20 Jahre neues Jahrtausend, und Oliver Geissen blickt zurück auf die musikalischen Highlights der "Nullerjahre". Im Rahmen seines Dauerbrenners "Die ultimative Chart Show" will er am Silvesterabend innerhalb eines mehrstündigen Marathons bekannt geben, welche Hits die vergangenen zwei Jahrzehnte dominiert haben. Was den Gastgeber laut RTL besonders umtreibt, ist die Frage: "Waren es eher die alten Hasen oder die Newcomer?"

Geissens Erkenntnisse über die ultimativen Hits basieren wie stets auf den verlässlichen Zahlen der Chartserhebung. Eher emotional hingegen ausgewählt sind die Themen, welche die jüngere Vergangenheit sonst noch bewegt haben sollen. Mit seinen Gästen wie den Schauspielern Caroline Frier oder Christian Tramitz sowie der Tänzerin Oana Nechiti ("DSD") spricht Geissen über alles mögliche – über kuriose Phänomene wie die "Ice Bucket Challenge", aber auch darüber, wie die Kanzlerschaft Angela Merkels das Land wirklich prägte. Die Showacts auf der Bühne sind die unvermeidlichen Peter Maffay, Sarah Connor und Andrea Berg. Für Partystimmung werden auch Rednex, Haiducii oder DJ Ötzi sorgen.

Pünktlich zu Mitternacht hat Geissen Pause – aber nur kurz. Nachdem RTL um 00.00 Uhr für zehn Minuten "Die Feiern zum Jahreswechsel" live aus Berlin vom Brandenburger Tor gezeigt hat, geht die Party ab 00.10 Uhr bei der "Ultimativen Chart Show" einfach weiter. Geissen präsentiere Partysongs und zahlreiche Highlights des Erfolgsformats, wie es heißt. Einen Gassenhauer beispielsweise geben Status Quo zum Besten.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH