Das China 250 Jahre vor unserer Zeitrechnung ist in viele kleine Königreiche aufgeteilt. Doch der König von Qin träumt von einem vereinten, mächtigen Kaiserreich. Deshalb unterwirft er eine Provinz nach der anderen. Damit macht er sich natürlich viele Feinde. Seine Konkubine Zhao hingegen will Blutvergießen verhindern. Doch ihr Plan funktioniert nicht ...

Chen Kaige bietet hier ein historisches Gemälde mit einem Wechselbad von hervorragend komponierten und fast schon peinlichen Bildern. Außerdem dürften diese Geschichtsstunden für westliche Gemüter noch schwieriger zu verstehen sein, da man hierzulande nur wenig über chinesische Historie unterrichtet ist. Für Sinologen ist dies aber sicherlich ein lohnender Film.  

Foto: WDR/Degeto