Party sechs Wochen zu früh

Jörg Pilawas Silvestershow wird schon im November aufgezeichnet

von teleschau

Die Silvesterparty steigt in diesem Jahr schon am 15. November – zumindest für Jörg Pilawa, Francine Jordi und die Gäste ihrer "Silvestershow" in der ARD.

Jörg Pilawa und Francine Jordi begehen Silvester in diesem Jahr gleich zweimal: Einmal wie gewohnt am 31. Dezember und bereits zuvor am 15. November. Denn an letztgenannten Datum stehen die beiden für die ARD in Offenburg vor der Kamera, um dort in der Stadthalle "Die Silvestershow" aufzuzeichnen. Ausgestrahlt wird die Sendung dann wie gewohnt am Silvesterabend von ARD, ORF 2 und SRF. Um Mitternacht werde die Aufzeichnung mit einer halbstündigen Schalte zum Feuerwerk am Brandenburger Tor unterbrochen, berichtet DWDL. Welche Gäste Pilawa und Jordi erwarten, ist noch offen.

Bisher war "Die Silvestershow", die 2017 das "Silvesterstadl" beerbte, immer eine Livesendung. Was genau die ARD zum Umdenken bewegte, ist nicht bekannt. Allerdings gibt es mit dem Bayerischen Rundfunk nun einen neuen Federführenden bei der Drei-Länder-Produktion.

Nachdem "Die Silvestershow" 2017 mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 5,1 Prozent in der jungen Zielgruppe einen mittelmäßigen Start hinlegte, legte das ARD-Format im vergangenen Jahr ordentlich zu: Mit 16,1 Prozent beim Gesamtpublikum und 8,9 Prozent bei den Jüngeren erreichte "Die Silvestershow" wieder "Silvesterstadl"-Niveau.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren