Walfang im 20. Jahrhundert erforscht und behauptet: "Nichts hat den Walen mehr geschadet, als die Erfindung der Margarine."

Vergrößern
    Der Historiker Ole Sparenberg hat den Walfang im 20. Jahrhundert erforscht und behauptet: "Nichts hat den Walen mehr geschadet, als die Erfindung der Margarine."
    Fotoquelle: RB / Lür Wangenheim
Info, Geschichte
Das blutige Schlachten in der Antarktis
Von Hans Czerny

Infos
Originaltitel
Geschichte im Ersten
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ARD
Di., 07.04.
00:00 - 00:45


Zwischen 1936 und 1939 töteten deutsche Walfänger in der Antarktis mehr als 30.000 Blau- und Finnwale. Fett war Mangelware in Deutschland und so begann eine blutige Schlachterei. Die ARD-Dokumentation "Walfang unterm Hakenkreuz" von Frido Essen beleuchtet dieses unbekannte Kapitel der Geschichte.

Deutsche Walfänger töteten zwischen 1936 und 1939 in der Antarktis mehr als 30.000 Wale. Dem nationalsozialistischen Regime ging es in dieser Zeit darum, die sogenannte "Fettlücke" zu schließen. Denn Fett war damals in Deutschland Mangelware – die heimische Landwirtschaft konnte die Bevölkerung nicht mehr ernähren und Walfett musste von norwegischen und britischen Flotten übernommen werden. Diese Abhängigkeit vom Ausland sollte durch einen Vierjahresplan zur eigenen Rohstoffversorgung beseitigt werden – Margarine, aber auch Waschmittel wurden von den Firmen Henkel und Walter Rau aus dem Walfisch hergestellt. Alleine 1935 wurden für den Walfang in der Antarktis sieben Flotten mit 50 Fangschiffen gebaut. Es begann ein blutiges Schlachten – die Blau- und Finnwale verarbeitete man noch auf den Schiffen.

"Der Gestank ist mörderisch zwischen den Bergen von Innereien, die die Matrosen mit Schneeschiebern über die Kante schippen", so beschrieb ein Walfänger damals seine Erlebnisse. Erst mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs hörte das Schlachten vorübergehend auf, die totale Ausrottung war so gestoppt. Doch in den Fünfzigern ging die Jagd mit der Harpune weiter, wie die Radio-Bremen-Doku von Frido Essen zeigt. Nachdem den Deutschen der Walfang nach dem Krieg verboten war, heuerten sie zu hunderten unter anderem auf der "Olympic Challenger" des griechischen Reeders Aristoteles Onassis an.

Der Historiker Ole Sparenberg hat den Walfang im 20. Jahrhundert erforscht und behauptet nun im Film: "Nichts hat den Walen mehr geschadet, als die Erfindung der Margarine."

Walfang unterm Hakenkreuz – Mo. 06.04. – ARD: 00.00 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Thema:

Heute: Walfang unterm Hakenkreuz



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 Die Familienhelfer

Die Familienhelfer

Info | 05.06.2020 | 17:00 - 17:30 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Verdachtsfälle - Spezial

Verdachtsfälle - Frau hat Angst, zur Mörderin zu werden

Info | 06.06.2020 | 06:50 - 07:50 Uhr
2/502
Lesermeinung
ProSieben MAXX Storage Wars - Geschäfte in Texas

Storage Wars - Geschäfte in Texas - Rares Angebot

Info | 06.06.2020 | 11:45 - 12:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Til Schweigers Film "Schw31eins7eiger" über die Karriere Bastian Schweinsteigers ist ab Juni bei Amazon Prie Video zu sehen.

Eine Amazon-Doku zeigt den sportlichen wie auch den privaten Werdegang von Bastian Schweinsteiger. Z…  Mehr

Was macht das Genie Quentin Tarantino aus? Die Doku "QT 8: Quentin Tarantino - The First Eight" versucht eine Annäherung.

Neun Filme hat Quentin Tarantino mittlerweile gedreht. Auf die ersten acht blickt nun eine Doku über…  Mehr

Einfach mal die Klappe halten: Oliver und Amira Pocher machten aus der Tugend ein bemerkenswertes Statement gegen Rassismus.

"So lang hast du noch nie den Schnabel gehalten", gratulierte Ehefrau Amira: Oliver Pocher setzte am…  Mehr

Neue Folgen - noch im alten Setting. Die acht neuen Ausgaben der Comedy-Rateshow "Genial daneben" wurden vor der Corona-Krise mit Publikum aufgezeichnet.

Hier war die Welt noch in Ordnung: SAT.1 sendet acht neue Folgen der Comedyshow "Genial daneben", di…  Mehr

Das deutsche Tennis-Idol Boris Becker äußert sich in der zweiten Folge von "Verbalathleten - Die Stimmen von Eurosport" zu seiner Zukunft im Tennis-Sport.

Weltklasse als Spieler, erfolgreich als Trainer und aktuell für den Deutschen Tennis Bund tätig. Nun…  Mehr