Verbotene Liebe in Indien

  • In den Räumen der Organisation "Love Commando" finden junge Heiratswillige Schutz. Vergrößern
    In den Räumen der Organisation "Love Commando" finden junge Heiratswillige Schutz.
    Fotoquelle: ARTE / Surabhi Tandon
  • Noch immer setzen viele Paare auf die Dienste von Heiratsvermittlern wie Geeta Gupta (rechts), die sich von einem Priester beraten lässt. Vergrößern
    Noch immer setzen viele Paare auf die Dienste von Heiratsvermittlern wie Geeta Gupta (rechts), die sich von einem Priester beraten lässt.
    Fotoquelle: ARTE / Surabhi Tandon
Report, Dokumentation
Unterschlupf beim "Love Commando"
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 10.02.
19:30 - 20:15


Immer mehr junge Inder begehren gegen die strengen Religions- und Kastengesetze auf und wollen sich binden – auch ohne Einverständnis ihrer Eltern und Verwandten.

Hierzulande lief unter diesem Namen lange eine tägliche, mehr oder weniger harmlose Serien-Schmonzette. Auf dem Subkontinent ist das "Verbotene" immer noch tragisch brisante Realität: Traditionell werden in Indien die meisten jungen Leute von ihren Familien verheiratet. Doch immer mehr Bindungswillige begehren gegen die von ihnen als unzeitgemäß empfundenen strengen Kasten- und Religionsgesetze auf. Die neue ARTE-Dokumentation "Verbotene Liebe in Indien" von Florian Hanig und Surabhi Tandon wirft einen intensiven Blick auf die indische Gesellschaft. Der Film erzählt von zwei jungen Paaren, die sich über den Willen ihrer Verwandten hinwegzusetzen versuchen. Unterschlupf finden sie nicht selten bei den Männern des sogenannten "Love Commandos" in New Delhi. Die Organisation, eine mutige Bastion im Kulturkampf der modernen indischen Gesellschaft, gewährt Ausreißern Unterkunft und schützt sie vor ihren oft wütenden Angehörigen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Professor Leo Carruthers erlŠutert, dass J.R.R. Tolkien ebenfalls Wissenschaftler beziehungsweise MediŠvist war und er sich als ErzŠhler sehr grŸndlich mit dem europŠischen Sagenkreis beschŠftigt hat.

Auf den Spuren der Hobbits - Tolkiens Welten

Report | 18.02.2018 | 11:00 - 11:25 Uhr
3/5010
Lesermeinung
3sat Cuntrasts

"Esser da chasa" Vier Frauen aus Sent

Report | 18.02.2018 | 11:40 - 12:05 Uhr
1/501
Lesermeinung
BR Familie Finsterlin beim Skifahren am Schliersee, der Wiege des bayerischen Skilaufs.

Als unsere Berge Skifahren lernten - Pioniere im weißen Rausch

Report | 18.02.2018 | 12:00 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Der Brite Henry Cavill spielt den amerikanischen Superagenten Napoleon Solo. Mit Heldenrollen hat er bereits Erfahrung: Dreimal war er schon als Superman auf der Leinwand zu sehen.

Guy Ritchie hat die Serie "Solo für U.N.C.L.E." unter dem Titel "Codename U.N.C.L.E." als Kinofilm a…  Mehr

Pfarrer Benedikt (Thomas Heinze) hat eine sehr eigene Art, Amelie (Margarita Broich, Mitte) und Lou (Maria Ehrich) Trost zu spenden. Amelie lebt auf, Tochter Lou findet es befremdlich.

Gute-Laune-Angriff auf dem ZDF-"Herzkino"-Sendetermin, wo es sonst fast ausschließlich um die Liebe …  Mehr

Rund 60.000 ehrenamtliche Helfer engagieren sich bundesweit für die Tafeln.

In Deutschland leben rund 15 Millionen Menschen in Armut oder sind unmittelbar von ihr bedroht. Der …  Mehr

Roman Mettler (Martin Rapold) hat als Psychiater eine hohe Verantwortung. Ein Fehler von ihm hat weitreichende Konsequenzen.

Zwei Menschen werden mit den Folgen ihrer Entscheidungen konfrontiert. Wie geht man damit um, schwer…  Mehr

Die Models Hanna Weber (Caroline Hartig, Mitte) und Carol (Emilia Bernsdorf, rechts) beobachten gemeinsam mit Hannas besorgter Mutter Helen (Gerit Kling) ihre Kollegin Leonie Seiters beim Posieren.

Beim Fotoshooting wird ein Model vergiftet. Ein Konkurrenzkampf tobt hinter den Kulissen.  Mehr