Gefährliche Wahrheit
Fernsehfilm, Drama • 15.10.2021 • 20:15 - 21:45
Lesermeinung
Maren (Lisa Maria Potthoff) und Hans (Uwe Preuss) berichten für die Lokalzeitung.
Vergrößern
Maren (Lisa Maria Potthoff) zeigt Zivilcourage - allerdings erst, nachdem das perfekte Foto im Kasten ist.
Vergrößern
Fidan Kolev (Sahin Eryilmaz) ist verzweifelt: Sein 14-jähriger Sohn befindet sich noch im brennenden Haus.
Vergrößern
Klar ist: Maren (Lisa Maria Potthoff, Mitte), Hans (Uwe Preuss, links) und die Chefredakteurin Posch (Paula Oberländer-Schaffrath, rechts) gehören zu den Guten. Doch wie steht es um Sarah (Almila Bagriacik) und Benno (Christoph Letkowski)?
Vergrößern
Besonders Jungredakteurin Sarah Karimi (Almila Bagriacik) setzt gerne auf fragwürdige Methoden.
Vergrößern
Originaltitel
Gefährliche Wahrheit
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Fernsehfilm, Drama

Eine Berieselung der düsteren Art

Von Franziska Wenzlick

Nach einem Brand in einem Wohnblock steht die Lokalreporterin Maren Gehrke (Lisa Maria Potthoff) vor jeder Menge Fragen. Zwar werden diese in Jens Wischnewskis jüngstem Politthriller durchaus beantwortet, viel Freude kommt dabei allerdings nicht auf.

Blaulicht, Rauchschwaden, gaffende Menschenmassen: Ein Wohnblock steht in Flammen. Viele Schaulustige zücken ihre Handykameras. Sie filmen, während die Einsatzkräfte versuchen, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Inmitten des Getümmels befinden sich auch die Journalistin Maren Gehrke (Lisa Maria Potthoff) und ihr Kollege Hans Buttke (Uwe Preuss) – immerhin liegt bei einem derart verheerenden Brand die ganz große Story nur ein tragisches Schicksal entfernt. Selbiges ist schnell gefunden: ein Mann (Sahin Eryilmaz), augenscheinlich verzweifelt, der seine Tochter aus dem Haus trägt und nach seinem Sohn schreit, der sich noch in der brennenden Wohnanlage befindet.

"Dahinten", sagt Maren. "Der mit dem Kind." Hans knipst. Es ist das perfekte Motiv für die Titelseite: ein weinender Vater mit einem kleinen Mädchen auf dem Arm. Im nächsten Moment die Entwarnung, gänzlich herzlos scheint das Duo mit den Pressewesten dann nämlich doch nicht geraten zu sein. Stattdessen läuft Maren auf den Mann zu, nimmt ihm das Kind ab und beginnt mit der Herzdruckmassage, bis ihr ein Sanitäter zu Hilfe eilt.

Tatsächlich, wie dem Publikum in Jens Wischnewskis Politthriller "Gefährliche Wahrheit" (2021) bereits in den nächsten Szenen unmissverständlich signalisiert wird, gehören Maren und Hans zu den Guten. Die Skrupellosen, das sind die anderen: Etwa Marens junge Kollegin Sarah Karimi (Almila Bagriacik), die stets auf reißerische Headlines und fragwürdige Methoden setzt, um die Karriereleiter bei der Lokalzeitung hochzuklettern.

Auch sonst scheint es recht korrupt zuzugehen in der fiktiven Stadt, die Regisseur Wischnewski gemeinsam mit Drehbuchautorin Silke Zertz ("Wir sind das Volk – Liebe kennt keine Grenzen") zum Dreh- und Angelpunkt dieser leider etwas freudlos geratenen Geschichte auserkoren hat. Maren, die um jeden Preis herausfinden will, was wirklich hinter dem Brand steckt, findet sich schon bald im Mittelpunkt zahlreicher Verschwörungen wieder. Wieso mussten drei Menschen – darunter auch der 14-jährige Sohn des Mannes, der dank Maren und Hans die Titelseite der Zeitung ziert – ihr Leben lassen? Hat der neue Eigner der bereits vor dem Brand baufälligen Siedlung damit zu tun? Oder handelt es sich schlichtweg um einen Zufall, dass während Marens Ermittlungen wichtige Zeugen und Informanten sterben?

Der Funke springt nicht über

Eigentlich spräche so vieles dafür, dass "Gefährliche Wahrheit" funktionieren könnte und sollte: Da sind zum einen Jens Wischnewski, der 2020 für seinen grandiosen Tatort "Anne und der Tod" zu Recht für einen Grimme-Preis nominiert wurde, und Silke Zertz, die für ihre Drehbücher bereits zweimal mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Zum anderen ist da natürlich Lisa Maria Potthoff, die die Figur der ruhigen und gleichermaßen unnachgiebigen Journalistin genauso souverän spielt wie ihre ARD-Actionrolle Sarah Kohr.

Und trotzdem: Irgendwie will diesem Thriller trotz so viel Potenzial nicht gelingen, ebenjenes auch auszuschöpfen. Auch, dass am Ende hinter einer großen Verschwörung natürlich eine noch größere Verschwörung steckt, lässt den Funken nicht überspringen. Stattdessen gestaltet sich "Gefährliche Wahrheit" über lange Strecken hinweg zu langatmig, zu oberflächlich – und das, obwohl die Handlung intelligent und die Figuren glaubwürdig und gut durchdacht sind. Zu vieles wird nur angedeutet, zu wenig wirklich auserzählt in dem anderthalbstündigen Film, der trotzdem gut genug ist für eine düstere Berieselung an einem Freitagabend.

"Gefährliche Wahrheit" – Fr. 15.10. – ARTE: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das beste aus dem magazin
Nächste Ausfahrt

Meiningen-Nord: Viba Nougat-Welt Schmalkalden

Auf der A 71 von Sangerhausen nach Schweinfurt steht nahe der Anschlussstelle 21 das Hinweisschild "Viba Nougat-Welt Schmalkalden". Wer die Autobahn in Meiningen-Nord verlässt und der B 19 folgt, gelangt zu einem wahren Paradies für Naschkatzen.
Prof. Dr. med. Christian Taube ist Direktor der Klinik für Pneumologie an der Universitätsmedizin Essen – Ruhrlandklinik.
Gesundheit

Asthma: Antikörper-Therapie auf dem Vormarsch

Rund sieben Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden unter Asthma, etwa ein Zehntel von ihnen so schwer, dass sie hochdosierte Cortison-Tabletten einnehmen und mit Cortison inhalieren. Patienten mit einer schweren Form der Erkrankung können von der Gabe von Antikörpern profitieren.
Das Ferienhotel Stockhausen bei Schmallenberg.
Gewinnspiele

Mit prisma nach Schmallenberg

Fernab von Stress und Lärm liegt das familiär geführte Ferienhotel Stockhausen am Ortsrand von Sellinghausen bei Schmallenberg. Gediegener Komfort, behagliche Zimmer, Kinderfreundlichkeit und ein großes Sport- und Freizeitangebot machen das Haus zu einem beliebten Treffpunkt im Sauerland.
Silly-Keyboarder Ritchie Barton.
HALLO!

"Die Fans wollten die alten Songs mit AnNa und Julia am Mikro"

Silly sind wieder da! Nach der Erfolgstour "10 Alben, 10 Städte, 10 Shows" im Jahr 2019 hat die Kultband aus dem Osten nach zweijähriger Pause nun das Album "Instandbesetzt" mit AnNa R. (Rosenstolz) und Julia Neigel aufgenommen. Ab Ende Oktober geht es mit den prominenten Sängerinnen auf Tour. prisma hat sich mit Band-Legende und Keyboarder Ritchie Barton unterhalten.
Rolf Kasparek.
HALLO!

Rolf Kasparek: Seit vier Dekaden auf der Welle des Erfolgs

Die Hamburger Band Running Wild bringt mit "Blood On Blood" ihr mittlerweile 17. Album auf den Markt. Kapitän Rolf Kasparek stieg kurz von seinem Schiff, um uns Rede und Antwort zu stehen.
Gesundheit

So verhindern Sie eingewachsene Haare

Die Freude an glatt rasierter Haut ist nur von kurzer Dauer, wenn es nach der Haarentfernung zu eingewachsenen Haaren kommt.