Elmar Wepper

Brillant: Elmar Wepper in "Das unsichtbare Mädchen" Vergrößern
Brillant: Elmar Wepper in "Das unsichtbare Mädchen"
Elmar Wepper
Geboren: 16.04.1944 in Augsburg, Deutschland

Wie sein älterer Bruder Fritz ist auch Elmar Wepper seit Jahrzehnten eine feste Größe in der deutschen TV-Landschaft und machte bereits in jungen Jahren erste Erfahrungen vor der Kamera. Ohne seinen älteren Bruder wäre Elmar wohl kaum Schauspieler geworden. Als ein Junge gesucht wurde, der seinen Bruder spielen sollte, überredete Fritz seinen eigenen Bruder. So stand Elmar bereits als 13-Jähriger zusammen mit Bruder Fritz unter der Regie von Harald Philipp im dem Film "Eine verrückte Familie" vor der Kamera. Nach dem Abitur studierte er Theaterwissenschaften und Germanistik und bereitete seine Promotion über das Wiener Volkstheater vor, bevor er 1973 in Michael Verhoevens Kinofilm "Ein unheimlich starker Abgang" seine Schauspielkarriere richtig in Gang brachte.

Dem breiten Fernsehpublikum wurde Elmar Wepper, den Partys langweilen und der selten in den Schlagzeilen der Boulevardpresse zu finden ist, aber vor allem als Assistent Erwin Klein in der legendären Krimiserie "Der Kommissar" mit Erik Ode bekannt, den er von 1974 bis 1976 in der Nachfolge seines Bruders verkörperte. Für diese Rolle wurde ihm 1975 ein "Bambi" verliehen. Im Anschluss wechselte er zur Polizeiinspektion 1 (1976 - 1984) und spielte parallel in Bernd Fischerauers Familienserie "Die Wiesingers" (1982 - 1987). Von 1988 bis 1992 war er als Ehemann von Uschi Glas in der beliebten Serie "Zwei Münchner in Hamburg" zu sehen. Gemeinsam wurden die beiden 1990 als das sympathischste Paar im deutschen Fernsehen mit dem "Bambi" ausgezeichnet.

1994 stand Elmar Wepper erneut gemeinsam mit seinem Bruder Fritz für die Krimireihe "Zwei Brüder" vor der Kamera. Fritz spielt einen Staatsanwalt, Elmareinen Polizeikommissar. Paraderollen für beide. Bis zum Jahr 2000 ermittelten sie 17 Mal. Immer wieder wirkte Elmar Wepper auch in Fernsehfilmen mit, so im Jahr 1995 in dem Krimi "Knallhart daneben" von Sigi Rothemund. Für seine Darstellung eines Firmenangestellten, der seinen Chef zu erpressen versucht, erntete er 1999 in Dominik Grafs "Bittere Unschuld" großes Lob und drehte im gleichen Jahr "Einmal leben" unter der Regie von Franz Xaver Bogner. 2001 spielte er neben Moritz Bleibtreu in Christian Züberts Komödie "Lammbock".

Danach entstanden Fernsehfilme wie Markus Imbodens Krimidrama "Ein Dorf sucht seinen Mörder" (2001), das Melodram "Hochzeit zu viert" (2001), Brigitta Dresewskis Melodram "Utta Danella - Plötzlich ist es Liebe" (2004), Jorgo Papavassilious "Die Sturmflut", Martin Enlens "Tatort"-Episode "Der Tod auf der Walz" sowie neben Christiane Hörbiger in "Mathilde liebt" (alle 2005). Für seine Rolle des krebskranken Rudi in Doris Dörries Film "Kirschblüten - Hanami" erhielt er 2007 den Bayerischen Filmpreis als bester Hauptdarsteller und 2008 den Deutschen Filmpreis als bester Schauspieler. Eine brillante Leistung gab Wepper auch in Christian Züberts Tragikomödie "Dreiviertelmond" (2011), in der er einen mürrischen Taxifahrer verkörpert, der sich plötzlich um ein kleines türkisches Mädchen kümmern muss.

Wenn er nicht vor der Kamera steht, arbeitet Elmar Wepper als Synchronsprecher in zahlreichen Film- und Fernsehrollen, so z.B. als Russe Chekov in der erfolgreichen Serie "Raumschiff Enterprise", für Ryan O’Neal in der Komödie "Is' was, Doc?" und vor allem für Mel Gibson. Als begeisterter Koch begleitet er Starkoch Alfons Schuhbeck in "Schuhbecks kulinarischen Städtereisen“ und kochte zudem mit dem Meister am Herd in "Schuhbecks Hausmannskost Italien".

Die "Zwei Brüder"-Folgen: "Die lange Nacht" (1995), "In eigener Sache", "Die Quirini-Affäre", "Der Gassenmörder", "In eigener Sache" (alle 1996), "Tödliche Träume", "Nervenkrieg", "Einzelgänger", "Die Tochter" (alle 1997), "Gift", "Kaltes Herz" (beide 1998), "Verschleppt", "Herztod" (beide 1999), "Farbe der Nacht", "Mörderische Rache", "Tod im See" (alle 2000) und "Abschied" (2001). Weitere Filme mit Elmar Wepper: "Die Feuertreppe" (1962), "Schmetterlinge weinen nicht" (1970), "Tatort - Ende der Vorstellung" (1979), "Der Millionenbauer" (1979, Serie), "Beinah Trinidad" (1985), "Das Hintertürl zum Paradies!" (1984), "Irgendwie und sowieso" (1986, Serie), "Der Heiratsvermittler" (1993), "Rosamunde Pilcher: Melodie der Herzen" (1998), "Auch Erben will gelernt sein" (2002), "Drei unter einer Decke", "Mutter kommt in Fahrt" (beide 2003), "Im Zweifel für die Liebe", "Der Traum vom Süden", "Vom Suchen und Finden der Liebe" (nur Stimme, alle 2004), "Siegfried" (2005, Erzähler), "Der Fischer und seine Frau", "Leo" (alle 2005), "Zwei Ärzte sind einer zu viel" (2006), "Ich heirate meine Frau", "Unter Mordverdacht - Ich kämpfe um uns" (beide 2007), "Adel dich", "Hopfensommer" (beide 2010), "Kommissarin Lucas - Am Ende muss Glück sein" (2011), "Das unsichtbare Mädchen" (2012).

Foto: © ZDF/Julia von Vietinghoff

Zur Filmografie von Elmar Wepper
Kommentare
TV-Programm
ARD

Tagesschau

Nachrichten | 20:00 - 20:15 Uhr
RTL

Explosiv - Weekend

Report | 19:05 - 20:15 Uhr
ProSieben

Galileo

Report | 19:05 - 20:15 Uhr
SAT.1

SAT.1 Nachrichten

Nachrichten | 19:55 - 20:15 Uhr
VOX

Mein Hund, dein Hund

Report | 19:10 - 20:15 Uhr
RTL II

RTL II News

Nachrichten | 20:00 - 20:14 Uhr
arte

360° Geo Reportage

Report | 19:30 - 20:15 Uhr
WDR

Tagesschau

Nachrichten | 20:00 - 20:15 Uhr
3sat

Die Gipfelregionen der Alpen - Leben am Limit

Natur+Reisen | 19:30 - 20:15 Uhr
NDR

Tagesschau

Nachrichten | 20:00 - 20:15 Uhr
MDR

Quickie

Unterhaltung | 19:50 - 20:15 Uhr
HR

Tagesschau

Nachrichten | 20:00 - 20:15 Uhr
SWR

Tagesschau

Nachrichten | 20:00 - 20:15 Uhr
BR

Tagesschau

Nachrichten | 20:00 - 20:15 Uhr
Sport1

Sport Quiz

Unterhaltung | 20:00 - 23:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 17:45 - 20:30 Uhr
DMAX

Redwood Kings - Träume aus Holz

Report | 19:15 - 20:15 Uhr
sixx

Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte

Serie | 19:20 - 20:15 Uhr
ZDF

UEFA Champions League

Sport | 20:20 - 23:15 Uhr
RTL

Mario Barth live! Olympiastadion Berlin

Unterhaltung | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

Alles, was wir geben mussten

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
SAT.1

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Rock of Ages

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
KabelEins

Blue Bloods - Crime Scene New York

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II

Swades - Heimat

Spielfilm | 20:15 - 00:05 Uhr
arte

Gigant des Nordens

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

TV-Tipps Wie ein Licht in der Nacht

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Heute fängt mein Leben an

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Sommerhits & Spaß

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
HR

Deutschlands wilde Wölfe

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Das Glück kommt unverhofft

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Junge Reiterinnen

Spielfilm | 23:00 - 00:25 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 20:30 - 20:55 Uhr
DMAX

Fluss-Monster

Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
sixx

Ausgerechnet Sex!

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
ARD

TV-Tipps Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

Spielfilm | 23:40 - 01:20 Uhr
VOX

TV-Tipps Rock of Ages

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
arte

TV-Tipps No Direction Home - Bob Dylan

Spielfilm | 21:45 - 01:15 Uhr
WDR

TV-Tipps Wie ein Licht in der Nacht

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Die Tote in der Berghütte

TV-Film | 21:45 - 23:10 Uhr
BR

TV-Tipps Zwei an einem Tag

Spielfilm | 23:30 - 01:05 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Spuren

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps King Kong

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr

Aktueller Titel