Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve ist Medienberichten zufolge in der Nacht zum Mittwoch in ein Pariser Krankenhaus eingeliefert worden. Die Zeitung "Le Parisien" schreibt, dass ihr Zustand ernst sei und umgehender intensiver Untersuchungen bedürfe.

Während der Dreharbeiten zu Emmanuelle Bercots neuem Film klagte Deneuve über starkes Unwohlsein. Im Umfeld der Film-Ikone heißt es, dass sie überlastet sei. Kein Wunder, ist die 76-Jährige derzeit doch sehr gefragt.

Die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin hatte mit dem Musicalfilm "Die Regenschirme von Cherbourg" 1964 ihren Durchbruch und wirkte in über 130 Filmen mit. Voraussichtlich Anfang 2020 startet mit "La verité" ein Familiendrama mit Deneuve und Juliette Binoche in den Hauptrollen in den Kinos. Der Film eröffnete am 28. August die 76. Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Derzeit steht Catherine Deneuve für "De son vivant" vor der Kamera – ein Drama über eine Mutter, die ihren krebskranken Sohn verliert, das 2020 anlaufen soll.


Quelle: teleschau – der Mediendienst