Online-Gigant Amazon baut sein Streaming-Angebot in Deutschland und Österreich weiter aus. Mit den jetzt gestarteten Amazon Channels können Prime-Mitglieder zusätzlich aus 25 Pay-TV-Kanälen ihr Lieblingsprogramm wählen – von der Dokumentation über Krimi-Serien bis hin zu Live-Sport-Events.

Der Kampf um die Gunst der Zuschauer und Abonnenten geht in eine neue Runde: Während private wie auch öffentlich-rechtliche Sender und Streaming-Anbieter wie Netflix Einschaltquoten und neue Kunden durch hochwertige Eigenproduktionen gewinnen wollen, geht Amazon jetzt einen weiteren, zusätzlichen Weg.

Neben dem bestehenden Streaming-Angebot mit Serien wie "You Are Wanted", "Mr. Robot" oder "The Walking Dead" erweitert das Unternehmen sein Portfolio unter dem Titel "Amazon Channels" ab sofort um 25 Pay-TV-Kanäle. Damit können Prime-Mitglieder Sender wie "Terra X", "Syfy Horror" oder "GEO Television" für eine monatliche Gebühr zwischen 1,99 Euro und 7,99 Euro zusätzlich abonnieren.

"Zum ersten Mal können Amazon Prime-Mitglieder in Deutschland und Österreich Channels abrufen, ohne ein Paket zu buchen oder einen langfristigen Vertrag abschließen zu müssen. So zahlen sie nur für das, was sie auch wirklich sehen wollen", sagt Alex Green, Europachef der Amazon-Channels.

Amazon stellt dabei lediglich die Plattform bereit, die Inhalte werden hingegen allesamt über Drittanbieter wie NBC Universal oder auch die RTL Television GmbH bezogen. Folglich muss Amazon nicht viel in das neue Modell investieren, ermöglicht seinen Kunden jedoch den Zugriff auf ein noch größeres Programmangebot.

Das wiederum richtet sich aktuell vor allem an ein Spartenpublikum. Mit Sendern wie "Horse & Country TV HD" oder "Waidwerk", ein Kanal für Angler und Jäger, wird Amazon nicht die große Masse erreichen. Der Prime-Kunde zahlt allerdings auch nicht, wenn er die Angebote nicht nutzt. "Amazon Channels ermöglicht Kunden, genau das auszuwählen, was sie sehen wollen", erklärt Green. "Von Live-Sport bis Kinderfernsehen, von Arthouse über Filmklassiker, bis zu beliebten TV-Serien."

In den kommenden Monaten sollen zudem weitere Channels folgen und es scheint durchaus realistisch, dass Amazon künftig auch Zuschauer-Magnete wie die Fußball-Bundesliga in sein Angebot aufnehmen möchte. In den USA sind die Spiele der National Football League bereits jetzt jeden Donnerstag beim Streaming-Anbieter zu sehen.

Amazon Channels: Sender und Kosten im Überblick

  • Arthouse CNMA – 3,99 Euro monatlich
  • Cirkus – 3,99 Euro monatlich
  • E! Entertainment – 1,99 Euro monatlich
  • Filmtastic – 3,99 Euro monatlich
  • Fix & Foxi – 4,99 Euro monatlich
  • Full Moon Features – 3,99 Euro monatlich
  • GEO Television – 3,99 Euro monatlich
  • Gute Laune TV HD – 2,99 Euro monatlich
  • Historama – 2,99 Euro monatlich
  • Home of Horror – 3,99 Euro monatlich
  • Horse & Country TV HD – 3,99 Euro monatlich
  • Kixi Select – 4,99 Euro monatlich
  • MGM – 3,99 Euro monatlich
  • Motorvision TV – 6,99 Euro monatlich
  • MUBI – 5,99 Euro monatlich
  • Nautical Channel HD – 3,99 Euro monatlich
  • realeyz – 5,50 Euro monatlich
  • Rooster Teeth – 3,99 Euro monatlich
  • sportdigital HD – 5,99 Euro monatlich
  • Studio Universal Classics – 3,99 Euro monatlich
  • Syfy Horror – 3,99 Euro monatlich
  • Terra X – 2,99 Euro monatlich
  • Turk on Video – 3,99 Euro monatlich
  • Waidwerk – 3,99 Euro monatlich
  • Xplore – 2,99 Euro monatlich
  • Zeit Akademie Selection – 7,99 Euro monatlich