Das wäre eine TV-Sensation: Nach übereinstimmenden Medienberichten sichert sich die Telekom die Übertragungsrechte für die Fußball-WM 2024. Gehen ARD und ZDF bei der Heim-WM tatsächlich leer aus?

Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und die Bild berichten, sei der Deal bereits abgeschlossen ("FAZ") bzw. stehe kurz vor dem Abschluss ("Bild"). Die Telekom betreibt den kostenpflichtigen Streamingdienst Magenta TV. 

Verschwindet die EM also komplettt hinter der Bezahlschranke? 

Nein. Laut Rundfunkstaatsvertrag müssen zumindest alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, das Eröffnungsspiel sowie Halbfinale und Finale unveschlüsselt und ohne Extrakosten angeboten werden. Möglich also, dass die Telekom für diese Spiele Sublizenzen verkauft, an ARD/ZDF oder auch an private Free-TV-Sender. Alle anderen Spiele könnten aber tatsächlich nur bei Magenta-TV laufen.

Details sind noch nicht bekannt: Weder Telekom noch die Europäische Fußball-Union (UEFA) haben den Deal über die TV-Rechte bislang bestätigt.