Top of the Lake - China Girl

  • Ermittlerin Robin Griffin (Elisabeth Moss) wagt einen Neuanfang in Sydney. Doch sie gerät schnell an ihre Grenzen. Vergrößern
    Ermittlerin Robin Griffin (Elisabeth Moss) wagt einen Neuanfang in Sydney. Doch sie gerät schnell an ihre Grenzen.
    Fotoquelle: ARTE / See-Saw Films
  • Der Polizistin Robin (Elisabeth Moss, links) wird die neue Kollegin Miranda (Gwendoline Christie) zur Seite gestellt. Ihre Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. Vergrößern
    Der Polizistin Robin (Elisabeth Moss, links) wird die neue Kollegin Miranda (Gwendoline Christie) zur Seite gestellt. Ihre Begeisterung darüber hält sich in Grenzen.
    Fotoquelle: ARTE / See-Saw Films
  • Die 17-jährige Adoptivtochter Mary (Alice Englert) stört ein nur vermeintlich funktionierendes Familienleben massiv. Vergrößern
    Die 17-jährige Adoptivtochter Mary (Alice Englert) stört ein nur vermeintlich funktionierendes Familienleben massiv.
    Fotoquelle: ARTE / See-Saw Films
  • Die nun lesbisch lebende Julia (Nicole Kidman, links) versucht verzweifelt, zu ihrer Adoptivtochter Mary (Alice Englert) durchzudringen. Vergrößern
    Die nun lesbisch lebende Julia (Nicole Kidman, links) versucht verzweifelt, zu ihrer Adoptivtochter Mary (Alice Englert) durchzudringen.
    Fotoquelle: ARTE / See-Saw Films
  • Wirklich in guter Gesellschaft? Teenager Mary (Alice Englert, dritte von links) verbringt ihre Zeit bevorzugt mit Freund Alexander (David Dencik) und dessen zweifelhaften Bekanntschaften. Vergrößern
    Wirklich in guter Gesellschaft? Teenager Mary (Alice Englert, dritte von links) verbringt ihre Zeit bevorzugt mit Freund Alexander (David Dencik) und dessen zweifelhaften Bekanntschaften.
    Fotoquelle: ARTE / See-Saw Films
Serie, Krimiserie
Düstere Abgründe
Von Andreas Schöttl

Infos
Synchronfassung, Produktion: See-Saw Films, Online verfügbar von 07/12 bis 14/12
Produktionsland
Australien
Produktionsdatum
2017
arte
Do., 07.12.
20:15 - 21:10
Folge 1, China Girl


Vier Jahre ließ sich Regisseurin und Oscarpreisträgerin Jane Campion Zeit für eine zweite Staffel "Top of the Lake". Bei ARTE sind die neuen Folgen der australischen Miniserie nun zu sehen.

In der ersten Staffel ihrer Emmy-nominierten Miniserie "Top of the Lake" (2013) ließ Regisseurin und Drehbuchautorin Jane Campion ("Das Piano") die Bewohner ihres Heimatlandes Neuseeland ziemlich schlecht aussehen. Das Setting strotze vor derben Menschen und finsteren Gesellen – und nun kriegt der Menschenschlag in Campions Wahlheimat Australien sein Fett weg. Dorthin, genauer nach Sydney, zieht es die Kriminalbeamtin Robin Griffin (Elisabeth Moss). Die Geschehnisse von Neuseeland, wo sie einen Pädophilen-Ring aufdeckte, will sie eigentlich vergessen. Doch erneut saugt ihre Arbeit als Polizistin sie hinab in die Niederungen übelster Machenschaften. Als ein Koffer mit einer Frauenleiche darin angespült wird, hat Griffin einen neuen Fall. Dieser führt sie in ein schmieriges Prostituierten-Milieu, in das die ohnehin sehr negativ eingestellte Ermittlerin auch noch familiär verwoben ist.

Campion durchleuchtet auch in der zweiten Staffel von "Top of the Lake" wieder (ihre) Themen wie die Rollen der Frauen und der Männer in der modernen Gesellschaft, Homosexualität, Ausbeutung und Versklavung. Das Ideal eines irgendwie normal funktionierenden Familienlebens scheint es bei ihr ohnehin nicht zu geben. So hat sich Griffins einst zu Adoption freigegebene Tochter Mary (Alice Englert, Campions Tochter) zu einem fürchterlich pubertieren Gör entwickelt.

Bei der Szene eines Abendessens in der Auftaktfolge schießt sie schon beim Zuhören beinahe unerträgliche Spitzen gegen ihre Adoptivmutter Julia (Nicole Kidman). Diese hat sich in vorgerücktem Alter nun dazu entschlossen, lesbisch zu sein.

Campion zeichnet erneut das sehr düstere Bild einer womöglich zerfallenden Moderne. Anders als noch in der ersten Staffel erquicken den Zuschauer auch grandios gefilmte Landschaftsaufnahmen nicht mehr. Zurück bleibt nach den insgesamt sechs Episoden, die ARTE jeweils donnerstags in Doppelfolgen zeigt, ein irgendwie frustrierendes Gefühl. Harter Stoff!


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Detective Mack Taylor (Gary Sinise) und Detective Stella Bonasera (Melina Kanakaredes)

CSI: NY - Die Farbe des Todes

Serie | 18.12.2017 | 05:05 - 05:50 Uhr
2.85/5041
Lesermeinung
VOX War der Tod ihres besten Freundes aus Kindertagen ein Unfall? Jordan (Jill Hennessy) ermittelt.

Crossing Jordan - Pathologin mit Profil - Verbrannte Erde

Serie | 18.12.2017 | 06:50 - 07:40 Uhr
3.38/5013
Lesermeinung
KabelEins Navy CIS: L.A.

Navy CIS: L.A. - Die Herzdame

Serie | 18.12.2017 | 09:30 - 10:25 Uhr
3.04/50126
Lesermeinung
News
Samuel L. Jackson spielt Major Marquis Warren, der sein Geld als Kopfgeldjäger verdient.

Die Western-Thriller-Komödie "The Hateful Eight" ist ein für Quentin Tarantino typischer Film, den R…  Mehr

Die Aktivistin, Fotografin und Psychotherapeutin Madeha al Ajroush (rechts) hat sich jahrelang für das Recht der arabischen Frauen auf einen Führerschein eingesetzt. Nun scheint sie ihr Ziel endlich erreicht zu haben.

Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. …  Mehr

Laura Dahlmeier gewann bei den Biathlon-Weltmeisterschaften fünf Goldmedaillen und eine Silbermedaille.

Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jah…  Mehr

Anwältin Stella (Wanda Perdelwitz, Mitte) freut sich mit ihrer Mutter Barbara (Michaela May) und ihrem Freund Josh (Robin Sondermann), dass sie einen großen Fall an Land gezogen hat.

In dem Katie-Fforde-Sonntagsfilm "Meine verrückte Familie" wird die aufstrebende Anwältin Stella She…  Mehr

Thomas Wittberg (Andy Gätjen, links), Robert Anders (Walter Sittler) und Ewa Swensson (Inger Nilsson) suchen den Entführer der jungen Stella.

Die Krimireihe "Der Kommissar und das Meer" läuft seit zehn Jahren überaus erfolgreich im ZDF. Der F…  Mehr