Widerstand unter Hitler

  • Georg Ferdinand Duckwitz als Mitarbeiter einer Bremer Kaffeefirma 1932. Vergrößern
    Georg Ferdinand Duckwitz als Mitarbeiter einer Bremer Kaffeefirma 1932.
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V.
  • Georg Ferdinand Duckwitz 1940 Vergrößern
    Georg Ferdinand Duckwitz 1940
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V.
  • Duckwitz mit Willy Brandt und Klaus Schütz in Berlin Vergrößern
    Duckwitz mit Willy Brandt und Klaus Schütz in Berlin
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • Duckwitz bei seiner Ehrung in Yad Vashem. Vergrößern
    Duckwitz bei seiner Ehrung in Yad Vashem.
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • Duckwitz´Diplomatenpass 1943, dem Jahr der geplanten Deportation der dänischen Juden Vergrößern
    Duckwitz´Diplomatenpass 1943, dem Jahr der geplanten Deportation der dänischen Juden
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V.
  • Diplomat G.F. Duckwitz Vergrößern
    Diplomat G.F. Duckwitz
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre im Auswärtigen Amt Vergrößern
    G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre im Auswärtigen Amt
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre Vergrößern
    G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
Report, Geschichte
Der "Schindler von Kopenhagen"
Von Rupert Sommer

ARD
Mo., 16.10.
23:30 - 00:15
Der Diplomat Duckwitz


Georg Ferdinand Duckwitz gelang es, obwohl er selbst für den NS-Staat ein hohes Diplomaten-Amt bekleidete, fast 7.000 dänische Juden vor der Deportation in die Vernichtungslager zu bewahren.

Er wurde erst spät zu einer Art Held. Und wandelte sich damit von einem ehemals stramm rechtsnationalen Korpsstudenten hin zu einem mitmenschlich denkenden Demokraten. In Dänemark wird von dem ehemaligen deutschen Diplomaten Georg Ferdinand Duckwitz noch heute anerkennend als "der gute Deutsche" oder sogar der "Schindler von Kopenhagen" gesprochen. Tatsächlich gelang es dem Mann, der offiziell ein Vertreter der NS-Besatzungsmacht war, durch eine heimliche Warnung vor anstehenden brutalen Razzien, fast 7.000 dänische Juden vor der Deportation durch die Wehrmacht zu bewahren. Für seine Verdienste an der Menschlichkeit wurde Duckwitz später in der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem als "Gerechter unter den Völkern" geehrt. Die von Radio Bremen für das ARD-Hauptprogramm erstellte Doku porträtiert diesen mithin vergessenen Helden in dem Filmbeitrag "Geschichte im Ersten: Widerstand unter Hitler".


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Bonnie Parker trug stets mehrere Waffen bei sich.

Bonnie & Clyde - Die wahre Geschichte

Report | 25.02.2018 | 21:45 - 22:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
MDR Sowjetsoldaten in der DDR

Sowjetsoldaten in der DDR

Report | 25.02.2018 | 22:20 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Der Gaukler Adam sticht den Star.

Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter - Von Bauern und Edelmännern

Report | 26.02.2018 | 02:45 - 03:30 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr

Das Kosmos-Plattenbau-Viertel entstand noch zu DDR-Zeiten. Vor allem die jüngsten Bewohner tun sich sehr schwer, eine Perspektive jenseits von Armut, Frust und dem Gefühl von Abgehängtheit zu finden.

Über drei Millionen Minderjährige gelten in Deutschland als arm. Die lange VOX-Dokumentation beleuch…  Mehr

Chemieunterricht zur besten Sendezeit: Kai Pflaume (rechts) hat sichtlich Freude am Zündeln.

Auf Elyas M'Barek, Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Jürgen Vogel und Vanessa Mai wartet ein…  Mehr

Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr