Nach "Liebling, bring die Hühner ins Bett" und "Liebling, weck die Hühner auf" wird aktuell der dritte Teil der losen Fernsehfilm-Reihe produziert. Wie schon bei den beiden Vorgängerfilmen steht auch diesmal die Familie Teuffel, die von Berlin aufs Land nach Krummenwalde gezogen ist, im Mittelpunkt der Geschichte. Die Teuffels, das sind Steffen, Beate und ihre Kinder Lisa, Kai und Sophie. Als Elternpaar sind erneut Axel Milberg und Katja Flint zu sehen.

"Liebling, lass die Hühner frei", so der Titel der WDR/ARD Degeto-Produktion wird noch bis 23. September 2016 in Berlin-Weißensee und Umgebung gedreht.

Chaotischer Familienalltag

Seit der letzten Episode rund um Familie Teuffel ist einige Zeit vergangen. Die Kinder sind mittlerweile auf dem Sprung aus dem elterlichen Nest. Selbst Nesthäkchen Sophie ist mittlerweile schon 12 Jahre alt, Kai studiert in Paris und Lisa macht Karriere in einem Berliner IT-Unternehmen. Beate und Steffen glauben, dass sie endlich Zeit füreinander haben, auch weil Steffen endlich seinen Kurzgeschichten-Band fertig bekommen hat.

Doch Familienalltag läuft nie nach Plan und natürlich kommt es wieder ganz anders, als Steffen und Beate gedacht haben. Bei ihrer Silberhochzeit tauchen plötzlich Geheimnisse auf und auch die Mitbewohner aus Krummenwalde haben plötzlich ein Problem mit den Teuffels. Unterhaltend, teilweise spannend, entwickelt sich die Geschichte.

Ob es ein Happy-End geben wird? Das erfährt man 2017, wenn "Liebling, lass die Hühner frei" im Fernsehen zu sehen sein wird.

(Quelle: WDR)