Ein junges Mädchen und ein kleiner Junge werden tot aufgefunden. Die schrecklichen Verletzungen an den Leichen deuten auf Ritualmorde hin. DI Alex Fielding ist schockiert über die mangelnde Fürsorge der hinterbliebenen Eltern. Die Spuren der Morde führen zu dem Immobilienhai und Grundstücksspekulanten Vancliff, der mit ungeheurer Brutalität seine Mieten eintreibt. Höchst verdächtig ist außerdem der fanatische schwarze Prediger und Wunderheiler Dr. Kingston, der mit Tieropfern schwarze Messen zelebriert. Auch der selbsternannte Künstler Louis Blake, dessen Bilder Gewalt darstellen und sogar mit Blut gemalt sind, ist ein potentieller Täter. Für Dr. Tony Hill stellen die beiden Toten eine Warnung oder Verwünschung dar. Ihn beschäftigt vor allem die Frage, welche Absicht der Mörder mit seinen Taten verfolgt ...

Und wieder ein schwieriger Fall für das Duo Robson Green und Simone Lahbib, den Regisseur Paul Whittington nach der Vorlage von Niall Leonard ("Hautnah - Die Methode Hill - Das Spiel des Todes", "Hautnah - Die Methode Hill - Mackie Messer") und den Charakteren der schottischen Krimi-Autorin Val McDermid inszenierte.

Foto: ZDF/Alan Peebles