Widerstand unter Hitler

  • Georg Ferdinand Duckwitz als Mitarbeiter einer Bremer Kaffeefirma 1932. Vergrößern
    Georg Ferdinand Duckwitz als Mitarbeiter einer Bremer Kaffeefirma 1932.
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V.
  • Georg Ferdinand Duckwitz 1940 Vergrößern
    Georg Ferdinand Duckwitz 1940
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V.
  • Duckwitz mit Willy Brandt und Klaus Schütz in Berlin Vergrößern
    Duckwitz mit Willy Brandt und Klaus Schütz in Berlin
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • Duckwitz bei seiner Ehrung in Yad Vashem. Vergrößern
    Duckwitz bei seiner Ehrung in Yad Vashem.
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • Duckwitz´Diplomatenpass 1943, dem Jahr der geplanten Deportation der dänischen Juden Vergrößern
    Duckwitz´Diplomatenpass 1943, dem Jahr der geplanten Deportation der dänischen Juden
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V.
  • Diplomat G.F. Duckwitz Vergrößern
    Diplomat G.F. Duckwitz
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre im Auswärtigen Amt Vergrößern
    G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre im Auswärtigen Amt
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
  • G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre Vergrößern
    G.F. Duckwitz Anfang der 70er Jahre
    Fotoquelle: RB/Fokus Geschichte e.V. + Politisches Archiv Auswärtiges Amt BRD
Report, Geschichte
Der "Schindler von Kopenhagen"
Von Rupert Sommer

ARD
Mo., 16.10.
23:30 - 00:15
Der Diplomat Duckwitz


Georg Ferdinand Duckwitz gelang es, obwohl er selbst für den NS-Staat ein hohes Diplomaten-Amt bekleidete, fast 7.000 dänische Juden vor der Deportation in die Vernichtungslager zu bewahren.

Er wurde erst spät zu einer Art Held. Und wandelte sich damit von einem ehemals stramm rechtsnationalen Korpsstudenten hin zu einem mitmenschlich denkenden Demokraten. In Dänemark wird von dem ehemaligen deutschen Diplomaten Georg Ferdinand Duckwitz noch heute anerkennend als "der gute Deutsche" oder sogar der "Schindler von Kopenhagen" gesprochen. Tatsächlich gelang es dem Mann, der offiziell ein Vertreter der NS-Besatzungsmacht war, durch eine heimliche Warnung vor anstehenden brutalen Razzien, fast 7.000 dänische Juden vor der Deportation durch die Wehrmacht zu bewahren. Für seine Verdienste an der Menschlichkeit wurde Duckwitz später in der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem als "Gerechter unter den Völkern" geehrt. Die von Radio Bremen für das ARD-Hauptprogramm erstellte Doku porträtiert diesen mithin vergessenen Helden in dem Filmbeitrag "Geschichte im Ersten: Widerstand unter Hitler".


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Deutschland filmt - Die schönste Zeit des Jahres

Deutschland filmt - Die schönste Zeit des Jahres

Report | 22.06.2018 | 06:30 - 07:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Zeitenwende - Die Renaissance

Zeitenwende - Die Renaissance - Der Mensch wird zum Göttlichen

Report | 22.06.2018 | 07:20 - 07:50 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
ZDF Opa Max (Jürgen Mai) begrüßt den Zeitreisenden Syms Covington (Mathias Kopetzki), der mit dem Forscher Charles Darwin zusammengearbeitet hat.

Terra MaX - Darwin - Zwischen Glauben und Wissenschaft

Report | 23.06.2018 | 06:00 - 06:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
ProSieben verfilmt die Drogenbeichte von Eric Stehfest. Der Schauspieler war zehn Jahre lang Meth-süchtig.

Zehn Jahre auf Meth: ProSieben verfilmt die Drogenbeichte von Eric Stehfest. Für den Münchner Sender…  Mehr

Ewan McGregor, der den Jedimeister Obi-Wan Kenobi in den "Star Wars"-Episoden I bis III gespielt hat, hätte gern noch mal das Lichtschwert geschwungen. Doch die Spin-Off-Pläne sind wohl vorerst in der Schublade gelandet.

Mit weiteren "Star Wars"-Filmen über Jedimeister Obi-Wan Kenobi und Kopfgeldjäger Boba Fett wollte D…  Mehr

Vive la France! "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird ab Juli in der synchronisierten Fassung auch in Belgien und Frankreich zu sehen sein. Die Schauspieler Wolfgang Bahro, Valentina Pahde und Ulrike Frank (von links) freuen sich bereits.

Die beliebte RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird demnächst auch in Frankreich und Belgien …  Mehr

Mola Adebisi war von 1993 bis 2004 eines der bekanntesten Viva-Gesichter. Nun stellt der Musiksender den Betrieb zum Jahresende ein.

Viva verabschiedet sich: Der Kultsender stellt zum Jahresende sein Programm ein. Bevor es soweit ist…  Mehr

Dschungelkind Stella Kunkat stiehlt den älteren Darstellern mit ihrer natürlichen Art glatt die Show.

Die Bestseller-Verfilmung "Dschungelkind" liefert beeindruckende Bilder, profitiert aber vor allem v…  Mehr