ZDF-Crossover

"Wilsberg" trifft "heute show": Oliver Welke spielt in neuer Folge sich selbst

"heute show"-Moderator Oliver Welke hat einen Gastauftritt im ZDF-Krimi "Wilsberg: Alles Lüge" - und spielt sich selbst in gewohnter Umgebung. Ermittler Overbeck (Roland Jankowsky) ist zu Gast in seiner Satireshow.
"heute show"-Moderator Oliver Welke hat einen Gastauftritt im ZDF-Krimi "Wilsberg: Alles Lüge" - und spielt sich selbst in gewohnter Umgebung. Ermittler Overbeck (Roland Jankowsky) ist zu Gast in seiner Satireshow.  Fotoquelle: ZDF / Thomas Kost / Jonas Plöger / Uwe Schäfer.

Nachdem seine Brandrede im Netz hochgeladen wird, schafft es "Wilsberg"-Kommissar Overbeck in die "heute show". Dort trifft er auf einen gebürtigen Bielefelder!

Es ist ein regelrechtes ZDF-Crossover: In "Wilsberg: Alles Lüge" entdeckt der übergriffige Kriminalkommissar Overbeck, gespielt von Roland Jankowsky, seine Freude am Influencer-Dasein. Seine ins Netz geladene Brandrede wird mit haufenweise Likes bedacht, und sein Engagement bringt Overbeck schließlich sogar in die "heute show", wo sich der Ermittler munter mit Moderator Oliver Welke unterhält. Die "Wilsberg"-Episode, die am Samstag, 28. November, 20.15 Uhr, im ZDF ausgestrahlt wird, widmet sich den aktuellen Themen Cybermobbing und Fake News, da bietet sich eine Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Satireformat "heute show" doch regelrecht an, dachten sich die Macher offenbar.

"Als gebürtiger Bielefelder war es mir natürlich eine große Ehre, bei 'Wilsberg' dabei zu sein. Für meinen ersten Auftritt in einer Krimiserie bin ich schauspielerisch absolut ans Limit gegangen und rechne jetzt fest mit weiteren Rollenangeboten", kommentierte Oliver Welke augenzwinkernd seinen Auftritt. Und was sagt der Profi-Schauspieler? "Zwei Kultsendungen im ZDF treffen aufeinander – welch ein Ereignis! Und ich mittendrin – die Zusammenarbeit mit Herrn Welke war äußerst unterhaltsam und inspirierend", fand Roland Jankowsky lobende Worte für seinen Teilzeit-Kollegen Welke.

Auch der verantwortliche Redakteur, Martin R. Neumann, hat nur Gutes über die Performance des "heute show"-Moderators zu berichten – Oliver Welke müsse gar mit "Nachfolgeengagements" rechnen. Dass es überhaupt zum Auftritt Welkes kam, hat tatsächlich viel mit der gemeinsamen Heimatstadt von Neumann und Welke zu tun – und einer Begegnung beim Deutschen Fernsehpreis. "Dort stellten wir fest, dass wir beide gebürtig aus Bielefeld stammen. Die Erwähnung der freundlichen Stadt am Teutoburger Wald war in 'Wilsberg'-Krimis damals schon Kult", so Neumann. Welke eine Rolle anzubieten, sei dementsprechend naheliegend gewesen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren