Topmodel aus Deutschland

Wie Heidi Klum Weihnachten feiert: "Das finden die Amis verrückt"

Heidi Klum wurde im Rheinland geboren, lebt nun aber schon seit fast 30 Jahren in den USA. Wenn sie Weihnachten feiert, bleibt sie ihren deutschen Wurzeln aber treu.

Dass Heidi Klum bekennender Halloween-Fan ist, dürfte bekannt sein. Immerhin feiert das Model jährlich am 31. Oktober eine vielbeachtete Promiparty und begeistert dabei regelmäßig mit ihren spektakulären Verkleidungen. Doch auch die Weihnachtsfeiertage haben es der Blondine und ihrer Familie angetan, wie sie jetzt am Set der kommenden Staffel von "Germany's Next Topmodel" verriet: "Wir lieben alle Weihnachten! Wir drücken Nelken in Apfelsinen, die Fenster werden weiß besprüht, Sterne ausgeschnitten, Plätzchen gebacken, und es wird eine Menge Glühwein getrunken."

Klum verriet: "Das mit den Orangen und Nelken finden die Amis übrigens verrückt. Genau wie unseren Kronleuchter mit ausgeblasenen Ostereiern." Obwohl sie bereits seit 1993 in den USA lebt, schwört sie nach wie vor auf deutsche Traditionen – wenn auch in abgewandelter Form: "Wir feiern deutsch – an Heiligabend. Wir stehen am 24. alle superfrüh auf, weil die Jüngsten es nicht abwarten können. Dann packen wir die Geschenke aus und beschäftigen uns den ganzen Tag damit." Besonders witzig: Obwohl in ihrer Heimat Los Angeles im Dezember meist sommerliche Temperaturen herrschen, sei der Kamin zu Weihnachten an, so das Model – Gemütlichkeit steht also an oberster Stelle.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Auch musikalisch geht es im Hause Klum festlich zu. Da könne es schon mal vorkommen, dass Heidi mit ihren Kinder Leni (17), Henry (16), Johan (15) und Lou (12) ihren eigenen Weihnachtshit "Wonderland" anstimmt: "Wir laufen im Weihnachtspyjama durchs Haus, tragen Zipfelmützen und trällern unter anderem auch 'Wonderland'." Der Song, mit dem es Klum bereits 2006 in die Charts schaffte, hat die 48-Jährige nun in digitaler Form aufs Neue veröffentlicht. "Ich finde ihn genauso schön wie vor 16 Jahren – so richtig weihnachtlich." Den Erlös wird sie – wie schon 2006 – spenden.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren