In einer neuen Ausgabe der Versteckte-Kamera-Show "Verstehen Sie Spaß?" trifft es unter anderem Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink. Der frühere Sportler findet sich während der WM in einer äußert unangenehmen Situation wieder.

Bei den mehr oder weniger fiesen Streichen von "Verstehen Sie Spaß?" zuzusehen, macht große (Schaden-)Freude. Selbst in der Haut des "Opfers" möchte man natürlich nicht stecken. Diesmal hat sich Guido Cantz unter anderem den Beachvolleyball-Weltmeister und -Olympiasieger Julius Brink vorgeknöpft, der sich auf dem sandigen Spielfeld kaum eine Schwäche leistet.

Nahe der Verzweiflung lernt man ihn aber im Einspielfilm der Versteckte-Kamera-Sendung (wieder live aus München) kennen: Das SWR-Team, das die Sendung produziert, hat nämlich eine Situation, die Brink sehr real erscheinen musste, perfide manipuliert. Während der Beachvolleyball-WM sollte der Sportler für die ARD eine gute Figur in der Kommentatorenkabine abgeben. Doch der eigentliche Kommentator der Partie ist plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Und plötzlich steht Julius Brink in der Hitze des Gefechts allein vor dem Mikrofon. Wie gesagt: Schön fies!


Quelle: teleschau – der Mediendienst