02.08.2021 Pay-TV-Angebot

TV ohne Sat oder Kabel – das kann die neue Sky-Q-Box

So sieht die neue Sky-Q-Box aus.
So sieht die neue Sky-Q-Box aus.  Fotoquelle: Sky Deutschland

2018 hat Sky sein damals Angebot "Sky Q" vorgestellt, das in erster Linie als Brücke zwischen linearem Fernsehen und Streaming bzw. TV im Internet dienen sollte. Nun gibt es eine Verfeinerung – die neue Sky-Q-Box dient als vollwertiger TV-Anbieter, das aber ohne Kabel oder Sat.

Einige Schritte hat es in den vergangenen Jahren in die Welt des Internets und des Streamings bei Pay-TV-Anbieter Sky gegeben. Den Anfang machte "Sky Go", wodurch die Kunden auf Smartphones, Laptops und andere mobile Endgeräte Sky-Produkte nutzen konnten. Teilweise wurde dies, etwa für Smart-TVs, durch "Sky Q" ersetzt – diesen Service kann man seit 2018 entweder per App oder mit einer speziellen Box nutzen.

Sky-Q-Box: Nun streamen mit Free-TV ohne Kabel und Sat möglich

Im Rahmen der Vorstellung der neuen Sky-Q-Box hat Sky nun einen Schritt gemacht, das lineare TV mit der Welt des Streamings zu verknüpfen. Denn in der neuen Sky-Q-Box kann man nicht nur Sky-Sender, sondern auch viele beliebte Free-TV-Sender streamen. Dadurch ist eine direkte Verbindung zu Kabel- oder Satanschluss nicht mehr nötig. 

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bisher verkomplizierte das die Nutzung vom Sky-Streaming, etwa beim Sky-Q-Mini, noch. Wollte man doch auf Free-TV umschalten, musste man aus der Sky-Q-App oder dem Browser raus und ins herkömmliche TV-Signal. Beim neuen Modell sindunter anderem auch die Sender von ProSiebenSat.1, der RTL-Gruppe und Discovery enthalten.

Zwei Sachen "fehlen" bei der neuen Sky-Q-Box

Kann der Receiver also alles, was ein Sky-Q-Receiver, der mit Sat oder Kabel verbunden ist, auch kann? Nein! Zumindest zwei Einschränkungen gibt es. Es gibt weiterhin nicht die Start-und-Stopp- bzw. eine Aufnahmefunktion. Das ist ja beim "linearen TV-Modell" eingebaut.

Zudem kann die neue Sky-Q-Box nur Programme in normalen HD ausstrahlen – schlechte Nachrichten für all diejenigen, die sich schon an die Ultra-HD-Angebote von Sky gewöhnt haben. Die gibt es vorerst weiterhin nur mit dem Sky-Q-Receiver. Kosten soll das neue "Sky Q über das Internet"-Option genauso viel wie die "Sky Q"-Optionen über Sat oder Kabel – also 12,50 Euro im Monat bei Abschluss eines 12-Monats-Vertrages.


Quelle: dth
Das könnte Sie auch interessieren