Umbenennung

Darum heißt der "Kommentar" bei den "Tagesthemen" jetzt "Meinung"

In den "Tagesthemen" kommentieren Journalisten regelmäßig bestimmte Vorgänge. Die Rubrik wurde nun umbenannt.

In den ARD-"Tagesthemen" kamen in den letzten 42 Jahren unter der Rubrik "Kommentar" Journalisten zu Wort, die sich zu aktuellen Geschehnissen äußerten. Nun wurde das Ganze aus durchaus rätselhaft erscheinenden Gründen umbenannt: Seit der Dienstag-Ausgabe des täglichen Nachrichtenmagazins werden die Kommentare der Redakteure nun unter der Rubrik "Meinung" ausgestrahlt.

Traut man dem Publikum so wenig Medienkompetenz zu? – "Mit der Änderung von 'Kommentar' in 'Meinung' wollen wir den Zuschauern und Usern transparenter machen, dass es sich um die Meinung einer einzelnen Person handelt, nicht die der ganzen Redaktion", erklärte Helge Fuhst, zweiter Chefredakteur von ARD-Aktuell, bereits via Twitter. Der erste Beitrag unter dem Titel "Meinung" stammte von Thomas Kreutzmann vom Hessischen Rundfunk, der sich aus subjektiver Sicht zum Thema Wirecard-Skandal äußerte.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren