Wegen des Coronavirus können Gläubige derzeit keine Gottesdienst besuchen. Das ZDF bringt deshalb die Gottesdienste zu den Gläubigen: Ab Sonntag sind die Übertragungen auch per Live-Stream auf Twitter, Facebook und YouTube zu sehen.

Die Kirchen bleiben momentan gezwungenermaßen leer: Aufgrund des Coronavirus ist die Feier von öffentlichen Gottesdiensten untersagt. Auf digitalem Weg kann jedoch weiterhin die Messe mitgefeiert werden. Das ZDF weitet sein bisherige Angebot zu Gottesdiensten, welches Live-Fernsehübertragungen und den Live-Stream der ZDF-Mediathek beinhaltet, auf seine Social-Media-Kanäle aus.

Ab Sonntag, 22. März, 9.30 Uhr, können Interessierte die Gottesdienste auch über die ZDF-Kanäle auf Twitter, Facebook und YouTube verfolgen. Solange das Verbot der öffentlichen Messen besteht, will der Sender dieses Angebot aufrechterhalten.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH