Mit teuflischer Gerissenheit und kühlem Verstand spinnen Isabel de Merteuil, angesehene Leiterin einer Kunststiftung, und der verführerische Playboy Valmont ihre erotischen Intrigen: Für eine Liebesnacht mit Isabel erklärt Valmont sich bereit, die unschuldige Cécile zu schwängern und Madame de Tourvel, den Inbegriff der verheirateten tugendsamen Ehefrau, zu verführen. Für Valmont ist dies zunächst ein Kinderspiel, doch als der kaltblütig berechnende Verführer sich wider Erwarten in die hübsche Madame de Tourvel verliebt, hat dieser Betriebsunfall ungeahnte Folgen.

Schon häufig war der Briefroman von Choderlos de Laclos um Verführung und Rache in aristokratischen Kreisen Gegenstand filmischer Umsetzungen. So drehte etwa Roger Vadim 1959 mit Jeanne Moreau und Gérard Philipe, oder Stephen Frears 1988 eine Gefährliche Liebschaften mit Glenn Close und John Malkovich. Dieser züchtige Zweiteiler mit Starbesetzung von Regisseurin Josée Dayan ("Diese Liebe", "Les Misérables - Gefangene des Schicksals") transportiert die Geschichte in die Gegenwart.

Foto: ARD/Degeto