Merz gegen Merz

  • Anne (Annette Frier) und Erik Merz (Christoph Maria Herbst) kommen angeblich wieder blendend miteinander klar. Trotzdem schalten sie einen Anwalt ein. Vergrößern
    Anne (Annette Frier) und Erik Merz (Christoph Maria Herbst) kommen angeblich wieder blendend miteinander klar. Trotzdem schalten sie einen Anwalt ein.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Valentin Menke
  • Erik (Christoph Maria Herbst) kann sich auf seinen dementen Schwiegervater Ludwig (Michael Wittenborn, rechts) nicht wirklich verlassen. Vergrößern
    Erik (Christoph Maria Herbst) kann sich auf seinen dementen Schwiegervater Ludwig (Michael Wittenborn, rechts) nicht wirklich verlassen.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Valentin Menke
  • Anne (Annette Frier) verfolgt viele Schritte ihres Ehemanns mit Misstrauen. Vergrößern
    Anne (Annette Frier) verfolgt viele Schritte ihres Ehemanns mit Misstrauen.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Valentin Menke
  • Geheimniskrämerei gehört im Hause Merz zum Alltag (von links): Christoph Maria Herbst, Claudia Rieschel und Annette Frier. Vergrößern
    Geheimniskrämerei gehört im Hause Merz zum Alltag (von links): Christoph Maria Herbst, Claudia Rieschel und Annette Frier.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Valentin Menke
  • Eriks Eltern Renate (Carmen-Maja Antoni) und Günter (Bernd Stegemann) erkunden eine Shisha-Bar. Vergrößern
    Eriks Eltern Renate (Carmen-Maja Antoni) und Günter (Bernd Stegemann) erkunden eine Shisha-Bar.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Valentin Menke
  • Anwalts Schubert (Guido Renner) weiß nicht recht, was er vom vermeintlichen neuen Eheglück im Hause Merz halten soll. Vergrößern
    Anwalts Schubert (Guido Renner) weiß nicht recht, was er vom vermeintlichen neuen Eheglück im Hause Merz halten soll.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Valentin Menke
Serie, Comedyserie
Es wird wieder gestichelt
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
Altersfreigabe
6+
ZDF
Do., 09.04.
22:30 - 23:20
Der Vertrag / Finnisch


Das ZDF setzt die mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst stark besetzte Ehekrisen-Sitcom mit acht neuen Folgen der zweiten Staffel fort. Ein Festspaß mit hohem Fremdscham-Faktor.

In den ersten acht Folgen der erfrischen respektlosen, gelegentlich ziemlich galligen Comedy-Serie "Merz gegen Merz", die auf einer Idee von "Stromberg"-Erfinder Ralf Husmann basiert, konnte es für Anne (Annette Frier) und Erik (Christoph Maria Herbst) zunächst gar nicht schnell genug gehen, sich dauerhaft zu trennen. Nach angeblich erfolgreich absolvierter Paartherapie geht das Gezeter und der von gegenseitigem Misstrauen geprägte Kleinkrieg zwischen den beiden selten um eine Boshaftigkeit verlegenen Eheleuten nun schon wieder los. Das ZDF hat acht genüsslich schwarzhumorige neue Folgen der Sitcom nachbestellt.

Dabei wollen die kurzfristig friedlichen Streithähne Merz anfänglich den Alltagswahnsinn in geordnete Bahnen fließen lassen. Also sitzen Anne und Erik schon wieder bei einem Beratungsgespräch – diesmal allerdings beim Anwalt. Ihr Anliegen: Sie wollen nachträglich einen gemeinsamen Ehevertrag aufsetzen lassen, damit Firmenprobleme oder Geldangelegenheiten nie wieder die offenbar so frisch aufgeflammte Liebe trüben können. Vertrauen soll für die Zukunft das oberste Gebot sein.

Wie man sich denken kann, ist es mit den hehren Absichten schnell dahin, als das wiedergewonnene Paarglück im Hause Merz auf harte Proben gestellt wird. Die gefürchteten Geld- und Geschäftssorgen, vor denen das anwaltliche Schriftstück eigentlich schützen sollten, machen sich rasch bemerkbar, als es Probleme in Eriks Betrieb gibt. Ein großer Kunde ist weggebrochen, und ausgerechnet Konkurrenz aus Finnland versucht diese Notlage auszunutzen.

Anstatt seiner Frau offen die Wahrheit zu sagen, druckst Erik wieder herum, was beim Zuschauen Anlass zum Fremdschämen gibt. Doch auch Anne verhält sich alles andere als mustergültig. Sie versucht gleich zu Beginn, doch noch eine heimliche Änderung im Ehevertrag durchzudrücken. Es kommt, wie es kommen muss: Neues Chaos ist unausweichlich. Zum Vergnügen der Zuschauer.

Das ZDF zeigt insgesamt acht Folgen der Sitcom "Merz gegen Merz", die jeweils in Doppelfolgen programmiert werden – und zwar am Samstag, 11. April, um 21.45 Uhr. Danach geht's am Sonntag, 12. April, um 22.00 Uhr, und schließlich am Montag, 13. April, ebenfalls, um 22.00 Uhr, weiter.

Merz gegen Merz – Do. 09.04. – ZDF: 22.30 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Nick (1. Staffel) - Nick Garrett (Bryan Greenberg, l.) kehrt in seine Heimatstadt und zu seinen Freunden zurück: (v.l.n.r.) "The Commander" (Tom Berenger), "Physical Phil" (Jay Paulson), Janet Meadows (Rebecca Field), Eddie Latekka (Geoff Stults), Owen Rowan (Brad William Henke), Aubrey (Odette Yustman), "Ray 'Big Cat' Cataldo (Warren Christie), Ikey (Evan Jones), Hannah Daniels (Laura Prepon) und Sam Daniels (Slade Pearce) ....

Sam & Cat - #GoomersKampf

Serie | 03.06.2020 | 12:51 - 13:15 Uhr
/500
Lesermeinung
Comedy Central American Dad

American Dad - Viel Rauch um nichts

Serie | 03.06.2020 | 16:33 - 17:00 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
SWR Gereon Rath (Volker Bruch, li.) und August Benda (Matthias Brandt, re.) vermuten, dass es Verräter in den eigenen Reihen gibt.

Babylon Berlin

Serie | 03.06.2020 | 23:00 - 23:40 Uhr
3.53/5017
Lesermeinung
News
So sieht der U-Boot-Bunker Keroman 3 in Lorient von innen aus.

Die Bauweise von alten Bunkeranlagen erzählt viel über die jeweilige Zeit und die gefühlte Bedrohung…  Mehr

Der exzentrische Tierpark-Besitzer Joe Exotic kuschelte gerne mit seinen Raubkatzen. Dann wurde er dafür verurteilt, einen Mord in Auftrag gegeben zu haben - an Carole Baskin, die nun seinen Zoo übernehmen wird.

Ihr Streit wurde durch die Netflix-Doku-Serie "Großkatzen und ihre Raubtiere" weltbekannt, nun geht …  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

In der Rolle als C.J. Parker wurde Pamela Anderson zum Sex-Symbol - und ihr roter Badeanzug zum Kult.

Der rote Badeanzug aus "Baywatch" wurde zum Kult, seine Trägerin Pamela Anderson zur Ikone. Inzwisch…  Mehr

Hollywood-Schwergewicht George Clooney zeigt in seinem Essay für "The Daily Beast" klare Kante gegen Rassismus, den er als "Pandemie" in den USA bezeichnet.

Das brutale Vorgehen eines amerikanischen Polizisten und der Tod George Floyds wühlen die USA auf, a…  Mehr