Moderator Matthias Opdenhövel.
Fotoquelle: picture alliance / GES/Marvin Ibo Güngör

Matthias Opdenhövel

Lesermeinung
Geboren
25.08.1970 in Detmold
Alter
52 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Matthias Opdenhövel ist ein deutscher Fernsehmoderator. Er wurde mit Shows wie "Schlag den Raab" berühmt und moderierte anschließend zehn Jahre lang die ARD-"Sportschau". Im Sommer 2021 wechselte der gebürtige Detmolder zur Seven.One Entertainment Group und moderiert sowohl die Bundesliga-Sendung "ran" sowie abendliche Unterhaltungsshows.      

Wo wurde Matthias Opdenhövel geboren?   

Der Fernsemoderator wurde am 25. August 1970 in Detmold geboren. Nach Abitur und Grundwehrdienst begann Matthias Opdenhövel ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Würzburg, brach es jedoch nach kurzer Zeit ab und absolvierte ein Praktikum bei der Lippischen Rundschau sowie ein Volontariat bei Radio Lippe.     

Wie ist Matthias Opdenhövels Werdegang verlaufen?   

Nach seinen ersten Erfahrungen im Rundfunk wechselte Matthias Opdenhövel für drei Jahre als Redakteur und Moderator zur VIVA. In den Jahren 1997 und 1998 moderierte er die Sendung "Bitte lächeln" auf RTL II, weitere fünf Jahre führte er mit Barbara Schöneberger durch das sonntägliche Frühstücksfernsehen in Sat.1. Es folgten Engagements beim Quiz "Hast Du Töne" und bei der Ratesendung "Die Quiz Show". Im Jahre 2003 wandte sich Matthias Opdenhövel dem Sport zu und war drei Jahre lang als Stadionsprecher bei Borussia Mönchengladbach tätig. In der UEFA-Pokal Saison 2007/2008 fungierte er als Vor-Ort-Reporter bei Heimspielen von der ersten Runde bis zum Achtelfinale.

Berühmt wurde Matthias Opdenhövel durch die Moderation der ProSieben Show "Schlag den Raab", er heimste damit 2007 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltungssendung/Beste Moderation Unterhaltung" ein. Weiterhin führte er durch die beliebten Shows "Wok-WM" und das "TV Total Turmspringen". Einen Ausflug in die Welt der Musik unternahm der Detmolder mit der Moderation der deutschen Vorentscheide zum Eurovision Song Contest in den Jahren 2010 und 2011, für die er den Deutschen Fernsehpreis für die beste Moderation erhielt.       

Ab 2011 präsentierte Matthias Opdenhövel die vom WDR produzierte "ARD Sportschau" und moderierte zusammen mit dem Experten Mehmet Scholl Live-Spiele der Fußball-Nationalmannschaft und Übertragungen der großen Fußballevents, wie der EM 2012 sowie der WM 2014. Gemeinsam erhielten beide bereits 2012 den Deutschen Fernsehpreis für die beste Sport-Moderation. Darüber präsentierte Opdenhövel ab 2011 das ARD Skispringen zunächst mit Dieter Thoma und sendete unter anderem mehrere Wochen von den Olympischen Winterspielen 2014 aus Sotschi.       

Neben den Sportsendungen moderierte Opdenhövel WDR-Unterhaltungsshows wie "Star Biathlon" oder das "24 Stunden Quiz". Auch für seine Leistungen im Bereich Unterhaltung wurde der Moderator mehrfach ausgezeichnet. 2015 wählte ihn Deutschlands Sportler-Elite zum besten deutschen Sportmoderator.         

Warum hat Matthias Opdenhövel bei der Sportschau aufgehört?   

Seit 2011 führte der beliebte Moderator durch die "Sportschau". Im März 2021 wurde jedoch bekannt, dass Matthias Opdenhövel seinen im Juli 2021 auslaufenden Vertrag bei der ARD nicht verlängert und so verließ er zum Ende der Bundesliga-Saison 2020/2021 die ARD. Zum Abschluss moderierte er ein letztes Mal das DFB-Pokalfinale. Gemeinsam mit Experte Bastian Schweinsteiger präsentierte er auf großer Bühne das Endspiel, das er während seiner Tätigkeit für "Das Erste" bereits zweimal als Moderator begleitet hatte. Opdenhövel präsentierte nicht nur die Bundesliga-"Sportschau", sondern zeigte auch im Wintersport beim Skispringen, bei Fußball-Live-Übertragungen und bei Großereignissen Präsenz. Bei den Zuschauern punktete er mit Witz, Schlagfertigkeit und seiner typisch lockeren Art.       

Was macht Matthias Opdenhövel nach dem "Sportschau"-Abschied?   

Matthias Opdenhövel wechselte nach seinem Ausstieg bei der ARD im Sommer 2021 zur Seven.One Entertainment Group. Opdenhövel kehrte damit zur Münchner Senderfamilie zurück, bei der er im Umfeld verschiedener ProSieben Shows bekannt wurde. Berühmte Beispiele sind "Schlag den Raab", die "Wok-WM" oder das "TV Total Turmspringen".

Der ehemalige Stadionsprecher von Borussia Mönchengladbach wurde u.a. als Moderator für die Bundesliga-Sendungen in SAT.1 verpflichtet. Der Sender hat ab der Saison 2021/22 die Übertragungsrechte für neun Spiele pro Saison (Bundesliga, 2. Bundesliga, Relegation, Supercup). Gemeinsam mit dem Fußball-Kommentator Wolff-Christoph Fuss bildet Matthias Opdenhövel ein prominentes Team bei den "ran"-Übertragungen. Darüber hinaus moderiert er "The Masked Singer" und gemeinsam mit Linda Zervakis "Zervakis & Opdenhövel. Live." bei ProSieben. Weitere Formate mit Opdenhövel seien geplant, hieß es von Seiten der Sendergruppe.

Mit wem ist Matthias Opdenhövel zusammen?   

Über das Privatleben des Moderators ist nur wenig bekannt. Matthias Opdenhövel sei jedoch seit vielen Jahren glücklich mit seiner Frau Alexandra Opdenhövel liiert, die er bereits seit 1992 kennen soll. Das Ja-Wort gaben sie die beiden im Jahr 2012 nach 20 Jahren Beziehung.    

Wie viele Kinder hat Matthias Opdenhövel?   

Matthias Opdenhövel ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er lebt mit seiner Familie in Köln.

Text: Brigitte Bonder    

Filme mit Matthias Opdenhövel

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN