"ZDFzeit"

ZDF-Doku zeigt: Das sind die Tricks von Ferrero

von Rupert Sommer

Dass in der Lebensmittelindustrie getrickst wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch was spielt sich hinter die Kulissen von Ferrero ab, einer der besonders verschwiegenen Lebensmittelkonzerne?

ZDF
ZDFzeit: Die Tricks von Ferrero
Dokumentation • 06.04.2021 • 20:15 Uhr

Nutella, Kinder Riegel oder Mon Chéri stehen für süße Markenverführungen, die fast jeder Deutsche kennt. Was nur wenige wissen: Sie alle stammen aus einem Lebensmittelkonzern, der zu den extrem verschlossenen Unternehmen der Welt zählt. Die Investigativ-Dokumentation "ZDFzeit: Die Tricks von Ferrero" versucht dennoch, ein wenig hinter die Kulissen des italienischen Industriebetriebs zu blicken und gleichzeitig nicht immer ganz aufrichtige Werbeversprechen zu entlarven.

Dafür hat sich das ZDF mit Sebastian Lege einen Insider geangelt, der sich bestens mit den Gepflogenheiten der Food-Branche auskennt, weil er lange selbst Produktentwickler war. Er hilft dabei, auf die unter Verschluss gehaltenen Rezepturen der oft zuckrigen und damit hochgradig ungesunden Süßwaren zu blicken. Außerdem deutet er Bereiche an, in denen mit Irreführung der Konsumenten gearbeitet wird.

Absurd wirkt in diesem Zusammenhang das landläufig bekannte Werbeversprechen von der "Piemont-Kirsche" in den Pralinen. Diesen Spruch dürften Millionen Zuschauer aus den Werbe-Blöcken kennen, immerhin zählt Ferrero zu den größten Werbekunden im deutschen Fernsehen. Wie Sebastian Lege erklärt, sorge diese Botschaft vor allem in der norditalienischen Provinz Piemont regelmäßig für Stirnrunzeln. Dort werden so gut wie keine Kirschen angebaut.

ZDFzeit: Die Tricks von Ferrero – Di. 06.04. – ZDF: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren