Hartzen, schuften, hinterziehen – Faktencheck mit Claus Strunz

Die Bundestagswahl am 24. September 2017 rückt näher. Vergrößern
Die Bundestagswahl am 24. September 2017 rückt näher.
Fotoquelle: Breitformat / Shutterstock.com
Report, Gesellschaft und Soziales
Heißes Eisen vor der Wahl
Von Andreas Schöttl

Infos
Reportage in HD, [Bild: 16:9 ], Diese Sendung steht nach der Ausstrahlung im TV auf SAT1.de, ProSieben.de, kabeleins.de, ProSiebenMAXX.de bzw. sixx.de siebe
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
SAT.1
Mi., 20.09.
22:30 - 23:30
Wie gerecht ist Deutschland?


Kurz vor der Bundestagswahl am Sonntag, 24. September, greift Claus Strunz ein wohl mitentscheidendes Thema auf. Der "Akte"-Chef fragt nach einer Gerechtigkeit in Deutschland.

In Deutschland hat sich die Zahl der Menschen, die trotz Arbeit als arm gelten, laut einer aktuellen Studie seit 2004 verdoppelt. Fast zehn Prozent der Berufstätigen gelten trotz regelmäßiger Arbeit als arm. Ein Grund dafür ist auch die Arbeitsmarktpolitik, die zuletzt Union und SPD zu verantworten haben. Laut Studie heißt es, Arbeitslose seien einem hohen Druck ausgesetzt, jede angebotene Stelle anzunehmen. Auch wenn es sich dabei um einen schlecht bezahlten Job oder um eine Arbeit mit niedrigem Stundenumfang handelt. In der Folge steige somit auch das Gefühl der Ungerechtigkeit. Viele fühlten sich deshalb mies behandelt, während Besserverdienende mitunter in Saus und Braus leben. Nicht nur Claus Strunz sieht in der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich eines der entscheidenden Themen für die unmittelbar bevorstehende Bundestagswahl. Nun geht der SAT.1-Journalist der Sache in einem eigenen Format auf den Grund.

Nur ein Gefühl ,oder driften die Bundesbürger tatsächlich immer weiter auseinander? Der "Akte"-Chef will es in seinem "Faktencheck" genauer wissen. Für die einstündige Reportage befragte Strunz Hartz-4-Empfänger, Multijobber oder Manager. Bei dem "Wirtschaftsweisen" Clemens Fuest fand er einen wissenschaftlichen Einblick, während Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eine Einschätzung der Lage in Deutschland auch aus wahltaktischen Gründen womöglich etwas freundlicher zeichnet.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Esther Duflo in einem Slum in Indien. Die Entwicklungsökonomin will herausfinden, was im Kampf gegen die Armut wirklich hilft.

TV-Tipps Versuchslabor Armut

Report | 20.09.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Lennert und Omar (v.l.n.r.) leben der Wohngruppe auf dem Ponton.

Menschen hautnah

Report | 20.09.2018 | 22:40 - 23:25 Uhr
3.61/5038
Lesermeinung
WDR Musik für Marxloh

Musik für Marxloh - Ein Schulprojekt des Klavier-Festival Ruhr

Report | 23.09.2018 | 09:30 - 10:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr