Papa Grant und Mama McConaughey

Hugh Grant und Matthew McConaughey wollen Eltern miteinander verkuppeln

Die Mutter von Matthew McConaughey ist seit vielen Jahren Witwe. Auch der Vater von Hugh Grant lebt allein. Also haben die beiden Hollywood-Stars eine Idee.

Da haben sich zwei wahre Hollywoodstars gefunden: Matthew McConaughey und Hugh Grant sind aktuell auf Tour zu ihrem neuen Film "The Gentlemen", der am Donnerstag, 27. Februar, in den deutschen Kinos startet. Doch nicht nur auf der Leinwand verstehen sie sich blendend, auch im wahren Leben sind sie wahre Gentlemen: Die beiden Schauspieler wollen ihre Eltern miteinander verkuppeln.

Matthew McConaugheys Vater James starb 1992, er war zu dem Zeitpunkt dreimal geschieden und wieder verheiratet mit McConaugheys Mutter Kay. Kay ist nun Single – genauso wie Hugh Grants Vater James: Dieser verlor seine Frau, als sie 2001 an Krebs starb. Geht es nach McConaughey, sollen sich die beiden nun daten. "Warum auch nicht?", lässt sich der Schauspieler zitieren. "Sein Vater ist 91, meine Mutter 88." Einer Beziehung stehe also nichts mehr im Wege: "Sie sollen sich nächste Woche treffen. Wahrscheinlich werden wir sie dann für den Rest der Nacht nicht mehr sehen", scherzt McConaughey.

Neben Matthew McConaughey und Hugh Grant standen für den Gangster-Action-Film "The Gentlemen" auch Colin Farrell, Charlie Hunnam, Michelle Dockery, Jeremy Strong und Henry Golding vor der Kamera. Die Regie führte Guy Ritchie, außerdem schrieb er das Drehbuch.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren