Ramadan in Corona-Zeiten

  • Halide Özkurt macht sich für ungewöhnliche Lösungen stark: Sie möchte in Krefeld einen Lieferdienst für die Bedürftigen-Speisungen der Moscheen organisieren. Vergrößern
    Halide Özkurt macht sich für ungewöhnliche Lösungen stark: Sie möchte in Krefeld einen Lieferdienst für die Bedürftigen-Speisungen der Moscheen organisieren.
    Fotoquelle: WDR/ThurnFilm GmbH
  • Nadia Bouazzi Ouldaly leitet in Düsseldorf einen Pflegedienst, der großen Wert darauf legt, die kulturellen Besonderheiten im Umgang mit älteren Muslimen zu berücksichtigen. Corona stellt sie vor große Fragen. Vergrößern
    Nadia Bouazzi Ouldaly leitet in Düsseldorf einen Pflegedienst, der großen Wert darauf legt, die kulturellen Besonderheiten im Umgang mit älteren Muslimen zu berücksichtigen. Corona stellt sie vor große Fragen.
    Fotoquelle: WDR/ThurnFilm GmbH
Info, Kirche + Religion
Leere Teller vor der Moschee
Von Rupert Sommer

Infos
Originaltitel
Echtes Leben
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ARD
So., 24.05.
17:30 - 17:59


Wegen der Kontakt- und Ausgeh-Beschränkungen ist auch für die rund fünf Millionen Muslime in Deutschland, die seit Ende April den Fastenmonat begehen, vieles anders und neu. Die üblichen Nachbarschaftsfeste nach Sonnenuntergang fallen diesmal weitestgehend flach.

Es ist das schöne familiäre wie freundschaftliche Ritual nach Sonnenuntergang: Wer von Morgen an gefastet hat, trifft sich abends zum "Iftar"-Essen, dem rituellen Fastenbrechen im Ramadan. Seit 23. April feiern weite Teile der rund fünf Millionen Muslime in Deutschland den heiligen Monat. "Aber dieses Jahr ist alles anders", klagt Halide Özkurt aus Krefeld in der neuen ARD-Dokumentation "Ramadan in Corona-Zeiten" von Kadriye Acar und Tatjana Mischke. Was die 40-Jährige, die für die SPD im Rathaus arbeitet, besonders bedauert: Das Iftar-Essen, das von Moscheen nach Sonnenuntergang an Bedürftige verteilt wird, findet wegen der Pandemie-Vorschriften derzeit keine Abnehmer. Gerade ältere Menschen wagen sich kaum in die Öffentlichkeit.

"Es ist traurig, die leeren Teller in der Moschee zu sehen und zu wissen, dass sie dieses Jahr von niemandem benutzt werden", sagt Halide Özkurt. "Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich so etwas erlebe." Doch zusammen mit dem Imam ihrer Heimat-Moschee möchte sie den Herausforderungen der Corona-Krise mit ungewöhnlichen Lösungen begegnen. Sie will – wie in einigen deutschen Gemeinden bereits üblich – einen "Iftar-to-go"-Service ins Leben rufen. Damit ist ein spezieller Lieferdienst gemeint, der den Gläubigen das Bedürftigen-Essen bis vor die Haustür bringt.

Ramadan in Corona-Zeiten – So. 24.05. – ARD: 17.30 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Thema:

Ramadan in Corona-Zeiten - Fastenbrechen ohne Gemeinde



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Sat.1 Gold K 11 - Kommissare im Einsatz

K 11 - Kommissare im Einsatz - Drei Männer, ein Mord

Info | 04.06.2020 | 05:20 - 05:40 Uhr
5/503
Lesermeinung
NITRO Ulrich Wetzel ist der vorsitzende Richter in der Gerichtssendung. Er verhandelte schwere Delikte wie fahrlässige Tötung, Brandstiftung oder Diebstahl.

Das Strafgericht - Verratene Liebe

Info | 04.06.2020 | 05:45 - 06:30 Uhr
3.67/5015
Lesermeinung
WELT Der Phoenix-Effekt - Aus Alt wird Neu

Die Schrott-Transformer - Dachschindeln aus Malstiften

Info | 04.06.2020 | 18:30 - 19:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick sorgt sich um Kinder, denen in der Corona-Krise der Schwimmunterricht verwehrt bleibt.

Können viele Deutsche bald nicht mehr schwimmen? Weil wegen der Corona-Krise Schwimmbäder lange Zeit…  Mehr

Am Freitag, 5. Juni, startet die vierte und letzte Staffel der Netflix-Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht". Mit dabei (von links): Justin (Brandon Flynn), Clay (Dylan Minnette), Ani (Grace Saif) und Jess (Alisha Boe).

Netflix läutet nun die vierte und letzte Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht" ein. In…  Mehr

In einem "GQ"-Interview zeigt sich Real Madrids Superstar Toni Kroos skeptisch, was das Comingout von aktiven Fußballern angeht: "Ich weiß nicht, ob ich jemandem raten würde, sich als Aktiver zu outen." Vor allem die gegnerischen Fans sieht er als Problem.

In einem "GQ"-Interview zeigt sich Fußball-Star Toni Kroos skeptisch, was den offenen Umgang mit Hom…  Mehr

Silvie Meis (links) und Lilly Becker kündigen an, sich bei "Schlag den Star" am Samstag ein hartes Duell liefern zu wollen. "Wenn ich mit dir fertig bin, wird dir dein Zahnpastalächeln vergehen", postete Lilly Becker bei Instagram.

Am Samstag treten Sylvie Meis und Lilly Becker bei "Schlag den Star" gegeneinander an. Auf Instagram…  Mehr