Utta Danella - Die Himmelsstürmer

  • Wolfgang (Friedrich von Thun, links) macht seine Tochter Caro (Jule Ronstedt) mit seinem Bruder Martin (Günther Maria Halmer) bekannt. Vergrößern
    Wolfgang (Friedrich von Thun, links) macht seine Tochter Caro (Jule Ronstedt) mit seinem Bruder Martin (Günther Maria Halmer) bekannt.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Caro (Jule Ronstedt) hat Schwierigkeiten mit Zahlen und verliebt sich ausgerechnet in den Astrophysiker Florian (Alexander Beyer). Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt) hat Schwierigkeiten mit Zahlen und verliebt sich ausgerechnet in den Astrophysiker Florian (Alexander Beyer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Mia (Julia Niegel, re.) versucht ihre Mutter Caro (Jule Ronstedt) aufzumuntern. Vergrößern
    Mia (Julia Niegel, re.) versucht ihre Mutter Caro (Jule Ronstedt) aufzumuntern.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Caro (Jule Ronstedt) findet schnell einen Draht zu ihrem Onkel Martin (Günther Maria Halmer). Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt) findet schnell einen Draht zu ihrem Onkel Martin (Günther Maria Halmer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Mia (Julia Niegel, li.) versucht ihrer Mutter Caro (Jule Ronstedt) klar zu machen, dass sie Herrn Schmelzer (Gerd Lohmeyer) nicht weiter mehr anschreiben lässt. Vergrößern
    Mia (Julia Niegel, li.) versucht ihrer Mutter Caro (Jule Ronstedt) klar zu machen, dass sie Herrn Schmelzer (Gerd Lohmeyer) nicht weiter mehr anschreiben lässt.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Der weltfremde Florian (Alexander Beyer) hat sich mit dem Benzin verkalkuliert, worauf der Wagen stehen geblieben ist. Die pragmatische Caro (Jule Ronstedt) sorgt auf ihre Weise für die Fortsetzung der gemeinsamen Fahrt. Vergrößern
    Der weltfremde Florian (Alexander Beyer) hat sich mit dem Benzin verkalkuliert, worauf der Wagen stehen geblieben ist. Die pragmatische Caro (Jule Ronstedt) sorgt auf ihre Weise für die Fortsetzung der gemeinsamen Fahrt.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Caro (Jule Ronstedt, 2. v. re.), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia (Julia Niegel), kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, re.) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung. Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt, 2. v. re.), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia (Julia Niegel), kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, re.) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Caro (Jule Ronstedt) hat Schwierigkeiten mit Zahlen und verliebt sich ausgerechnet in den Astrophysiker Florian (Alexander Beyer). Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt) hat Schwierigkeiten mit Zahlen und verliebt sich ausgerechnet in den Astrophysiker Florian (Alexander Beyer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Maxi (Suzanne von Borsody, rechts) zählt zu Caros (Jule Ronstedt) Stammgästen. Vergrößern
    Maxi (Suzanne von Borsody, rechts) zählt zu Caros (Jule Ronstedt) Stammgästen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Wolfgang (Friedrich von Thun, links) und Martin (Günther Maria Halmer) haben sich seit vielen Jahren nicht mehr gesehen. Vergrößern
    Wolfgang (Friedrich von Thun, links) und Martin (Günther Maria Halmer) haben sich seit vielen Jahren nicht mehr gesehen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Die ehemalige Lehrerin Maxi (Suzanne von Borsody, Mitte) und Karina (Kerstin C. Heiles, li.) sind Stammgäste an Caros (Jule Ronsredt) Kiosk. Vergrößern
    Die ehemalige Lehrerin Maxi (Suzanne von Borsody, Mitte) und Karina (Kerstin C. Heiles, li.) sind Stammgäste an Caros (Jule Ronsredt) Kiosk.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Caro (Jule Ronstedt, Mitte), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia, kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, re.) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer, li.) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung. Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt, Mitte), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia, kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, re.) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer, li.) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Caro (Jule Ronstedt) schämt sich vor dem begabten Physiker Florian (Alexander Beyer), weil sie nicht mit Zahlen umgehen kann. Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt) schämt sich vor dem begabten Physiker Florian (Alexander Beyer), weil sie nicht mit Zahlen umgehen kann.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Mit Rechnungen und Mahnungen nimmt es Caro (Jule Ronstedt) nicht so genau. Vergrößern
    Mit Rechnungen und Mahnungen nimmt es Caro (Jule Ronstedt) nicht so genau.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
  • Astrophysiker Florian (Alexander Beyer) holt Caro (Jule Ronstedt) die Sterne vom Himmel. Vergrößern
    Astrophysiker Florian (Alexander Beyer) holt Caro (Jule Ronstedt) die Sterne vom Himmel.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Erika Hauri
TV-Film, TV-Beziehungsgeschichte
Vom kleinen Einmaleins der Gefühle
Von Rupert Sommer

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Utta Danella - Die Himmelsstürmer
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Fr., 14. Februar 2014
ARD
Sa., 26.05.
20:15 - 21:45


Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leidet an einer schweren Rechenschwäche – keine guten Startbedingungen für eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Doch ihr kann geholfen werden.

Caro (Jule Ronstedt) ist eine Frohnatur. Für jeden ihrer Stammkunden hat sie ein freundliches Wort. Gerne deckt sich halb Traunstein in ihrem Kiosk auf dem Marktplatz der schmucken Oberbayern-Gemeinde ein. Es sind die kleinen Besorgungen und die kleinen Geldsummen – eine Tasse Kaffee, die neue Zeitung oder eine Packung Kaugummi. Doch wenn es ans Bezahlen und vor allem ans Zusammensuchen des korrekten Wechselgelds geht, wird die fröhliche Caro stumm. Es ist nicht nur ihre chaotische Buchhaltung (und die Schamlosigkeit einiger Schnorrer, die seit Wochen anschreiben lassen), die den kleinen Familienbetrieb an den Rand der Pleite bringen. Die alleinerziehende Mutter braucht wieder etwas Halt im Alltagstrubel. Ob ausgerechnet ein schrulliger Astrophysiker (Alexander Beyer) der Richtige für sie ist? Die Wiederholung der charmanten, bittersüßen Liebeskomödie "Utta Danella – Die Himmelsstürmer" (2014) klärt das. Mittlerweile wurden noch drei weitere Bücher von Utta Danella verfilmt.

Bislang wusste nur Caros 13-jährige Tochter Mia (Julia Niegel) von dem kleinen Geheimnis ihrer Mutter und den vielen hilflosen Tricks, mit denen sie es zu vertuschen versucht: Die Kioskbetreiberin kann nicht nur sehr schlecht rechnen, sie hat überhaupt kein Gefühl für Zahlen und tut sich schon schwer, auch nur einfachste Lieferlisten zu verstehen – geschweige denn korrekt zu prüfen. Das Geld zerrinnt ihr buchstäblich zwischen den Fingern. Weil Caro das selbst merkt, gibt sie sich einen Ruck: Obwohl der Gang zur Volkshochschule demütigend für sie ist, schreibt sie sich heimlich für einen Rechenkurs ein, an dem sie wie eine Vorschülerin noch mal die Grundlagen pauken soll.

Doch im Kurs treffen tatsächlich Welten aufeinander – sehr reale und sehr abgehobene. Unterrichtet wird Caro nämlich von einem Mann, der seinen genialen Kopf in den Sternen hat: Astrophysiker Florian (Alexander Beyer) kann zwar gelehrig über die Planetenbahnen dozieren und von fernen Rätseln der Galaxien schwärmen, was um ihn herum exakt passiert, übersieht er aber gerne einmal. Eine Frau wie Caro ist da genau die Richtige, um den schüchternen Wissenschaftler ein wenig zu erden.

Im Alltag muss sich die junge Mutter mit weit weniger sensiblen Männern herumschlagen: Ihr Vater (Friedrich von Thun), der ihr einst den Kiosk vermacht hatte, ist ein missmutiger Grantler, der Caro wenig zutraut. Der leicht verbitterte Witwer hat einen ziemlich sturen Kopf – und gerät deswegen auch schnell wieder mit seinem jüngeren Brüder (Günther Maria Halmer) aneinander. Der hatte Bayern einst verlassen, um in den USA sein Glück zu suchen. Nun ist er zurückgekehrt, um sich mit seinem Bruder zu versöhnen. Einst waren beide heillos zerstritten auseinandergegangen. Doch auch sie brauchen nur etwas Zeit, um zueinander zu finden.

Basierend auf einem Utta-Danella-Roman wurde aus Thomas Kronthalers routinierter "Die Himmelsstürmer"-Verfilmung sympathische Degeto-Freitagabendunterhaltung, wie man sie sich wünscht: Das Thema hat Tiefgang. Immerhin ist die zum Glück behandelbare Rechenschwäche ein gar nicht so seltenes Phänomen, das man nicht belächeln sollte und das sogar einen Fachterminus hat: Dyskalkulie. Dass sich der erwartbare Verlauf der Liebesgeschichte nicht plump ergibt, ist ein weiterer Pluspunkt. Und mit großartigen Charakterschauspielern – zu denen Suzanne von Borsody in einer Nebenrolle zählt – geht hier überhaupt nichts schief. Es ist ein Film, der auf vielen Ebenen Mut macht und zeigt: Man darf die Hoffnung nicht aufgeben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Utta Danella" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Bei dem Bio-Bauer Wolf Holländer (Heiner Lauterbach) findet die Geschäftsfrau Hanna Westphal (Maja Maranow) Wärme und Geborgenheit.

Das Glück am anderen Ende der Welt

TV-Film | 22.01.2019 | 01:55 - 03:20 Uhr
3/5012
Lesermeinung
MDR Tommie (Justus Schlingensiepen) und sein Freund David (Quirin Qettl, r.) nehmen am Schwimmwettbewerb teil.

Und dennoch lieben wir

TV-Film | 22.01.2019 | 12:30 - 14:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.5/506
Lesermeinung
WDR Ein großer Tag für Klein-Hildegard (Nina Siebertz, Mitte), denn endlich ist es soweit. Sie ist in der Schule!

Teufelsbraten

TV-Film | 22.01.2019 | 22:10 - 23:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.33/503
Lesermeinung
News
Leila, Bastian und Sandra prosten sich zu. Aber es wäre nicht das "Dschungelcamp", wenn in ihren Gläsern wirklich ein leckerer Milchshake wäre.

Zum ersten Mal werden im "Dschungelcamp" in dieser Staffel alle Sterne bei einer Prüfung erspielt - …  Mehr

Basierend auf den realen heldentaten von Ex-CIA-Mann Tony Mendez (links) schuf Ben Affleck den oscarprämierten Politthriller "Argo" (2012).

Seine Geschichte wurde in "Argo" verfilmt: Am Wochenende ist der frühere CIA-Mann Tony Mendez, der v…  Mehr

Bastian Pastewka ist zurück. Am 25. Januar starten zehn neue Folgen seiner Serie bei Amazon.

Zu viel Schleichwerbung? Gegen Folge aus der achten Staffel der Comedy-Serie "Pastewka" wurde ein Au…  Mehr

Neue Rolle für Gillian Anderson: In der vierten Staffel von "The Crown" wird die Schauspielerin die Rolle der einstigen britischen Premierministerin Margaret Thatcher übernehmen.

Noch warten die Fans sehnsüchtig auf Staffel drei der Serie "The Crown". Nun wurde eine tragende Rol…  Mehr

Böse Überraschung für Lionel Richie: Sein einziger Sohn Miles Brockman wurde am Londoner Flughafen Heathrow festgenommen.

Der Sohn von Musiklegende Lionel Richie ist am Flughafen Heathrow festgenommen worden. Er hatte rand…  Mehr