Ramadan in Corona-Zeiten

  • Halide Özkurt macht sich für ungewöhnliche Lösungen stark: Sie möchte in Krefeld einen Lieferdienst für die Bedürftigen-Speisungen der Moscheen organisieren. Vergrößern
    Halide Özkurt macht sich für ungewöhnliche Lösungen stark: Sie möchte in Krefeld einen Lieferdienst für die Bedürftigen-Speisungen der Moscheen organisieren.
    Fotoquelle: WDR/ThurnFilm GmbH
  • Nadia Bouazzi Ouldaly leitet in Düsseldorf einen Pflegedienst, der großen Wert darauf legt, die kulturellen Besonderheiten im Umgang mit älteren Muslimen zu berücksichtigen. Corona stellt sie vor große Fragen. Vergrößern
    Nadia Bouazzi Ouldaly leitet in Düsseldorf einen Pflegedienst, der großen Wert darauf legt, die kulturellen Besonderheiten im Umgang mit älteren Muslimen zu berücksichtigen. Corona stellt sie vor große Fragen.
    Fotoquelle: WDR/ThurnFilm GmbH
Info, Kirche + Religion
Leere Teller vor der Moschee
Von Rupert Sommer

Infos
Originaltitel
Echtes Leben
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ARD
So., 24.05.
17:30 - 17:59


Wegen der Kontakt- und Ausgeh-Beschränkungen ist auch für die rund fünf Millionen Muslime in Deutschland, die seit Ende April den Fastenmonat begehen, vieles anders und neu. Die üblichen Nachbarschaftsfeste nach Sonnenuntergang fallen diesmal weitestgehend flach.

Es ist das schöne familiäre wie freundschaftliche Ritual nach Sonnenuntergang: Wer von Morgen an gefastet hat, trifft sich abends zum "Iftar"-Essen, dem rituellen Fastenbrechen im Ramadan. Seit 23. April feiern weite Teile der rund fünf Millionen Muslime in Deutschland den heiligen Monat. "Aber dieses Jahr ist alles anders", klagt Halide Özkurt aus Krefeld in der neuen ARD-Dokumentation "Ramadan in Corona-Zeiten" von Kadriye Acar und Tatjana Mischke. Was die 40-Jährige, die für die SPD im Rathaus arbeitet, besonders bedauert: Das Iftar-Essen, das von Moscheen nach Sonnenuntergang an Bedürftige verteilt wird, findet wegen der Pandemie-Vorschriften derzeit keine Abnehmer. Gerade ältere Menschen wagen sich kaum in die Öffentlichkeit.

"Es ist traurig, die leeren Teller in der Moschee zu sehen und zu wissen, dass sie dieses Jahr von niemandem benutzt werden", sagt Halide Özkurt. "Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich so etwas erlebe." Doch zusammen mit dem Imam ihrer Heimat-Moschee möchte sie den Herausforderungen der Corona-Krise mit ungewöhnlichen Lösungen begegnen. Sie will – wie in einigen deutschen Gemeinden bereits üblich – einen "Iftar-to-go"-Service ins Leben rufen. Damit ist ein spezieller Lieferdienst gemeint, der den Gläubigen das Bedürftigen-Essen bis vor die Haustür bringt.

Ramadan in Corona-Zeiten – So. 24.05. – ARD: 17.30 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Thema:

Ramadan in Corona-Zeiten - Fastenbrechen ohne Gemeinde



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben MAXX Galileo To Go

Galileo To Go

Info | 31.05.2020 | 04:50 - 05:00 Uhr
5/502
Lesermeinung
Sky Atlantic HD Chernobyl

The Real Chernobyl

Info | 31.05.2020 | 12:40 - 13:35 Uhr
/500
Lesermeinung
History Magdeburg im Dreifligj‰hrigen Krieg. Eine junge Frau fleht um ihr Leben.Magdeburg im Dreifligj?hrigen Krieg. Eine junge Frau fleht um ihr Leben.

Das Kreuz mit dem Frieden - Die Christen und der Krieg

Info | 31.05.2020 | 16:05 - 16:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Kulturbranche ist besonders stark von der Corona-Krise getroffen, wie auch Markus Stoll alias Harry G beobachtet: "Die Stimmung ist im Keller."

In der neuen Amazon-Serie "Der Beischläfer" gibt Markus Stoll alias Harry G sein Debüt als Hauptdar…  Mehr

Mit fünf letzten Talks, zu denen er große Stars der deutschen Unterhaltungsbranche begrüßt, verabschiedet sich Frank Elstner von seinem Publikum - überraschenderweise ab 12. Juni auf Netflix.

Auch mit 78 Jahren kann man noch Netflix-Star werden. Im Falle von Frank Elstner ist sein Talkformat…  Mehr

In Jana (Lena Klenke) fasst der wilde Hengst Rock My Heart sofort Vertrauen.

Das Pferde-Drama "Mein wildes Herz – Alles auf Sieg" verzichtet auf den für das Genre üblichen Kitsc…  Mehr

Prächtige Accessoires und chinesischer Schmuck aus Silber waren jahrhundertelang auf der ganz Welt begehrt.

Hatte die Globalisierung ihre Ursprünge schon vor 400 Jahren? Eine dreiteilige Doku bei ARTE beleuch…  Mehr

Lightning McQueen (rechts) muss feststellen, dass er nicht mehr der Star des Rennens ist. Diese Rolle hat sich Newcomer Jackson Storm gesichert.

Der ewige Heißsporn Lightning McQueen gehört im dritten Teil der "Cars"-Reihe zum alten Eisen. Der G…  Mehr