14 Kandidaten sind in der zwölften Staffel von "Let's Dance" angetreten, um "Dancing Star 2019" zu werden. Doch es kann nur einen Sieger geben.

Folge für Folge musste ein Tanzpaar gehen, bis am Ende im Finale nur noch drei übrig waren. Hier finden Sie die Zusammenfassungen zu jeder der Live-Shows.

Folge 12 - Finale

Drei Promi-Kandidaten und ihre Profi-Tanzpartner haben es ins Finale von "Let's Dance" geschafft. Um den Titel "Dancing Star 2019" tanzen Ella Endlich mit Valentin Lusin, Benjamin Piwko mit Isabel Edvardsson und Pascal Hens mit Ekaterina Leonova. Die drei Tanzpaare müssen im Finale drei Tänze zeigen. Ihren Lieblingstanz, einen von der Jury festgelegten Tanz und einen Freestyle. Benjamin Piwko verliert leider schon im allerersten Tanz den Anschluss. Beim Jury-Tanz (Cha Cha Cha) zeigt der gehörlose Kampfkunstsportler einige Schwächen. Joachim Llambi vermisst den unbedingten Willen. Trotz starker Leistungen in den anderen beiden Tänzen kann Benjamin diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Ella Endlich und Pascal Hens geben sich dagegen keine Blöße und holen sich nicht nur im gefürchteten Jury-Tanz, sondern auch in den anderen beiden Tänzen die Höchstpunktzahl 30 ab. Zweimal 90 Punkte gab es noch nie im Finale.

Höhepunkt der Finalshow sind die Freestyle-Tänze. Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson sowie Ella Endlich und Valentin Lusin setzen auf Dramatik, Pascal Hens und Ekaterina Leonova verzücken die Zuschauer mit einem lustigen Medley zur Filmmusik von "Madagascar" - er als Zebra, sie als Löwe. Da saßen bestimmt auch die Kinder von "Pommes" begeistert vor dem Fernseher.

Nach der Jury-Bewertung liegen Ella und Pascal nach den drei Tänzen gleichauf, Benjamin auf Platz drei. Ella Endlich ahnt wohl schon, dass das nicht zum Sieg reichen wird, denn der Publikumsliebling der Staffel ist sie nicht. Sie bittet deshalb die Zuschauer, für ihren Tanzpartner Valentin Lusin anzurufen. Doch es kommt, wie es kommen muss: Pascal Hens holt sich den Titel und darf sich nun nicht mehr nur Handball-Weltmeister von 2007, sondern auch "Dancing Star 2019" nennen. Und seine Partnerin Ekaterina Leonova macht den Hattrick perfekt. Herzlichen Glückwunsch! Da gratuliert sogar der Handball-Rekordmeister THW Kiel.

Ella Endlich kann sich immerhin damit trösten, dass sie so viele perfekte Jury-Bewertungen bekommen hat wie noch nie jemand vor ihr. Die bisherige Rekordhalterin Vanessa Mai hatte in ihrer Staffel übrigens auch nicht gewonnen.

Die Tänze und Jury-Punkte im Finale (14. Juni):

Benjamin Piwko (39) und Isabel Edvardsson (36)

  • Jurytanz: Cha Cha Cha; "Cake By The Ocean", DNCE -> 23 PUNKTE
  • Lieblingstanz: Rumba; "Shallow", Lady Gaga & Bradley Cooper -> 28 PUNKTE
  • Freestyle: "Game of Thrones", Medley (Serie) -> 30 PUNKTE

Ella Endlich (34) und Valentin Lusin (32)

  • Jurytanz: Quickstep; "The Lady Is A Tramp", Frank Sinatra -> 30 PUNKTE
  • Lieblingstanz: Samba; "Taki Taki", DJ Snake feat. Selena Gomez -> 30 PUNKTE
  • Freestyle: "Kill Bill", Medley (Film) -> 30 PUNKTE

Pascal Hens (39) und Ekaterina Leonova (32)

  • Jurytanz: Tango; "Por Una Cabeza", Carlos Gardel -> 30 PUNKTE
  • Lieblingstanz: Salsa; "Valio La Pena", Marc Anthony -> 30 PUNKTE
  • Freestyle: "Madagascar", Medley (Film) -> 30 PUNKTE

Folge 11

Halbfinale bei "Let's Dance": Noch vier Kandidaten und ihre Tanzpartner sind im Rennen um den Titel "Dancing Star 2019". Ein Tanzpaar muss vor dem Finale noch ausscheiden. Die Kandidaten stehen vor einer besonderen Herausforderung, denn sie müssen diesmal gleich zwei reguläre Tänze und einen "Impro Dance Extreme" aufs Parkett zaubern. Welcher Tanz das ist, erfahren die Tänzer erst in der Show und haben dann nur wenige Minuten, um eine Choreografie einzustudieren. Wieder einmal ist es Ella Endlich, die die "Let's Dance"-Jury gemeinsam mit Tanzpartner Valentin Lusin am meisten überzeugt und in zwei von drei Tänzen die volle Punktzahl holt. Pascal Hens hat in der Samba Probleme mit dem Schuhwerk. Der kleine Patzer und die anschließende Verunsicherung kosten ein paar Punkte und führen dazu, dass "Pommes" und Ekaterina Leonova von der Jury die niedrigste Gesamtpunktzahl des Abends bekommen. Die beiden müssen dann bei der Entscheidung auch zittern, genau wie Nazan Eckes und Cristian Polanc. Am Ende scheidet Nazan Eckes aus, obwohl sie nach der Jury-Bewertung auf Platz zwei gelegen hatte. Im Finale sind also Ella Endlich, Benjamin Piwko und Pascal Hens.

Die Tänze und Jury-Punkte der 11. Sendung (7. Mai):

Ella Endlich und Valentin Lusin: 

  • Cha Cha Cha: "Body" (Loud Luxury) -> 30 PUNKTE
  • Paso Doble: "Explosive" (Bond) -> 30 PUNKTE
  • "Impro Dance Extreme": Salsa -> 29 PUNKTE
  • GESAMTPUNKZAHL: 89 PUNKTE

Nazan Eckes und Christian Polanc (RAUS): 

  • Jive: "Follow Me" (The Baseballs) -> 23 PUNKTE
  • Paso Doble: "Malaguena" -> 29 PUNKTE
  • "Impro Dance Extreme": Tango -> 26 PUNKTE
  • GESAMTPUNKTZAHL: 78 PUNKTE

Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: 

  • Slowfox: "Smells Like Teen Spirit" (Nirvana) -> 22 PUNKTE
  • Contemporary: "Musik nur, wenn sie laut ist" (Herbert Grönemeyer) -> 26 PUNKTE
  • "Impro Dance Extreme": Langsamer Walzer -> 26 PUNKTE
  • GESAMTPUNKTZAHL: 74 PUNKTE

Pascal Hens und Ekaterina Leonova: 

  • Paso Doble: "Another Brick In The Wall" (Pink Floyd) -> 25 PUNKTE
  • Samba: "Con Calma" (Daddy Yankee) -> 21 PUNKTE
  • "Impro Dance Extreme": Rumba -> 26 PUNKTE
  • GESAMTPUNKTZAHL: 72 PUNKTE

Folge 10

Premiere bei "Let's Dance": erstmals stehen sogenannte "Trio Dances" auf dem Programm, in denen die Kandidaten gemeinsam mit ihrem jeweiligen Tanzpartner und einem weiteren Profi-Tänzer aufs Parkett müssen. Diesmal ist wieder Ella Endlich oben auf, die erst mit Valentin Lusin einen flotten Charleston zum "Mary Poppins"-Soundtrack hinlegt und dann zusammen mit Valentin und dessen Ehefrau Renata Lusin eine Rumba aufs Parkett zaubert, die vor Erotik nur so knistert. Wow! "Ich hatte noch nie so viel Spaß mit einem Ehepaar", sagt Ella nach dem Tanz. Für beide Darbietungen gibt es 30 Punkte. In den Augen die schlechteste Leistung des Tages zeigt Evelyn Burdecki, die sowohl im Paartanz als auch beim "Trio Dance" keine besonders hohen Noten bekommt. Doch die Zuschauer haben Evelyn schon das eine oder andere Mal gerettet. Diesmal wieder? Nein. Evelyn Burdecki muss gemeinsam mit Nazan Eckes zittern und scheidet diesmal aus.

Die Tänze und Jury-Punkte der 10. Sendung (31. Mai):

  • 30 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Charleston; Supercalifragilisticexpialidocious" (Marry Poppins) 
  • 29 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Slowfox; "Go Gentle" (Robbie Williams)
  • 27 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Tango; "Diferente" (Gotan Project)
  • 23 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Samba; "Every Way That I Can" (Sertab Erener)
  • 20 PUNKTE (Raus) -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Langsamer Walzer; "Without You" (Mariah Carey)

Die Trio-Dances der 10. Sendung:

  • 30 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin mit Renata Lusin: Rumba; "Lovesong" (Adele Cover)
  • 29 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc mit Massimo Sináto: Tango; "A Media Luz" (Carlos Gardel) 
  • 25 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova mit Marta Arndt: Charleston; "Entry Of The Gladiators" (Julius Fucik)
  • 19 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov mit Robert Beitsch: Paso Doble: "Free your Mind" (En Vogue) 
  • 18 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson mit Regina Luca: Samba; "Brazil (Aquanela Do Brazil)" (Antonio Carlos Jobim)

Folge 9

Es wird emotional bei "Let's Dance": Die Magic Moments stehen auf dem Programm, zudem Tanzduelle. Benjamin Piwko, der in der Vorwoche noch schwächelte, rollt das Feld von hinten auf und überzeugt die Jury auf ganzer Linie. Sowohl im Einzeltanz, den er seiner verstorbenen Mutter widmet, als auch im Tanzduell ziehen alle drei Juroren für ihn und Isabel Edvardsson die Bestnote 10. Den letzten Platz in der Jury-Wertung teilen sich Barbara Becker und Evelyn Burdecki. Barbara hat im Einzeltanz knapp die Nase vorn, Evelyn im Duell. Barbara Becker muss dann auch zittern, gemeinsam mit Ella Endlich (!), und scheidet schließlich auch aus.

Die Tänze und Jury-Punkte der 9. Sendung (24. Mai):

  • 30 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Langsamer Walzer/Contemporary; "Unchained Melody" (Righteous Brothers)  
  • 29 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Rumba/Contemporary/Slowfox/Jazz/Slowjive/Paso/Tango; "Seven Nation Army" (The White Stripes)
  • 29 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Contemporary/Wiener Walzer; "Don't Give Up" (Peter Gabriel feat. Kate Bush) 
  • 28 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Contemporary/Walzer; "Una Mattina" (Ludovico Einaudi)
  • 23 PUNKTE (Raus) -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Walzer/Contemporary; "No Woman No Cry" (Sheku Kanneh-Mason)  
  • 22 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Rumba/Contemporary; “Wo Willst Du Hin?" (Xavier Naidoo)

Und das waren die Tanzduelle:

  • Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov (24 PUNKTE) gegen Barbara Becker und Massimo Sinató (23 PUNKTE): Streetdance; "Talk Dirty" (Jason Derulo). 
  • Benjamin Piwko und Isabel Edvradsson (30 PUNKTE) gegen Pascal Hens und Ekaterina Leonova (25 PUNKTE): Flamenco; "Lel Lere Bay Bay" (Manuel El Chachi). 
  • Nazan Eckes und Christian Polanc (28 PUNKTE) gegen Ella Endlich und Valentin Lusin (28 PUNKTE): Bollywood; "Jatt Ho Giya Sharabee" (Punjabi MC) 

Folge 8:

In der achten Live-Show steht der Discofox-Marathon auf dem Programm. Ihre Einzeltänze absolvieren die Tanzpaare zu den größten TV- und Film-Melodien. Und... Überraschung: Diesmal sind es nicht Ella Endlich oder Pascal Hens, die die beste Bewertung der Jury bekommen. Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez sehen diesmal Nazan Eckes (mit Christian Polanc) ganz vorne. Die beiden bekommen für ihren Contemporary die perfekte 30. Die schlechteste Bewertung holt sich Evelyn Burdecki (mit Evgeny Vinokurov) ab, die auch im Discofox-Marathon Letzte wird. Evelyn muss dann folgerichtig auch zittern, genau wie Oliver Pocher (mit Christina Luft) und Barbara Becker (mit Massimo Sinató) - trotz Sieg im Discofox-Marathon. Überraschend trifft es Oliver Pocher, für den "Let's Dance" vorbei ist.

Die Tänze und Jury-Punkte der 8. Sendung (17. Mai):

  • 30 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Contemporary; "Stand By Me" (Ben E. King)
  • 29 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Jive; "Surfin' USA" (The Beach Boys)
  • 28 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Jive; "Ducktales" (O.S.T. Ducktales)
  • 24 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Contemporary; "I Will Survive" (Gloria Gaynor)
  • 21 PUNKTE (Raus) -> Oliver Pocher und Christina Luft: Rumba; "Goldfinger" (O.S.T. James Bond – Goldfinger)
  • 20 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Salsa; "De Todo Un Poco" (O.S.T. Dirty Dancing)
  • 18 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Rumba; "There You’ll Be" (Faith Hill)

Folge 7:

Premiere bei "Let's Dance": Zum ersten Mal müssen die Promi-Kandidaten in einem "Jury-Team-Tanz" gegeneinander antreten, der neben dem regulären Tanz in die Wertung mit einfließt. Dazu werden die verbliebenen acht Promis in drei Gruppen eingeteilt. Jedes Team erhält seinen persönlichen Jury-Mentor, der die Stars beim Training unterstützt. Motsi Mabuse zieht das große Los mit Ella und Pascal. Die Favoriten gewinnen natürlich den Teamtanz. Auf Platz zwei liegt das Team von Jorge Gonzales (Barbara, Nazan und Benjamin) und auf Platz drei Team Llambi (der Juror tanzt mit!) mit Oliver, Sabrina und Evelyn. Wichtiger sind aber natürlich die regulären Tänze. Hier überzeugt Ella Endlich (mit Valentin Lusin) und holt sich wieder mal die perfekte 30 ab. Auf dem letzten Platz sieht die Jury Sabrina Mockenhaupt (mit Erich Klann). "Mocki" muss dann auch zittern, gemeinsam mit Evelyn Burdecki und Barbara Becker. Diemal gehen die Zuschauer mit der Meinung der Jury konform: Sabrina und Erich scheiden aus.

Die Tänze und Jury-Punkte der 7. Sendung (10. Mai):

  • 30 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Slowfox; "Lieblingsmensch" (Namika)
  • 29 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Salsa; "Valio La Pena" (Marc Anthony)
  • 20 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Slowfox; "What A Difference A Day Makes" (Dinah Washington)
  • 19 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Charleston; "Bad Romance" (Lady Gaga)
  • 18 PUNKTE -> Oliver Pocher und Christina Luft: Jive; "You Never Can Tell" (Chuck Berry)
  • 17 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Samba; "X" (Nicky Jam feat. J. Balvin)
  • 16 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Charleston; "Those Magnificient Men In Their Flying Machines" (aus dem gleichnamigen Film)
  • 12 PUNKTE (Raus) -> Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann: Paso Doble; "Viva Espana"

Folge 6:

In der RTL-Tanzshow dreht sich diesmal alles um das Thema Liebe. Die verbliebenen neun Tanzpaare müssen zu bekannten "Lovesongs" tanzen. Ein Wiedersehen gibt es mit Profi-Tänzerin Regina Luca, die in der Vorwoche mit Kerstin Ott ausgeschieden ist: Sie zeigt gemeinsam mit ihrem Ehemann und Tanzpartner Sergiu Luca eine Kür. Der frischgebackene "DSDS"-Sieger Davin Herbrüggen singt live im Studio. Wieder glänzen die üblichen Verdächtigen: Ella Endlich und Pascal Hens holen sich zu Tango bzw. Contemporary gemeinsam mit ihren Tanzpartnern wie schon in der Vorwoche die perfekte 30 ab. Gar nicht gut läuft es für den gehörlosen Benjamin Piwko. Der schnelle Jive stellt ihn und Tanzpartnerin Isabel Edvardsson vor Probleme. Und auch Sabrina Mockenhaupt hat gemeinsam mit Erich Klann mit dem Jive zu kämpfen. Zittern muss von den beiden aber keiner, stattdessen Evelyn Burdecki, Ulrike Frank und Oliver Pocher. Am Ende trifft es Ulrike Frank und ihren Tanzpartner Robert Beitsch - trotz Platz vier in der Jury-Bewertung.

Die Tänze und Jury-Punkte der 6. Sendung (2. Mai):

  • 30 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Tango; "Jalousie" (Jacob Gade)
  • 30 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Contemporary; "You Are The Reason" (Calum Scott)
  • 27 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Charleston; "Five Foot Two, Eyes Of Blue" (Art Landry)
  • 23 PUNKTE (Raus) -> Ulrike Frank und Robert Beitsch: Contemporary; "Sailing" (LYO)
  • 22 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Paso Doble; "You’ve Got The Love" (Florence + The Machine)
  • 19 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Salsa; "Amores Como El Nuestro" (Jerry Rivera)
  • 13 PUNKTE -> Oliver Pocher und Christina Luft: Cha Cha Cha; "Relight My Fire" (Take That)
  • 12 PUNKTE -> Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann: Jive; "Part Time Lover" (Stevie Wonder)
  • 12 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Jive; "Don’t Speak" (No Doubt)

Folge 5:

Die Jury präsentiert sich nach der Osterpause in Spendierlaune. Gleich zwei Paare bekommen die bestmögliche Bewertung von 30 Punkten: Ella Endlich begeistert gemeinsam mit Valentin Lusin mit einer Samba (Joachim Llambi gibt symbolisch sogar 15 Punkte!), Pascal Hens und Partnerin Ekaterina Leonova lassen mit ihrem Quickstep zu "Wenn Nicht Jetzt Wann Dann" das Handball-WM-Fieber von 2007 wieder aufleben. Auch die weiteren Paare holen fast durch die Bank gute Punkte, nur Kerstin Ott weiß auch mit ihrer Salsa nicht zu überzeugen. Bei der Sängerin fließen Tränen nach Tanz und Jury-Urteil die Tränen, die Teilnahme bei "Let's Dance" fällt ihr sichtlich schwer und sie scheint regelrecht Angst vor den Auftritten zu haben. Und die Zuschauer haben ein Einsehen: Kerstin Ott muss genau wie Sabrina Mockenhaupt zittern und darf schließlich die Show verlassen. Während sie die Entscheidung bejubelt, ist ihre Tanzpartnerin Regina Luca sichtlich enttäuscht. Ein Wechselbad der Gefühle.

Die Tänze und Jury-Punkte der 5. Sendung (26. April):

  • 30 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Samba; "Taki Taki" (DJ Snake feat. Selena Gomez) 
  • 30 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Quickstep; "Wenn Nicht Jetzt Wann Dann" (Höhner)
  • 27 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Rumba; "Shallow" (Lady Gaga feat. Bradley Cooper) 
  • 26 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Tango; "Don't Stop The Music" (Rihanna)
  • 25 PUNKTE -> Ulrike Frank und Robert Beitsch: Paso Doble; "Entre Dos Tierras" (Héroes del Silencio)
  • 24 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Charleston; "Bailar" (Deorro feat. Elvis Crespo)
  • 22 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Salsa; "Timbale" (Belle Perez)
  • 20 PUNKTE -> Oliver Pocher und Christina Luft: Paso Doble; "Bohemian Rhapsody" (Queen) 
  • 19 PUNKTE -> Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann: Langsamer Walzer; "Can You Feel The Love Tonight" (Elton John)
  • 7 PUNKTE (Raus)-> Kerstin Ott und Regina Luca: Salsa; "Vamos A Bailar" (Gipsy Kings)

Folge 4:

Nach dem 80er-Jahre-Special in der zweiten Sendung sind nun die 90er dran. Bislang hatte sich immer Ella Endlich die beste Bewertung der Jury abgeholt, in der vierten Sendung ist es überraschend Barbara Becker, die das Trio mit den Punktetafeln am meisten beeindruckt. Zweimal fällt für ihren Tango, den sie gemeinsam mit Massimo Sinató tanzt, die perfekte 10, Joachim Llambi bewertet den Tanz mit einer 9. Er zieht an diesem Abend wie schon in der Vorwoche nur einmal die 10: für Ella Endlich und ihren Tanzpartner Valentin Lusin. Auf dem letzten Platz findet sich wieder Kerstin Ott (mit Regina Luca) wieder. Die Jury bemängelt bei ihrem Charleston das fehlende Tempo. Auch für Evelyn Burdecki (mit Tanzpartner Evgeny Vinokurov) läuft es nicht gut. Die "Dschungelkönigin" tanzt beim Jive leider nicht im Takt.

In einem Gruppentanz-Duell "Boys gegen Girls" können sich die Kandidaten zusätzliche Punkte holen. Hier haben die Männer (und Kerstin Ott) klar die Nase vorn, was vor allem an Oliver Pocher liegt, der als Britney Spears allen die Show stiehlt. Acht Punkte gibt die Jury den "Boys", für die "Girls" gibt's nur fünf. Zittern müssen diesmal Sabrina Mockenhaupt (mit Erich Klann), Evelyn Burdecki (mit Evgeny Vinokurov) und Thomas Rath (mit Kathrin Menzinger). Völlig überraschend triff es den Designer, der bislang in allen Shows die Jury überzeugt hatte. Bitter für Thomas Rath, der keinen Hehl aus seiner großen Leidenschaft für das Tanzen macht. Auffällig: Vier Männer sind bislang ausgeschieden, die Frauen sind alle noch im Rennen.

Die Tänze und Jury-Punkte* der 4. Sendung (12. April):

  • 29 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Tango; "Losing My Religion" (R.E.M.)
  • 28 PUNKTE -> Ulrike Frank und Robert Beitsch: Langsamer Walzer; "Tears In Heaven" (Eric Clapton)
  • 28 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Wiener Walzer; "Dieses Kribbeln Im Bauch" (Pe Werner)
  • 26 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Paso Doble; "Enjoy The Silence" (Depeche Mode)
  • 25 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Rumba; "Jessie" (Joshua Kadison)
  • 23 PUNKTE (RAUS) -> Thomas Rath und Kathrin Menzinger: Tango; "Crucified" (Army Of Lovers)
  • 19 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Rumba; "All By Myself" (Celine Dion)
  • 17 PUNKTE -> Oliver Pocher und Christina Luft: Contemporary; "Wind Of Change" (Scorpions)
  • 16 PUNKTE -> Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann: Contemporary; "Torn" (Natalie Imbruglia)
  • 10 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Jive; "Herz an Herz" (Blümchen)
  • 7 PUNKTE -> Kerstin Ott und Regina Luca: Charleston; "The Scatman" (Scatman John)

*Bei den Männern und Kerstin Ott kommen je acht Punkte für den Gruppentanz dazu, bei den Frauen jeweils fünf.

Folge 3:

Zwölf Paare haben es in die dritte reguläre Live-Show von "Let's Dance" geschafft. Erneut ist es Ella Endlich, die gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Valentin Lusin mit Lob überschüttet wird. Joachim Llambi zieht nach ihrer Salsa sogar die 10. Pascal Hens (mit Ekaterina Leonova) und Thomas Rath (mit Kathrin Menzinger) gehören nach Meinung der Jury ebenfalls erneut zu den Besten. Die Überraschung des Tages liefert aber Oliver Pocher, der diesmal nicht nur zwischen den Tänzen für beste Unterhaltung sorgt, sondern gemeinsam mit Tanzpartnerin Christina Luft auch tänzerisch überzeugt. Derweil bleiben Kerstin Ott (mit Regina Luca) und Sabrina Mockenhaupt (mit Erich Klann) die Sorgenkinder der diesjährigen Staffel. Beide fühlen sich auf dem Tanzparkett immer noch nicht wohl. Doch wieder werden die zwei durch das Zuschauervoting gerettet. Zittern müssen dagegen Evelyn Burdecki (mit Evgeny Vinokurov), Barbara Becker (mit Massimo Sinató) und Lukas Rieger (mit Katja Kalugina). Am Ende trifft es Lukas Rieger. Für den 19 Jahre alten Youtube-Star und Katja Kalugina ist "Let's Dance" vorbei. In der dritten Show schied somit zum dritten Mal ein männlicher Kandidat aus.

Die Tänze und Jury-Punkte der 3. Sendung (5. April):

  • 28 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Salsa; "Tu Sonrisa" (Elvis Crespo)
  • 24 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Cha Cha Cha; "Zusammen" (Fanta4 feat. Clueso)
  • 23 PUNKTE -> Thomas Rath und Kathrin Menzinger: Jive; "Tell Her About It" (Billy Joel)
  • 21 PUNKTE -> Ulrike Frank und Robert Beitsch: Tango; "Hernandos Hideaway" (The Johnston Brothers)
  • 21 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Quickstep; "Puttin On The Ritz" (Fred Astaire)
  • 20 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Quickstep; "Lucky Day" (Sasha)
  • 20 PUNKTE -> Oliver Pocher und Christina Luft: Charleston; "Bills" (LunchMoney Lewis)
  • 18 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Rumba; "Killing Me Softly" (Roberta Flack)
  • 16 PUNKTE (RAUS) -> Lukas Rieger und Katja Kalugina: Quickstep; "Pocahontas" (AnnenMayKantereit)
  • 15 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Contemporary; "Fallin" (Alicia Keys)
  • 13 PUNKTE -> Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann: Salsa; "Cuba" (Gibson Brothers)
  • 10 PUNKTE -> Kerstin Ott und Regina Luca: Tango; "Addicted To You (Avicii)

Folge 2:

In der zweiten Sendung steht ein 80er-Jahre-Special auf dem Programm. Dementsprechend schwelgen die Promis in Erinnerungen, einige haben sogar im Familienalbum gestöbert und ihre Kinderfotos herausgekramt. Wie in der Vorwoche packt die Jury die größten Lobeshymnen und besten Noten für Ella Endlich aus. Die Schlagersängerin überzeugt gemeinsam mit Tanzpartner Valentin Lusin bei einem Contemporary zu Kate Bushs Song "Running Up That Hill" auf ganzer Linie - und das, obwohl sie unter der Woche mit hohem Fieber das Bett hüten musste. Entsprechend gerührt ist Ella Endlich von der Kriitk der Jury - nur der strenge Herr Llambi verhindert mit seiner '9' die perfekte 30 schon in Show 2.

Weniger begeistert ist die Jury von Kerstin Ott und Sabrina Mockenhaupt. Bei beiden sehen die drei Juroren zwar eine Steigerung gegenüber der Vorwoche, dennoch reicht es nur für zehn bzw. elf Punkte. Dass das nichts heißen muss, hat schon die erste Sendung gezeigt. Schließlich haben die TV-Zuschauer noch ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Die wählen Kerstin Ott und "Mocki" dann auch weiter. Zittern müssen dagegen Ulrike Frank (mit Robert Beitsch), Özcan Cosar (mit Marta Arndt) und Evelyn Burdecki (mit Evgeny Vinokurov), obwohl sie von der Jury besser bewertet wurden. Am Ende trifft es Özcan Cosar, der wohl auch unter seinem vergleichsweise eher geringen Bekanntheitsgrad zu leiden hat. Sein Jive, mit dem er Show 2 eröffnet hat, hinterlässt bei den Zuschauern offenbar keinen bleibenden Eindruck. In den sozialen Netzwerken beschweren sich viele Zuschauer über das ungerechte Wertungssystem.

Die Tänze und Jury-Punkte der Kandidaten:

  • 29 PUNKTE -> Ella Endlich und Valentin Lusin: Contemporary; "Running Up That Hill" (Kate Bush)
  • 23 PUNKTE -> Thomas Rath und Kathrin Menzinger: Cha Cha Cha; "Super Trouper" (ABBA)
  • 23 PUNKTE -> Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Tango; "Gold" (Spandau Ballet)
  • 20 PUNKTE -> Barbara Becker und Massimo Sinató: Cha Cha Cha; "Ain't Nobody" (Chaka Khan)
  • 20 PUNKTE -> Lukas Rieger und Katja Kalugina: Contemporary; "Halt Mich" (Herbert Grönemeyer)
  • 19 PUNKTE -> Ulrike Frank und Robert Beitsch: Rumba; "Woman In Love" (Barbra Streisand)
  • 18 PUNKTE -> Nazan Eckes und Christian Polanc: Wiener Walzer; "I Guess That's Why They Call It The Blues" (Elton John)
  • 16 PUNKTE -> Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson: Cha Cha Cha; "Can You Feel It" (Jackson Five)
  • 15 PUNKTE -> Oliver Pocher und Christina Luft: Tango; "Ghostbusters" (Ray Parker Jr.)
  • 14 PUNKTE (RAUS) -> Özcan Cosar und Marta Arndt: Jive; "Footloose" (Blake Shelton)
  • 13 PUNKTE -> Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov: Slowfox; "Material Girl" (Madonna)
  • 11 PUNKTE -> Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann: Tango; "Super Freak" (Rick James)
  • 10 PUNKTE -> Kerstin Ott und Regina Luca: Cha Cha Cha; "I Am What I Am" (Gloria Gaynor)

Folge 1:

Schon vor Beginn der ersten regulären Sendung nach der Kennenlernshow steht das Weiterkommen eines Kandidaten fest: Benjamin Piwko landete in der Auftaktshow nach Jury-Bewertung und Zuschauer-Voting auf Platz eins und ist somit dank einer Wildcard vor dem Ausscheiden in Show 1 geschützt. Ein Promi-Kandidat und sein Profi-Tanzpartner müssen "Let's Dance" nach der Live-Sendung verlassen. Ella Endlich und ihr Tanzpartner Vanlentin Lusin beeindrucken zum Auftakt am meisten, aber auch Pascal Hens und Ekaterina Leonova überraschen die Jury und sahnen hohe Noten ab. Weniger gut läuft es für Sabrina Mockenhaupt und Evelyn Burdecki, die sich die schlechteste Jury-Wertung teilen. "Billig", nennt Joachim Llambi den Auftritt von Evelyn und lässt kein gutes Haar an ihr. Die "Dschungelkönigin" kommt durch das Zuschauer-Voting trotzdem weiter, "Mocki" muss genau wie Oliver Pocher (mit Christina Luft) und Jan Hartmann (mit Renata Lusin) zittern. Kurz nach Mitternacht trifft es Jan Hartmann: Trotz einer ordentlichen Jury-Bewertung muss der Schauspieler als Erster die Show verlassen. Bitter für ihn und seine Partnerin Renata Lusin.

Hier sind die Tänze, die die 14 Paare zum Auftakt präsentierten, und die Jury-Bewertung:

  • 25 PUNKTE -> Ella Endlich (34) und Valentin Lusin (31): Quickstep; "Black Horse And The Cherry Tree" (KT Tunstall) 
  • 24 PUNKTE -> "Pommes" Pascal Hens (38) und Ekaterina Leonova (31): Wiener Walzer; "Iris" (Goo Goo Dolls)
  • 23 PUNKTE -> Benjamin Piwko (38) und Isabel Edvardsson (36): Langsamer Walzer; "Moon River" (Andy Williams) 
  • 21 PUNKTE -> Thomas Rath (52) und Kathrin Menzinger (30): Wiener Walzer; "Merci, Chérie" (Udo Jürgens) 
  • 19 PUNKTE -> Özcan Cosar (37) und Marta Arndt (29): Salsa; "Baila Me" (Gipsy Kings)
  • 19 PUNKTE -> Lukas Rieger (19) und Katja Kalugina (25): Salsa; "Fireball" (Pitbull)
  • 19 PUNKTE -> Barbara Becker (52) und Massimo Sinato (38): Quickstep; "Freedom" (Pharrell Williams)
  • 16 PUNKTE (RAUS) -> Jan Hartmann (38) und Renata Lusin (31): Wiener Walzer; "Breathe Easy" (Blue)
  • 16 PUNKTE -> Nazan Eckes (42) und Christian Polanc (40): Cha Cha Cha; "How Deep Is Your Love" (Calvin Harris & Disciples)
  • 14 PUNKTE -> Ulrike Frank (50) und Robert Beitsch (27): Quickstep; "Good Morning" (Singin' in the Rain)
  • 13 PUNKTE -> Oliver Pocher (41) und Christina Luft (29): Salsa; "Phänomenal" (Pietro Lombardi)
  • 12 PUNKTE -> Kerstin Ott (37) und Regina Luca (30): Langsamer Walzer; "True Colors" (Cyndi Lauper)
  •  10 PUNKTE -> Evelyn Burdecki (30) und Evgeny Vinokurov (28): Cha Cha Cha; "WTF" (HUGEL feat. Amber Van Day)
  •  10 PUNKTE -> Sabrina Mockenhaupt (38) und Erich Klann (31): Cha Cha Cha; "I Wanna Dance With Somebody" (Whitney Houston)

Wer scheidet aus - diese Regeln gelten

Die Jury benotet die Leistungen der Paare mit Noten von 1 bis 10. Das Paar mit der schlechtesten Gesamtbewertung bekommt einen Punkt, das Paar mit der besten Bewertung maximal 14 (je nachdem, wieviele Paare noch dabei sind). Auch aus den Anrufen der Zuschauer ergibt sich eine Reihenfolge. Auch hier bekommt das Paar mit den wenigsten Anrufen einen Punkt, das Paar mit den meisten Anrufen maximal 14. Anschließend werden die Punkte der Jury mit den Punkten der Fernseh-Zuschauer addiert und das Paar mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl muss "Let's Dance" verlassen. Ein Beispiel: Es sind noch acht Paare im Rennen. Paar X bekommt die beste Jury-Bewertung. Dafür fließen acht Punkte in die Entscheidung ein. Bei den Zuschauern landet Paar X aber nur auf Platz sechs von acht Paaren. Dafür erhält es nochmal drei Punkte. Gesamtpunktzahl: 11. Bei gleicher Punktzahl von zwei Kandidaten kommt der Kandidat weiter, der mehr Anrufer hatte.

Let's Dance 2019 – die Kandidaten

Lange machte RTL ein großes Geheimnis um die 14 Promi-Kandidaten der zwölften Staffel. Barbara Becker, Ex-Ehefrau von Tennis-Legende Boris Becker, wurde als erste Kandidatin offiziell bestätigt. Auch Nazan Eckes, die die Show in der Vergangenheit gemeinsam mit Hape Kerkeling moderiert hatte, gehört zu den Kandidaten. Zudem schwingt Sängerin Ella Endlich das Tanzbein. Außerdem mit dabei: "GZSZ"-Schauspielerin Ulrike Frank, Musiker Lukas Rieger, Sängerin Kerstin Ott ("Die immer lacht") und Thomas Rath. Die TV-Zuschauer kennen den Designer vor allem durch seine Funktion als Juror bei "Germany's Next Topmodel". Den Sportler-Part übernehmen in diesem Jahr Mittel- und Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt sowie Pascal Hens, Handball-Weltmeister von 2007. Zudem ist Serien-Schauspieler Jan Hartmann dabei. Einer besonderen Herausforderung stellt sich Benjamin Piwko: Der Schauspieler und Kampfkunst-Sportler ist gehörlos. Dschungelkönigin Evelyn Burdecki gönnt sich keine Pause und gehört genau wie die Comedians Oliver Pocher und Özcan Cosar zu den Kandidaten.  Bilder aller 14 Kandidaten finden Sie hier.

Kerstin Ott sorgt übrigens für eine Premiere bei "Let's Dance": Die Musikerin tanzt mit einer Frau. "Für mich wäre es merkwürdig, mit einem Mann zu tanzen. Es ist schön zu zeigen, dass es auch mehr gibt als diesen klassischen Tanz", sagte die 37-Jährige, die 2017 ihre langjährige Freundin Karolina geheiratet hat, im RTL-Interview. In Deutschland gab es bislang noch nie ein gleichgeschlechtliches Tanzpaar. In der österreichischen Variante im ORF hatte dagegen schon 2011 Schauspieler Alfons Haider mit einem Mann getanzt und es auf Platz vier geschafft.

Die Profi-Tänzer von Let's Dance

Für viele treue Fans der RTL-Show sind sie die eigentlichen Stars: Profi-Tänzer wie Erich Klann, Christian Polanc, Massimo Sinato und Ekaterina Leonova. Diese vier sind natürlich auch 2019 wieder dabei. Einer der Publikumslieblinge fehlt 2019 aber: Oana Nechiti sitzt mittlerweile in der Jury der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" und verzichtet. "Eine weitere Teilnahme war ihrerseits aus familiären Gründen für 2019 nicht geplant", teilte RTL bereits im vergangenen Herbst mit. Nechiti hat gemeinsam mit Erich Klann einen sechsjährigen Sohn. Im RTL-Interview erklärte sie, dass die Teilnahme an DSDS deutlich weniger zeitaufwendig sei. So viel Zeit für "Let's Dance" zu opfern, habe ihr als Mutter Schuldgefühle bereitet. Dagegen gibt es ein Comeback von Isabel Edvardsson: Die Schwedin meldet sich nach einer Babypause zurück. Zum ersten Mal dabei ist der gebürtige Russe Evgeny Vinokurov. Hier sehen Sie die Bilder der 14-Profi-Tänzer. Da Kerstin Ott mit einer Frau tanzt, sind diesmal acht Tänzerinnen und sechs Tänzer dabei:

  • Marta Arndt (29)
  • Robert Beitsch (27)
  • Isabel Edvardsson (36)
  • Katja Kalugina (25)
  • Erich Klann (31)
  • Ekaterina Leonova (31)
  • Regina Luca (30)
  • Christina Luft (28)
  • Renata Lusin (31)
  • Valentin Lusin (31)
  • Kathrin Menzinger (30)
  • Christian Polanc (40)
  • Massimo Sinato (38)
  • Evgeny Vinokurov (28)

In Vadim Garbuzov, der seit 2011 bei insgesamt acht Staffeln in Deutschland und Österreich dabei war, fehlt ein weiteres bekanntes Gesicht bei den Profi-Tänzern. "Es ist natürlich schade, dass es diesmal sich nicht ausgegangen ist, aber ich hoffe stark, dass es ist nicht das letzte Mal war, dass ich bei einem TV-Format mitgemacht habe", schrieb er bei Instagram. Vadim hatte 2011 in der österreichischen Ausgabe "Dancing Stars" mit Alfons Haider getanzt und damit für ein Novum gesorgt.

Wer tanzt mit wem?

In der Kennenlernshow am 15. März wurden den Promi-Kandidaten ihre Tanzpartner zugewiesen. Hier die Tanzpaare der zwölften Staffel von "Let's Dance":

  • Sabrina Mockenhaupt tanzt mit Erich Klann
  • Ulrike Frank tanzt mit Robert Beitsch
  • Ella Endlich tanzt mit Valentin Lusin
  • Barbara Becker tanzt mit Massimo Sinato
  • Evelyn Burdecki tanzt mit Evgeny Vinokurov
  • Nazan Eckes tanzt mit Christian Polanc 
  • Kerstin Ott tanzt mit Regina Luca
  • Oliver Pocher tanzt mit Christina Luft
  • Benjamin Piwko tanzt mit Isabel Edvardsson
  • Pascal Hens tanzt mit Ekaterina Leonova
  • Lukas Rieger tanzt mit Katja Kalugina
  • Jan Hartmann tanzt mit Renata Lusin
  • Özcan Cosar tanzt mit Marta Arndt
  • Thomas Rath tanzt mit Kathrin Menzinger

Hier sehen Sie die Bilder der 14. Paare.

Übrigens: Wer in der Kennenlernshow am meisten überzeugt, bekommt für die erste reguläre Sendung eine Wildcard und ist vor dem Ausscheiden geschützt. Nach Jury-Bewertung und Zuschauervoting sichert sich Benjamin Piwko den Freifahrtsschein und kann in der ersten Ausscheidungsshow ganz entspannt auftanzen. Damit mausert sich Piwko vorerst auch zum Favoriten. Oder täuscht der erste Eindruck? Wir haben den Check gemacht: die Siegchancen der "Let's Dance"-Kandidaten.

Die Jury

Die Jury bleibt unverändert. Joachim Llambi, Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse, die im vergangenen Jahr erstmals Mutter geworden ist, bewerten erneut die Leistungen der Tanzpaare und vergeben Punkte von 1 bis 10. Llambi ist seit Beginn von "Let's Dance" Teil der Jury. Mabuse hat seit der vierten Staffel den Platz als Jurorin inne und Jorge González saß ab der sechsten Staffel auf dem Juroren-Stuhl. 

Die Moderatoren

Auch hier ändert sich nichts. RTL-Moderatorenass Daniel Hartwich ist ohnehin gesetzt, trotz einiger Kritik bekommt auch Victoria Swarovski, die in der Vergangenheit selbst als Promi mitgetanzt hatte, eine weitere Chance.

Warum werden bei "Let's Dance" nicht die Original-Songs gespielt?

Das hat einen ganz einfachen Grund: Die Lieder müssen einen bestimmten Takt haben, um für bestimmte Tänze verwendet werden zu können. Das ist bei den Original-Songs in der Regel nicht der Fall. Deshalb werden die Songs neu eingespielt und gesungen. In einigen Staffeln kam die Musik von einer Live-Band.

Das Finale

Drei Paare schaffen es in der zwölften Staffel ins Finale, das natürlich wie alle anderen Sendungen auch live bei RTL ausgestrahlt wird. Der Final-Termin 2019 ist der 14. Juni. Wie immer geht's um 20.15 Uhr los. 2018 gewann Ingolf Lück im Finale gegen Judith Williams und Barbara Meier.