Im vergangenen Jahr erhoffte sich RTL wegen ihrer Vorgeschichte schlagzeilenträchtigen Krawall durch Bastian Jotta und den Currywurstmann Chris Töpperwien und schickte die beiden gemeinsam ins "Dschungelcamp". Die Hoffnungen wurden erfüllt, die zwei Alphamännchen stritten sich wie die Kesselflicker. 2020 könnte es nun zum fest eingeplanten Zoff zwischen Daniela Büchner und Anastasiya Avilova kommen. Was steckt dahinter?

Die beiden Frauen verbindet ein gemeinsamer Bekannter: Mallorca-Sänger Ennesto Monté. Der steckte 2019 offiziell noch in einer Beziehung mit Anastasiya Avilova, als Fotos von ihm und Daniela Büchner auftauchten. Reality-TV-Sternchen Anastasia gab danach das heimliche Treffen ihres Freundes mit Daniela als Trennungsgrund an. 

"Ich kenne sie nicht einmal, aber der Ennesto verheimlicht mir, dass er den ganzen Tag mit einer anderen Frau und ihrer Familie verbringt. Warum verheimlicht man das? Das verstehe ich nicht", sagte Anastasiya nun im Vorfeld des "Dschungelcamps" im RTL-Interview. "Er hat auf Mallorca den ganzen Tag mit Daniela Büchner und ihrer Familie verbracht, was ich absolut nicht schlimm finde. Wir alle haben Freunde und das ist alles super, aber er hat mir dann gesagt, dass er was anderes gemacht hat und diese Lüge habe ich immer noch nicht verstanden."

Mit Ennesto, der sowieso eigentlich nicht ihr Typ sei, habe sie seitdem keinen Kontakt mehr. Daniela Büchner wird sie erst im "Dschungelcamp" persönlich kennenlernen. "Ich habe keinen Kontakt zu Daniela. Ich habe sie nie gesehen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob da was lief, aber mir ist das mittlerweile auch so egal."

Klingt nicht unbedingt so, als würde Anastasiya völlig unvoreingenommen den gemeinsamen Camping-Ausflug antreten. Und auch Daniela hat die Geschichte natürlich noch nicht vergessen. "Das Lächerlichste war, dass eine Person behauptet hat, ihr damaliger Freund hätte wegen mir Schluss gemacht. Als ich so eine Schlagzeile gelesen habe, war ich zwischen Lachen, aber auch ein bisschen zwischen Wut", sagte Danni vor dem "Dschungelcamp". "Ennesto war ein Freund der Familie und wird ein Freund der Familie bleiben. Man muss bedenken, dass ich Kinder habe und in dem schlimmsten Jahr meines Lebens werde ich so angegriffen."

Diese Person, deren Namen Daniela nicht nennt? Natürlich Anastasiya. Gut möglich also, dass es im "Dschungelcamp" zwischen den beiden zum großen Zoff kommt. Natürlich genau das, worauf RTL bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hofft. Der Zuschauer darf gespannt sein, wie das erste Treffen der beiden abläuft (Freitag, 10. Januar ab 21.15 Uhr bei RTL). Mit einer schnellen Versöhnung ist wohl eher nicht zu rechnen.

Daniela Büchner hat im November 2018 ihren Mann Jens Büchner verloren. Er starb an Lungenkrebs. Ins "Dschungelcamp" zieht sie angeblich auch ihm zuliebe. "Machen wir uns nichts vor, natürlich wegen der Kohle", sagt sie auf die Frage, warum es sie in den Dschungel zieht. "Es ist aber auch ein Versprechen an meinen Mann. Bis zu seinem Tod habe ich es ihm versprochen und jetzt ziehe ich das durch. Ich muss einfach nochmal eine Station durchleben, die auch mein Mann erlebt hat."


Quelle: areh