30.06.2015 Altes Team, neues Mitglied

Drehstart für neue Folgen "Morden im Norden"

In acht neuen Episoden haben Hauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek, 3.v.r.) und sein Team wieder Morde, Überfälle und Betrügereien aufzuklären.
In acht neuen Episoden haben Hauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek, 3.v.r.) und sein Team wieder Morde, Überfälle und Betrügereien aufzuklären.  Fotoquelle: ARD/Georges Pauly

Am Dienstag haben die Dreharbeiten zur vierten Staffel der Vorabendserie "Morden im Norden" begonnen. Darin versuchen Hauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und sein Team unter anderem den Mord an einer jungen Kurdin aufzuklären.

Doch damit nicht genug: Sie versuchen auch die vermeintliche Leiche eines korrupten Baulöwen zu finden und das Rätsel um den hinterhältigen Anschlag auf eine junge Geigerin zu lösen. Zeitgleich trifft die Staatsanwältin und junge Mutter Elke Rasmussen (Tessa Mittelstaedt) in einem Mordfall eine folgenschwere Fehlentscheidung, sodass sie die Lübecker Mordkommission verlassen muss.

Ihre Nachfolgerin wird von Oberstaatsanwalt Dane (Kim Wilde) noch während Elkes Abschied präsentiert: Frau Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani), eine Karrierefrau und Hardlinerin, übernimmt den Job als Staatsanwältin.

Holger Schmidt führt Regie

In weiteren Rollen sind Christoph Tomanek als Pathologe Dr. Strahl und Jürgen Uter als Hausmeister Ernst zu sehen. Regie führen Holger Schmidt und Dirk Pientka. Gedreht wird vom 30. Juni bis 15. September in Lübeck, Hamburg und Umgebung.

Zu sehen sind die neuen Folgen voraussichtlich im Herbst 2016 im Ersten. 

Das könnte Sie auch interessieren