R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser
Spielfilm, Actionkomödie • 14.01.2021 • 20:15 - 22:30
Lesermeinung
Mary-Louise Parker überzeugte schon im ersten Teil als überdrehte, aber selbstbewusste Sarah an der Seite von Frank (Bruce Willis). In "R.E.D. 2" ist sie sogar noch witziger und sympathischer.
Vergrößern
Gehören längst noch nicht zum alten Eisen: Marvin Boggs (John Malkovich), Joe Matheson (Morgan Freeman) und Frank Moses (Bruce Willis) wollen es noch einmal wissen.
Vergrößern
Fulminantes Trio: Sarah (Mary-Louise Parker), Frank (Bruce Willis, Mitte) und Marvin (John Malkovich) machen sich wieder auf, die Welt zu retten.
Vergrößern
Herrlich britisch - und absolut tödlich: Helen Mirren schlüpft erneut in die Rolle der MI-6-Agentin Victoria.
Vergrößern
John Malkovich darf diesmal als Gadget-verrückter Marvin auch den einen oder anderen kuriosen Beziehungstipp geben.
Vergrößern
Die CIA schickt Gordon (Neil McDonough): Der Agent soll Frank und Marvin eliminieren.
Vergrößern
Frank Moses (Bruce Willis) mag zwar in Rente sein, seine Fähigkeiten aus den Zeiten bei der CIA hat er noch nicht vergessen.
Vergrößern
Frank (Bruce Willis, links) und Marvin (John Malkovich) jagen durch die Welt, statt die Rente zu genießen.
Vergrößern
Originaltitel
RED 2
Produktionsland
USA, F, CDN, RUS
Produktionsdatum
2013
Altersfreigabe
16+
Spielfilm, Actionkomödie

Die Rente ist nicht genug

Von Jasmin Herzog

"R.E.D. 2" bedient den Wunsch nach einer überdrehten und herrlich unrealistischen Form von Agentenfilmen. Trotz einiger Längen zeigen die Superstars um Bruce Willis, dass Alter kein Ausschlusskriterium ist.

Harte Kerle und kerniges Geballer hin oder her: Auch bei Action-Helden wie Bruce Willis setzt beim "Räuber & Gendarm"-Spielchen der Spieltrieb ein. Wenn der Glatzkopf und seine Mitstreiter wie Achtjährige umhertollen, sorgt das für großen, leichtfüßigen Spaß. Und auf den Putz gehauen wird natürlich trotzdem. Auf diesen Nenner kann man die Agenten-Actionkomödie "R.E.D. 2 – Noch älter. Härter. Besser" (2013) bringen. VOX wiederholt den starbesetzten Spaß, den hierzulande gut 400.000 Menschen in den Kinos sehen wollten, zur Primetime.

In der Fortsetzung des Überraschungserfolgs von 2010 gibt Bruce Willis wieder den pensionierten CIA-Agenten Frank Moses. Nach den Ereignissen des ersten Teils hat sich Frank mit seiner Sarah (Mary-Louise Parker) in Rente verabschiedet – diesmal endgültig, so glaubt er. Bis sein Ex-Partner Marvin (John Malkovich) bei ihm auftaucht.

Der erzählt Frank davon, dass sie beide auf einer Abschussliste gelandet seien, weil sie während des Kalten Kriegs angeblich an der geheimen Operation "Nightshade" mitwirkten. Damals wurde eine Superbombe in Einzelteilen in den Moskauer Kreml geschmuggelt, montiert und scharf gestellt. Seitdem steht sie da. Nur weiß niemand wo genau, geschweige denn wann sie hochgehen und ein politisches Erdbeben ungeahnter Dimension auslösen könnte.

Actionreiche Reizüberflutung

Doch nicht nur die CIA ist an Frank, Marvin und Sarah interessiert, sondern mehr oder minder die gesamte Elite der globalen Geheimdienste. Und so wird nicht nur um die Welt gejettet, sondern an den aufregendsten Orten – Paris, London, Moskau – spektakulär geballert, gejagt und geflüchtet. Das ist alles so wild, schlagfertig und groß inszeniert, dass man der teilweisen Flut an Bildern, Dialogen und Actionszenen zeitweise überdrüssig wird.

Regisseur Dean Parisot hätte gut und gerne 20 bis 30 Minuten rauskürzen dürfen. Hier und da stoßen die allzu stereotypen Figuren, Szenen und Abläufe an den Boden inhaltlicher Untiefen. Schließlich ist keine Situation zu brenzlig, als dass diese Übermenschen nicht damit fertig würden. Immerhin sorgt die angespannte Beziehung zwischen Sarah und Frank für eine nötige Erdung und Beruhigung des Spektakels.

R.E.D. 2 – Noch älter. Härter. Besser – Do. 14.01. – VOX: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Doc Esser und Carsten Lekutat sind regelmäßig im TV zu sehen.
Gesundheit

Gesund leben mit Doc Esser und Carsten Lekutat

Was sind die ersten Anzeichen für eine Krankheit? Welche Therapien gibt es? Wie ernähre ich mich gesund und erreiche mein Wunschgewicht? Unsere Kolumnisten Doc Esser und Carsten Lekutat klären in ihren Büchern darüber auf.
Gesundheit

Zu gewinnen: Ratgeber "Die Heilkraft von CBD und Cannabis"

Cannabisprodukte kommen bei einer Vielzahl von Symptomen und Erkrankungen zum Einsatz. Doch was ist dran an den aus der Hanfpflanze gewonnenen Präparaten?
Dr. Thomas Schneider ist leitender Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin und Unfallchirurgie der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Spezialisiert ist er auf Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen einschließlich Endoprothetik. Arthroskopische Operationen der Gelenke von Hüfte, Knie, Schulter und Ellenbogen sind weitere Behandlungsschwerpunkte.
Gesundheit

Wenn die Finger plötzlich kribbeln oder schmerzen

Schätzungsweise rund sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einem Karpaltunnelsyndrom. Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer. Grund dafür sind hormonelle Umstellungen. Vielfach sind aber auch Verletzungen oder Brüche im Handgelenk, Rheuma, Diabetes oder etwa schwere körperliche Arbeit Ursache eines Karpaltunnelsyndroms.
Der Geysir Andernach.
Nächste Ausfahrt

Kruft: Geysir Andernach

Auf der A61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss 35 das Hinweisschild "Geysir Andernach". Wer die Autobahn bei Kruft verlässt und der B256 in Richtung Andernach folgt, gelangt zum höchsten Kaltwassergeysir der Welt.
Wer Retinol trotzdem probieren will, sollte sich beraten lassen oder zumindest mit einer geringen Dosis, beispielsweise einmal die Woche, anfangen.
Gesundheit

Retinol nur sparsam anwenden

Weniger ist bei der Anwendung von Retinol mehr. Denn das Mittel regt die Hauterneuerung an – und diese neue Haut ist empfindlich.
Die Immobilienpreise in Deutschland steigen und steigen.
Weitere Themen aus dem Magazin

Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?

Ob Neubau oder Kauf im Bestand: Die Immobilienpreise in Deutschland steigen und steigen. Daher sollten Kaufinteressenten den eigenen finanziellen Rahmen frühzeitig klar abstecken. Wichtig sind mindestens 20 Prozent Eigenkapital.