Die Toten vom Bodensee - Unter Wölfen
17.06.2024 • 20:15 - 21:45 Uhr
Serie, Krimireihe
Lesermeinung
Nora Waldstättens letzter Auftritt in der Krimireihe: Hannah Zeiler sucht im Wald nach Spuren. Ein Wolf weist ihr den Weg.
Vergrößern
Micha Oberländer (Matthias Koeberlin, links) und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) befragen den Waldarbeiter Oliver Schlösser (Robert Stadlober), der in einer Wolfsfalle eine Leiche gefunden hat.
Vergrößern
Ruth Lamprecht (Elfriede Schüsseleder) zeigt im Gespräch mit Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) viel Verständnis für den Wolf, der ihr schon manches Schaf gerissen hat.
Vergrößern
Ruth Lamprecht (Elfriede Schüsseleder) auf ihrer Weide über dem Bodensee: Was geschah damals, vor fünf Jahren?
Vergrößern
Kommissar Micha Oberländer (Matthias Koeberlin, rechts) befragt Pit Adams (Jonathan Lade). Der Tierschützer zählt zu den Verdächtigen im aktuellen Mordfall.
Vergrößern
Der Forstarbeiter Schlösser (Robert Stadlober, links) hat den Toten gefunden. Er macht sich bei Kommissar Oberländer (Matthias Koeberlin) verdächtig, weil er einen ausgeprägten Hass gegenüber den Tierschützern hat.
Vergrößern
Originaltitel
Die Toten vom Bodensee
Produktionsland
D, A
Produktionsdatum
2022
Altersfreigabe
12+
Serie, Krimireihe

In der alten Falle

Von Wilfried Geldner

Der 20. Film der ORF/ZDF-Krimireihe wurde bereits abgedreht, drei weitere sind geplant. Im nun wiederholten 15. Fall müssen Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin auf der Suche nach einem Mörder eine gewohnt mystische Frage beantworten: Wer ist hier Wolf, wer Schaf?

Im Bregenzer Wald liegt ein Toter in der eigenen Falle. Er hatte es auf marodierende Wölfe abgesehen. Der Mann wurde erschlagen und danach in der historischen, von ihm reaktivierten Wolfsfalle versenkt. In solch gewaltigen Pfahlkonstrukten wurden vor Jahrhunderten die Wölfe gejagt, heißt es im 15. Fall der Krimi-Reihe "Die Toten vom Bodensee", die nun wiederholt wird.

Weniger Legenden- und Mystik-behaftet als sonst geht es in dieser Episode mit Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin als Ermittler-Gespann Zeiler und Oberländer zu. "Unter Wölfen" lebt von viel Naturromantik, von Moos, Mondschein und Wald – und von der Magie einsamer Wölfe, in denen die einen bedrohliche Raubtiere sehen und die anderen Tiere, denen der Mensch ihre natürliche Umwelt nahm. Wurde der Fallensteller etwa von seinen Feinden, den Naturschützern, umgebracht?

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Was geschah damals, vor fünf Jahren?

Immerhin werden Hochsitze mit Kettensägen demoliert, zudem wurde das Auto des toten Fallenstellers zerkratzt. Macht sich nicht der Forstarbeiter Schlösser (Robert Stadlober) verdächtig, der den Toten aufgefunden hat? Den Tierschützern jedenfalls gilt sein besonderer Hass. Sie "kriechen aus allen Löchern", so behauptet er. Will er ihnen die Tat in die Schuhe schieben? Die Schäferin Ruth Lamprecht (Elfriede Schüsseleder) wiederum liebt die Wölfe heiß und innig, obwohl sie ihr doch gerade wieder ein Schaf gerissen haben. Viel weiß sie vom Anrecht der Wölfe zu erzählen. Die Natur hole sich eben zurück, was ihr der Mensch genommen habe.

Der Polizei kommt das komisch vor. Doch die Recherchen werden nicht leicht gemacht. Besonders Hannah Zeiler stößt in dem Fall, der sich alsbald zum Familiendrama wandelt, auf eine Mauer des Schweigens. Timmy (Jeremy Miliker), der Sohn einer Pensionswirtin, ist verstummt, seitdem seine kleinere Schwester vor fünf Jahren im Wald verschwand. "Selektiver Mutismus!" diagnostiziert Hannah Zeiler mal wieder messerscharf.

Starker letzter Auftritt von Nora Waldstätten als Hannah Zeiler

Aber die Regie (Christian Theede) gibt ihr und dem Kleinen Zeit. Irgendwann dringt Hannah ins Kinderzimmer des einst verschwundenen Mädchens ein, mit ihrem viel sagenden magischen Weltschmerz-Blick. Alles ist hier so belassen, wie es damals war – vielleicht kehrt ja das verschwundene Mädchen eines Tages zurück. Die Mutter hofft es jedenfalls. Als sich der Streit der Eltern, vor dem die Kinder damals fortgelaufen sind, fortzusetzen droht, ergreift Timmy noch einmal die Flucht. Kann die Kommissarin Timmys Schweigen brechen? Wem, wenn nicht ihr, die zuvor schon immer – von Wolf zu Wölfin, gewissermaßen – mit dem einsamen Wolf stumme Zwiesprache gehalten hat, könnte das sonst gelingen?

"Unter Wölfen" (Erstausstrahlung am 7. November 2022) ist der letzte Bodensee-Krimi mit Nora Waldstätten als Ermittlerin. Seitdem wird sie durch ihre Schauspielkollegin Alina Fritsch ("Freud") ersetzt, die Anfang 2023 erstmals als Abteilungsinspektorin Luisa Hoffmann neben Matthias Koeberlin auftrat. Der 19. Film der Reihe lief im vergangenen Februar im ZDF, der 20. Fall, "Nachtschatten" (Regie: Michael Schneider), ist bereits abgedreht, drei weitere Filme sind angekündigt. Die Ausstrahlungstermine sind bislang noch nicht bekannt.

Die Toten vom Bodensee – Unter Wölfen – Mo. 17.06. – ZDF: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Top stars

Das beste aus dem magazin

Mathias Arnold ist 
Leiter einer Apotheke in Halle/Sachsen-Anhalt und Vizepräsident der ABDA 
– Bundesvereinigung 
Deutscher Apothekerverbände.
Gesundheit

Was hilft bei Schlafstörungen?

„Ich wache jede Nacht auf und bin morgens wie gerädert – können Sie mir ein Schlafmittel empfehlen?“, fragte mich vor Kurzem eine Stammkundin in meiner Apotheke. Sie wirkte erschöpft, auch weil sie sich seit einigen Monaten um ihre pflegebedürftige Schwiegermutter kümmert. „Es tut mir leid, dass Sie nicht gut schlafen können. Ich kann Ihnen gerne etwas empfehlen. Was haben Sie denn schon versucht?"
Auf 160 Seiten gibt Design-Expertin Ann-Kathrin Otto in „AKOs wohnART – So geht gutes Einrichten“ ihr Fachwissen weiter. Sie gibt kreative Tipps, wie man mehr aus den eigenen vier Wänden herausholen kann. Ann-Kathrin Otto gewährt in dem Buch nicht nur Einblicke in ihre Trickkiste, sondern verrät auch Persönliches zu ihrer eigenen Biografie.
HALLO!

TV-Szenenbildnerin Ann-Kathrin Otto im Interview über Filmsets und kreative Tipps

Ann-Kathrin Otto arbeitet seit 1992 freiberuflich als Szenenbildnerin, Storyboardzeichnerin und Bühnenmalerin für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Bekannt geworden ist sie unter anderem durch die ZDF-Sendung „Volle Kanne“, an der sie seit 2004 mitarbeitet.
Ralf Husmann im Interview.
Star-News

Ralf Husmann über Bastian Patewka, Komödien und neue Projekte

Hajo Siewers (Bastian Pastewka) muss in „Alles gelogen“ auf eine Notlüge mit Folgen zurückgreifen. Das Drehbuch zu der Komödie stammt aus der Feder von Ralf Husmann („Merz gegen Merz“).
Professor Dr. Sherko Kümmel leitet als Direktor die Klinik für Senologie/Brustzentrum 
der Evangelischen Kliniken Essen-Mitte. Er 
ist an der Entwicklung und Etablierung von 
nationalen und internationalen Therapie-Standards beteiligt und unter anderem Mitglied der 
„Westdeutschen Studiengruppe“ (WSG). Diese 
bundesweite Forschungseinrichtung widmet 
sich der ständigen Optimierung von Brustkrebs-Behandlungen
Gesundheit

Diagnose Brustkrebs: Zweitmeinung einholen

Bei ihrer persönlichen Vorsorge hatte meine 38-jährige Patientin eine Auffälligkeit ertastet, einen Knubbel in der Brust. Sie war sehr beunruhigt. Ihr Gynäkologe schickte sie in ein kleines Brustzentrum. Die Diagnose brachte Gewissheit: Brustkrebs. Die aus Sicht der Mediziner alternativlose Therapie waren Chemo, komplette Brustentfernung per OP und Bestrahlung.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt 
und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als „Doc Esser“ in TV, 
Hörfunk und als Buchautor.
Gesundheit

Passivrauchen: gefährlich vor allem für Kinder

„Mein Mann zeigt sich da leider völlig uneinsichtig und raucht auch im Beisein unserer beiden Kinder. Muss ich mir Gedanken um ihre Gesundheit machen?“, fragte mich kürzlich die Mutter zweier Kleinkinder im Alter von zwei und fünf Jahren, die ihren 35-jährigen Ehemann, einen starken Raucher, zu seinem Arzttermin in meine Sprechstunde begleitete. „Leider muss ich Ihre Frage mit einem ganz klaren ja beantworten“, erwiderte ich der Frau.
Tobi Dahmen hat mit „Columbusstraße“ eine große Graphic Novel vorgelegt.
HALLO!

„Columbusstraße“-Comiczeichner Tobi Dahmen im Interview: Ein Buch gegen das Vergessen

Comiczeichner Tobi Dahmen hat mit „Columbusstraße“ den ersten Band seiner Familiengeschichte vorgelegt, der sich mit der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs befasst. Im Interview äußert er sich zum Hintergrund seines ambitionierten Werks.