Der Moment der Wahrheit

  • Kamera an beim legendären US-TV-Magazin "60 Minutes": Robert Redford verkörpert CBS-Anchorman Dan Rather. Vergrößern
    Kamera an beim legendären US-TV-Magazin "60 Minutes": Robert Redford verkörpert CBS-Anchorman Dan Rather.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
  • Wird die Enthüllungsgeschichte Erfolg haben? TV-Produzentin Mary Mapes (Cate Blanchett), Fernsehlegende (Robert Redford, links) und CBS-Nachrichtenchef Bruce Greenwood (Andrew Heyward) sind davon überzeugt. Vergrößern
    Wird die Enthüllungsgeschichte Erfolg haben? TV-Produzentin Mary Mapes (Cate Blanchett), Fernsehlegende (Robert Redford, links) und CBS-Nachrichtenchef Bruce Greenwood (Andrew Heyward) sind davon überzeugt.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
  • Mary Mapes (Cate Blanchett) schrieb über ihre Erlebnisse 2004 das Buch "Truth And Duty: The Press, The President And The Privilege Of Power". Es ist die Grundlage für James Vanderbilts Filmadaption. Vergrößern
    Mary Mapes (Cate Blanchett) schrieb über ihre Erlebnisse 2004 das Buch "Truth And Duty: The Press, The President And The Privilege Of Power". Es ist die Grundlage für James Vanderbilts Filmadaption.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
  • Mary Mapes (Cate Blanchett) und Fernsehlegende (Robert Redford) decken eine aufsehenerregende Story auf. Vergrößern
    Mary Mapes (Cate Blanchett) und Fernsehlegende (Robert Redford) decken eine aufsehenerregende Story auf.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
  • Reporter Mike (Topher Grace) versucht Details über die Militärzeit von George W. Bush herauszufinden. Vergrößern
    Reporter Mike (Topher Grace) versucht Details über die Militärzeit von George W. Bush herauszufinden.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
  • Das Team ist vielfältig: Auch der ehemalige Colonel Roger Charles (Dennis Quaid) bringt sein Wissen ein. Vergrößern
    Das Team ist vielfältig: Auch der ehemalige Colonel Roger Charles (Dennis Quaid) bringt sein Wissen ein.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
  • Das Rechercheteam der brisanten Geschichte über George W. Bush (von links): Lucy Scott (Elisabeth Moss), Mary Mapes (Kate Blanchett), Mike Smith (Topher Grace) und Lt. Colonel Roger Charles (Dennis Quaid). Vergrößern
    Das Rechercheteam der brisanten Geschichte über George W. Bush (von links): Lucy Scott (Elisabeth Moss), Mary Mapes (Kate Blanchett), Mike Smith (Topher Grace) und Lt. Colonel Roger Charles (Dennis Quaid).
    Fotoquelle: ARD Degeto / Square One
Spielfilm, Biografie
Trockenes Recherche-Brett
Von Eric Leimann

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Truth
Produktionsland
Australien / USA
Produktionsdatum
2015
Kinostart
Do., 02. Juni 2016
ARD
So., 21.10.
23:35 - 01:28


Der mit Stars gespickte Journalistenfilm untersucht einen Medienskandal aus dem US-Präsidentschaftswahlkampf von 2004. Ein kluges, wenn auch ziemlich trockenes Stück.

Von "Citizen Kane" über "Die Unbestechlichen" bis zu "Spotlight", dem Oscar-Gewinner 2016, hat das US-Kino eine lange Tradition mit Filmen zu bieten, die Journalisten bei der Arbeit zusehen. Dass dieses Genre in Amerika ein ganz anderes Standing hat als hierzulande, ist dem besonderen amerikanischen Freiheitsbegriff geschuldet. Eine in den USA als "Rathergate-Affäre" bekannte Geschichte aus dem Präsidentschaftswahlkampf zwischen Bush und Kerry 2004 bildet die Grundlage einer klugen und für den Zuschauer durchaus anspruchsvollen Meditation über journalistische Ethik und Wahrheit. Das Erste zeigt "Der Moment der Wahrheit" (2015) im Spätabendprogramm zum ersten Mal im Free-TV.

Cate Blanchett und Robert Redford spielen jene Protagonisten, die damals im Zentrum eines Medienskandals standen. Der ist so trocken und komplex, dass er sich auf den ersten Blick nicht unbedingt zum klassischen Journalisten-Thriller eignet: Mary Mapes (Blanchet) wird als TV-Journalistin des traditionsreichen CBS-Polit-Magazins "60 Minutes" überaus respektiert. Ihrem väterlichen Freund, Anchorman Dan Rather (Redford), fühlt sie sich tief verbunden.

Die Journalistin bekommt Wind von Dokumenten, die zu belegen scheinen, dass sich der amtierende Präsident George W. Bush Anfang der 70-er mit Hilfe seiner einflussreichen Familie vor dem Dienst in Vietnam drückte. Offenbar erschien er ab Mai 1972 ein Jahr lang gar nicht mehr auf seiner Inlands-Basis, was jedoch durch Vorgesetzte und andere einflussreiche "Entscheider" von damals gedeckt wurde.

Als sich die Beweise für den dreisten Freibrief Bushs verdichten, bereiten Mary und ihr Team unter großem Zeitdruck einen Filmbeitrag vor. Etwa in der Mitte von "Der Moment der Wahrheit" hat Regiedebütant James Vanderbilt, der die Bücher zu Filmen wie "The Amazing Spider Man" oder "White House Down" schrieb, jenen Film im Film platziert. Man sieht, wie überall in Amerika Menschen das Ergebnis Marys investigativer Recherche verfolgen.

In einem simpler gestrickten Hollywood-Streifen wäre dies wohl auch das Ende der Veranstaltung. Bei Vanderbilt jedoch nimmt das Geschehen erst jetzt richtig Fahrt auf. Marys Beweise gegen Bush werden zerpflückt – von konservativen Kreisen, von konkurrierenden Medien, aber auch von Seiten des eigenen Senders CBS. Bis heute gibt es aber auch sehr gute Argumente dafür, dass alles, was damals recherchiert wurde, so stimmte. Auch wenn – oder vielleicht auch weil – man als Zuschauer ziemlich detailliert Mäuschen bei einer großen politischen Recherche spielen darf, kommt die durchaus faszinierende Geschichte mitunter etwas spröde daher. Dass die Figurentiefe dabei ein wenig auf der Strecke bleibt, ist eine leichte Schwäche des Films.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der Moment der Wahrheit" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Der Moment der Wahrheit"

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Barbara Romaner (Alma Mahler)

Mahler auf der Couch

Spielfilm | 28.10.2018 | 00:25 - 02:00 Uhr
Prisma-Redaktion
1/500
Lesermeinung
WDR Martin Luther King (David Oyelowo, Mitte) führt den Marsch der Bürgerrechtler von Selma nach Montgomery an.

Selma

Spielfilm | 30.10.2018 | 23:55 - 01:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3/507
Lesermeinung
arte Landschaften und Seestücke prägen das Werk des britischen Malers William Turner. Licht und Atmosphäre stehen dabei im Zentrum seines Interesses.

Mr. Turner - Meister des Lichts

Spielfilm | 05.11.2018 | 13:55 - 16:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3.3/5010
Lesermeinung
News
Nach ihrem 16. Geburtstag muss sich Sabrina entscheiden: Will sie Mensch oder Hexe sein? Beim magischen Initiationsritual kommt sie noch einmal ins Grübeln.

Horror statt Sitcom: Mit der düsteren Neuauflage der Kult-Serie "Sabrina – total verhext" erfindet N…  Mehr

Bye bye, ARD: Gerhard Delling verlässt den Sender, dem er mehr als drei Jahrzehnte lang treu war.

Gerhard Delling moderierte über 30 Jahre lang die "Sportschau" – nun hat er keine Lust mehr auf den …  Mehr

Punk oder Samba? Naldo (rechts) verrät bei Moderator Maik Nöcker seine Lieblingssongs.

Schalke-Verteidiger Naldo macht in der dritten Staffel von "Meine 11 – die Playlist der Fußballstars…  Mehr

Francis Fulton-Smith spielt seit 2004 den sympathischen Arzt Christian Kleist in der ARD-Serie "Familie Dr. Kleist" (dienstags, 18.50 Uhr, ARD).

Der Schauspieler verrät, was den Zuschauer in der Jubiläumsfolge von "Familie Dr. Kleist" erwartet …  Mehr

Ein Ausschnitt aus dem Trailer zu "Spuk in Hill House".

In den sozialen Medien sind die Reaktionen auf die Gruselserie "Spuk in Hill House" extrem. Doch rec…  Mehr