Jahresranking

Das waren die erfolgreichsten Netflix-Produktionen 2019

Mit welchen Produktionen landete Streaming-Anbieter Netflix 2019 einen Hit? An der Spitze des Jahresrankings steht die Videospieladaption "The Witcher". Ebenfalls in den Top 10 vertreten: Fortsetzungen beliebter Serienformate und hochkarätige Hollywoodprominenz.

Was für ein Erfolg für die Netflix-Serie "The Witcher": Obwohl die Serienadaption des Videospielklassikers erst am 20. Dezember startete, setzte sich das Format prompt an die Spitze der deutschen Jahrescharts des Streaminganbieters. Das Fantasy-Spektakel verwies im Gesamtranking den Actionstreifen "6 Underground" mit Ryan Reynolds und die dritte Staffel des spanischen Serienerfolgs "Haus des Geldes" auf die Plätze. Ebenfalls auf den Spitzenrängen finden sich die Komödie "Murder Mystery" mit Adam Sandler und Jennifer Aniston in den Hauptrollen sowie "Triple Frontier" und "Jumanji: Willkommen im Dschungel".

Als beliebte Serien entpuppten sich außerdem die frivole Coming-of-Age-Serie "Sex Education", die dritte Staffel von "Stranger Things" und die deutsche Produktion "How to Sell Drugs Online (Fast)". In der Kategorie Film erfreuten sich das Mafia-Epos "The Irishman" mit Robert de Niro, Joe Pesci und Al Pacino, und "El Camino: Ein 'Breaking Bad'-Film" großer Beliebtheit. Bei den Dokumentationen interessierte die Netflix-Zuschauer insbesondere "Unser Planet", "Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders" und "Das Verschwinden von Madeleine McCann".

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Was die Jahrescharts umgemünzt auf die tatsächlichen Zuschauerzahlen bedeuten, lässt sich allerdings nur vermuten. Denn konkrete Zahlen gab Netflix wie gewohnt nicht preis. Zudem ist die Spitzenposition von "The Witcher" mit einer gewissen Skepsis zu beurteilen. Wie das Kleingedruckte in der veröffentlichten Hitliste verrät, basiert die Fortentwicklung der erst kürzlich veröffentlichten Serie nämlich auf Hochrechnungen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren