Die Vorbereitungen für das große Moderereignis des Jahres führen in Paris alle Größen der Branche zusammen. Unruhe kommt auf, als ausgerechnet jetzt der Vorsitzende der französischen Modedesigner auf mysteriöse Weise zu Tode kommt. Ein Inspektor ermittelt und findet sich in einem Jahrmarkt der Eitelkeiten wieder: Die Models und die Mode-Zaren intrigieren, was das Zeug hält. Und hinter dem vermeintlichen Mordfall steckt am Ende ein zu hastig verschlucktes Wurstbrot ...

Wie schon in seinen Filmen "The Player" und "Short Cuts" versammelt Robert Altman erneut ein riesiges Staraufgebot vor der Kamera. Vor dem Hintergrund der Pariser "Prêt-à-porter"-Wochen präsentiert er ein kriminalistisches und komödiantisches Mosaik aus verschiedenen Episoden, die mal nebeneinander herlaufen, sich mal verknüpfen und mal auch nicht. Dabei ist nicht jede Geschichte gleich gut, und manches bleibt an der attraktiven Oberfläche. Aber es gibt Highlights wie Tim Robbins und Julia Roberts. Wirklich köstlich ist Stephen Rea als gelangweilt-blasierter Modefotograf, der am Ende böse reingelegt wird, weil er sich mit den falschen Leuten angelegt hat. Und Sophia Loren wiederholt für Marcello Mastroianni ihren Strip aus "Hochzeit auf Italienisch" (1964) von Vittorio De Sica.

Foto: arte F