"Big Brother" kehrt in seiner klassischen Variante erstmals seit 2015 zurück ins deutsche TV-Programm. Es ist das Comeback der "Normalos" im legendären Reality-Format.

Die Mutter des Reality-TV kehrt zurück in die Primetime eines großen deutschen TV-Senders. Wie SAT.1 bekannt gab, strahlt der Sender ab Montag, 10. Februar, eine neue Staffel der klassischen Contrainer-Sozialstudie aus. Eine Sensation ist dies deshalb, weil zuletzt nur noch Promis unter dem "Big Brother"-Siegel zu sehen waren. Insgesamt strahlte das deutsche Privatfernsehen ab dem 1. März 2000 insgesamt zwölf Normalo-Runden aus. Bis 2011 liefen sie bei RTL II. Zuletzt gab es 2015 eine Staffel bei sixx. Dazu kamen bei SAT.1. sieben Promi-Ausgaben.

Medien-Experten gehen davon aus, dass die Live-Überwachung des Casts auch diesmal wieder rund 100 Tage dauern soll. Während man früher das Dauersignal einfach "Live" übers Internet verfolgen konnte, dürfte diesmal der ProSieben.Sat.1 eigene Streamungdienst joyn in Sachen "Dauerüberwachung" zum Zuge komme. Moderiert wird Big Brother 2020 von Jochen Schropp. Weitere Details zur Sendung dürften in Kürze bekannt gegeben werden.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH