17.01.2022 Alle Infos zur Übertragung

Biathlon im TV: Wann die Rennen übertragen werden

Die deutsche Biathletin Vanessa Hinz.
Die deutsche Biathletin Vanessa Hinz.  Fotoquelle: picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Biathlon gehört zu den beliebtesten Fernsehsportarten in Deutschland. Regelmäßig verzeichnen die Übertragungen siebenstellige Einschaltquoten. Die Biathlon-Saison 2021/22 hat Ende November begonnen. Höhepunkt sind die Olympischen Wettkämpfe in Peking. 

ARD und ZDF übertragen die Wettkämpfe im Wechsel. Auch bei Eurosport sind die Rennen zu sehen. Die Saison hat am 27. November in Östersund begonnen und endet am 20. März in Oslo. Hier finden Sie alle Infos zu den TV-Übertragungen, Experten und Kommentatoren und dem Wettkampfkalender.

Wer sind die Kommentatoren, Moderatoren und Experten?

Olympiasieger Arnd Peiffer vertritt im Ersten als Experte Magdalena Neuner, die eine Babypause einlegt. Kati Wilhelm ist erneut als Expertin dabei. Das ZDF setzt wie gehabt auf Sven Fischer und Laura Dahlmeier.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Das Biathlon-Team der ARD

  • Kommentatoren: Wilfried Hark, Christian Dexne
  • Moderation: Michael Antwerpes
  • Experten: Kati Wilhelm, Arnd Peiffer

Das Biathlon-Team des ZDF

  • Kommentator: Christoph Hamm
  • Co-Kommentator: Herbert Fritzenwenger
  • Moderation: Alexander Ruda
  • Experten: Sven Fischer, Laura Dahlmeier

TV-Sendetermine und Kalender

Im Folgenden erfahren Sie, wann die nächsten Rennen stattfinden und wo sie übertragen werden. 

20. bis 23. Januar 2022: Weltcup in Antholz (Italien)

  • Donnerstag, 20. Januar, 14.15 Uhr: Einzel Männer (ARD, Eurosport)
  • Freitag, 21. Januar, 14.15 Uhr: Einzel Frauen (ARD, Eurosport)
  • Samstag, 22. Januar, 12.50 Uhr: Massenstart Männer (ARD, Eurosport)
  • Samstag, 22. Januar, 15.00 Uhr: Staffel Frauen (ARD, Eurosport)
  • Sonntag, 23. Januar, 12.15 Uhr: Staffel Männer (ARD, Eurosport)
  • Sonntag, 23. Januar, 15.15 Uhr: Massenstart Frauen (ARD, Eurosport)

5. bis 20. Februar 2022: Olympische Spiele in Peking (China)

  • Samstag, 5. Februar, 10.00 Uhr: Mixed-Staffel
  • Montag, 7. Februar, 10.00 Uhr: Einzel Frauen
  • Dienstag, 8. Februar. 9.30 Uhr: Einzel Männer
  • Freitag, 11. Februar, 10.00 Uhr: Sprint Frauen
  • Samstag, 12. Februar, 10.00 Uhr: Sprint Männer
  • Sonntag, 13. Februar, 10.00 Uhr: Verfolgung Frauen
  • Sonntag, 13. Februar, 11.45 Uhr: Verfolgung Männer
  • Dienstag, 15. Februar, 10.00 Uhr: Staffel Männer
  • Mittwoch, 16. Febraur, 08.45 Uhr: Staffel Frauen
  • Freitag, 18. Februar, 10.00 Uhr: Massenstart Männer
  • Samstag, 19. Februar, 10.00 Uhr: Massenstart Frauen

3. bis 6. März: Weltcup in Kontiolahti (Finnland)

  • Donnerstag, 3. März, 14.30 Uhr: Staffel Frauen (ZDF, Eurosport)
  • Freitag, 4. März, 14.30 Uhr: Staffel Männer (ZDF, Eurosport)
  • Samstag, 5. März, 12.45 Uhr: Sprint Frauen (ZDF, Eurosport)
  • Samstag, 5. März, 15.30 Uhr: Sprint Männer (ZDF, Eurosport)
  • Sonntag, 6. März, 12.45 Uhr: Verfolgung Frauen (ZDF, Eurosport)
  • Sonntag, 6. März, 14.40 Uhr: Verfolgung Männer (ZDF, Eurosport)

10. bis 13. März: Weltcup in Otepää (Estland)

  • Donnerstag, 10. März, 14.30 Uhr: Sprint Männer (ARD, Eurosport)
  • Freitag, 11. März, 14.30 Uhr: Sprint Frauen (ARD, Eurosport)
  • Samstag, 12. März, 13.00 Uhr: Massenstart Männer (ARD, Eurosport)
  • Samstag, 12. März, 15.15 Uhr: Massenstart Frauen (ARD, Eurosport)
  • Sonntag, 13. März, 12.30 Uhr: Mixed-Staffel (ARD, Eurosport)
  • Sonntag, 13. März, 15.15 Uhr: Single-Mixed-Staffel (ARD, Eurosport)

17. bis 20. März: Weltcup-Finale in Oslo am Holmenkollen (Norwegen)

  • Donnerstag, 17. März, 15.45 Uhr: Sprint Frauen (ARD, Eurosport)
  • Freitag, 18. März, 15.45 Uhr: Sprint Männer (ARD, Eurosport)
  • Samstag, 19. März, 12.50 Uhr: Verfolgung Frauen (ARD, Eurosport)
  • Samstag, 19. März, 15.00 Uhr: Verfolgung Männer (ARD, Eurosport)
  • Sonntag, 20. März, 12.50 Uhr: Massenstart Frauen (ARD, Eurosport)
  • Sonntag, 20. März, 15.00 Uhr: Massenstart Männer (ARD, Eurosport)

Die bisherigen Rennen und Sieger

27. bis 28. November 2021: Weltcup in Östersund (Schweden)

  • Samstag, 27. November, 11.45 Uhr: Einzel Frauen (Siegerin: Marketa Davidova)
  • Samstag, 27. November, 15.00 Uhr: Einzel Männer (Sieger: Sturla Holm Lægreid)
  • Sonntag, 28. November, 11.00 Uhr: Sprint Frauen (Siegerin: Hanna Öberg)
  • Sonntag, 28. November, 13.45 Uhr, Sprint Männer (Sieger: Sebastian Samuelsson)

2. bis 5. Dezember 2021, Weltcup in Östersund (Schweden)

  • Donnerstag, 2. Dezember, 13.45 Uhr: Sprint Frauen (Siegerin: Lisa Theresa Hauser)
  • Donnerstag, 2. Dezember, 16.30 Uhr: Sprint Männer (Sieger: Sebastian Samuelsson)
  • Samstag, 4. Dezember, 13.00 Uhr: Verfolgung Frauen (Siegerin: Marte Olsbu Røiseland)
  • Samstag, 4. Dezember, 15.10 Uhr: Staffel Männer (Sieger: Norwegen)
  • Sonntag, 5. Dezember, 12.35 Uhr: Staffel Frauen (Sieger: Frankreich)
  • Sonntag, 5. Dezember, 15.15 Uhr: Verfolgung Männer (Sieger: Vetle Sjåstad Christiansen)

10. bis 12. Dezember 2021: Weltcup in Hochfilzen (Österreich)

  • Freitag, 10. Dezember, 11.25 Uhr: Sprint Männer (Sieger: Johannes Kühn)
  • Freitag, 10. Dezember, 14.15 Uhr: Sprint Frauen (Siegerin: Hanna Sola)
  • Samstag, 11. Dezember, 12.15 Uhr: Verfolgung Männer (Sieger: Quentin Fillon Maillet)
  • Samstag, 11. Dezember, 14.15 Uhr: Staffel Frauen (Sieger: Schweden)
  • Sonntag, 12. Dezember, 11.45 Uhr: Staffel Männer (Sieger: Norwegen)
  • Sonntag, 12. Dezember, 14.30 Uhr: Verfolgung Frauen (Siegerin: Marte Olsbu Røiseland)

16. bis 19. Dezember 2021: Weltcup in Annecy-le Grand Bornand (Frankreich)

  • Donnerstag, 16. Dezember, 14.15 Uhr: Sprint Frauen (Siegerin: Marte Olsbu Røiseland)
  • Freitag, 17. Dezember, 14.15 Uhr: Sprint Männer (Sieger: Johannes Thingnes Bo)
  • Samstag, 18. Dezember, 13.00 Uhr: Verfolgung Frauen (Siegerin: Elvira Öberg)
  • Samstag, 18. Dezember, 15.00 Uhr: Verfolgung Männer (Sieger: Quentin Fillon Maillet)
  • Sonntag, 19. Dezember, 12.45 Uhr: Massenstart Frauen (Siegerin. Elvira Öberg)
  • Sonntag, 19. Dezember, 14.45 Uhr: Massenstart Männer (Sieger: Emelien Jacquelin)

7. bis 9. Januar 2022: Weltcup in Oberhof (Deutschland)

  • Freitag, 7. Januar, 11.30 Uhr: Sprint Männer (Sieger: Alexandr Loginov)
  • Freitag, 7. Januar, 14.15 Uhr: Sprint Frauen (Siegerin: Marte Olsbu Røiseland)
  • Samstag, 8. Januar, 12.15 Uhr: Mixed-Staffel (Sieger: Norwegen)
  • Samstag, 8. Januar, 14.45 Uhr: Single-Mixed-Staffel (Sieger: Russland)
  • Sonntag, 9. Januar, 12.15 Uhr: Verfolgung Männer (Sieger: Quentin Fillon Maillett)
  • Sonntag, 9. Januar, 14.45 Uhr: Verfolgung Frauen (Siegerin: Marte Olsbu Røiseland)

12. bis 16. Januar: Weltcup in Ruhpolding (Deutschland)

  • Mittwoch, 12. Januar, 14.30 Uhr: Sprint Frauen (Siegerin: Elvira Öberg)
  • Donnerstag, 13. Januar, 14.30 Uhr: Sprint Männer (Sieger: Quentin Fillon Maillett)
  • Freitag, 14. Januar, 14.30 Uhr: Staffel Frauen (Sieger: Frankreich)
  • Samstag, 15. Januar, 14.30 Uhr: Staffel Männer (Sieger: Russland)
  • Sonntag, 16. Januar, 12.45 Uhr: Verfolgung Frauen (Siegerin: Marte Olsbu Røiseland)
  • Sonntag, 16. Januar, 14.45 Uhr: Verfolgung Männer (Sieger: Quentin Fillon Maillett)

Der deutsche Biathlon-Kader für die Saison 2021/22

Damen:

  • Juliane Frühwirt (SV Motor Tambach-Dietharz)
  • Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
  • Janina Hettich (SC Schönwald)
  • Vanessa Hinz (SC Schliersee)
  • Franziska Preuß (SC Haag)
  • Vanessa Voigt (SV Rotterode)
  • Anna Weidel (SV Kiefersfelden)

Herren

  • Benedikt Doll (SZ Breitnau)
  • Philipp Horn (SV Eintracht Frankenhain)
  • Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
  • Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
  • Philipp Nawrath (SK Nesselwang)
  • Roman Rees (SV Schauinsland)
  • Justus Strelow (SG Stahl Schmiedeberg)

Das könnte Sie auch interessieren