Zusammentreffen auf Festival

Barbara Schöneberger und ihr merkwürdiges Treffen mit deutschem Rap-Star: "Ey, wie du schon das Telefon in der Hand hältst"

06.07.2024, 11.20 Uhr

Barbara Schöneberger erzählt in ihrem Podcast "Mit den Waffeln einer Frau" von ihrem Kennenlernen mit Rapper Ski Aggu beim OMR-Festival in Hamburg. Der Musiker konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen, wie die Moderatorin berichtet. 

Neue und alte Bekannte

Vom ESC bis "Verstehen Sie Spaß?" ist sie auf so mancher großen TV-Bühne zu Hause. Ohne Barbara Schöneberger geht nicht allzu viel im deutschen Unterhaltungsfernsehen. Auch beim OMR-Festival in Hamburg, bei dem unter anderem US-Star Kim Kardashian und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) auftraten, war die 50-Jährige zu Gast. Bei "dieser großen Online-Marketing-Veranstaltung" habe sie "diese ganze coolen Leute getroffen", berichtete sie jetzt in ihrem Podcast "Mit den Waffeln einer Frau".

Auf die Frage "Hast du jemanden erkannt?" ihres Podcast-Gasts Eva Padberg antwortete die Moderatorin selbstironisch: "Sagen wir: Ich hab einige erkannt, aber mich hat keiner erkannt." Abgesehen von Komiker-Legende Otto (75). Den habe sie bei einer Garderobe gemeinsam mit Ski Aggu (26) angetroffen. Den Rapper beschrieb sie als "sehr coolen Typ, der gerade mit Otto 'Friesenjung' gemacht hat". Doch die Wertschätzung beruhte offenbar nicht auf Gegenseitigkeit.

"Fehlt nur noch ne Klapphülle"

Schöneberger erzählte: "Otto macht ein Foto mit mir, und weil Otto mich kannte, dachte Ski Aggu, die ist vielleicht auch cool." Der Rapper, dem allein bei Instagram gut 400.000 Accounts folgen, habe ihr entgegnet: "Du bist wahrscheinlich im Fernsehen oder so." Schöneberger weiter: "Und wie er das Wort 'Fernsehen' sagte, merkte ich, dass er wahrscheinlich noch nie normal ferngeguckt hat."

Der Musiker, dessen Markenzeichen die Skibrille ist, habe sie dann aufgefordert, ihm das Foto bei Air Drop zu senden. "Dann habe ich ganz behände, wie ich fand, mein Telefon genommen und flink drauf rumgetippt, um ihm das zukommen zu lassen", erinnert sich Schöneberger. Ski Aggu aber habe gelästert: "'Ey, wie du schon das Telefon in der Hand hältst, wie so ne richtige Muddi.' Und dann hat er gesagt: 'Fehlt nur noch ne Klapphülle.'"

Warum Barbara Schöneberger sich bei Instagram nicht mehr retuschiert

Eine Klapphülle habe ihr Handy "natürlich nicht", versicherte Schöneberger Model Eva Padberg auf Nachfrage. Allerdings verwende sie seit Kurzem "einen Haltegriff, weil ich einen Tennisarm gekriegt hab, weil ich mein Telefon falsch halte". Die Begegnung mit Ski Aggu bilanzierte sie mit viel Humor: "Ich musste so lachen. So viel zum Thema: Wir können nicht performen in den neuen Medien, weil wir nicht wissen, wie es geht." Aber ganz so sei es ja nun auch nicht.

Aktiv in den sozialen Medien ist Barbara Schöneberger natürlich trotzdem. Bei Instagram folgen ihr derzeit gut 800.000 Accounts – rund doppelt so viele übrigens wie Ski Aggu (bürgerlich: August Jean Diederich). Bei ihren Foto-Posts setzt sie inzwischen auf Natürlichkeit und retuschiert ihr Gesicht nicht mehr, wie sie versicherte. "Da kommen wir in Teufels Küche. Da wird auch die Fallhöhe immer schlimmer", führte sie als Grund an. "Ich gehe ja ganz normal auf die Straße, ich fahre ja nicht mit einer abgedunkelten Limousine rum. Ich habe keine Lust, dass die Leute sagen: 'Ah, so sieht die aus!'"


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Das könnte Sie auch interessieren