Westwall
Serie, Politserie • 27.11.2021 • 21:45 - 22:30
Lesermeinung
Emma Bading als Kölner Polizeischülerin Julia, die in ein rechtes Komplott gerät: Die sechsteilige Miniserie "Westwall" ist nach "Furia" die zweite ZDF-Produktion im Herbst 2021, die sich mit der neuen Rechten in Thrillerform auseinandersetzt.
Vergrößern
Verfassungsschützer Florian Keppler (Devid Striesow, links) gibt Nick (Jannik Schümann) Anweisungen, wie er sich bei Julia verhalten soll. Doch wer spielt hier welches Spiel?
Vergrößern
Der jugendliche Jonas (Gustav Strunz) wird von Ira (Jeanette Hain) an der Waffe ausgebildet.
Vergrößern
Mitbewohnerin Lydia (Lorna Ishema, links) macht sich Sorgen um ihre beste Freundin Julia (Emma Bading).
Vergrößern
Die impulsive Polizeischülerin Julia (Emma Bading) ist kein Mädchen von der Stange.
Vergrößern
Die Verfassungsschützer Florian Keppler (Devid Striesow) und Dr. Gräf (Suzanne von Borsody) jagen die rechtsextreme Terroristin Ira Tetzel.
Vergrößern
Polizeiausbilder Berthold Roosen (Rainer Bock) macht sich Sorgen um seine Schülerin Julia.
Vergrößern
Wer bist du? Sag die Wahrheit! Julia (Emma Bading) will endlich wissen, woran sie bei Nick (Jannik Schümann) ist.
Vergrößern
Wird Julia (Emma Bading, rechts) Ira (Jeanette Hain) aufhalten können?
Vergrößern
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Serie, Politserie

Die neuen Nazis sind überall

Von Eric Leimann

Polizeischülerin Julia (Emma Bading) verliebt sich in den charmanten Nick (Jannik Schümann). Doch ist er ein Nazi? Die sechsteilige Thriller-Miniserie "Westwall" spielt mit der Idee, dass sich die neue Rechte in allen Teilen der Gesellschaft versteckt – und an der Zerstörung unserer Demokratie werkelt.

Nein, diese Julia (Emma Bading) ist nicht die klassische Polizeischülerin aus einer ordnungsliebenden Mittelstands-Familie. Sie kommt auch nicht aus einer, in der schon mehrere Generationen zur Polizei gingen, wie in anderen Filmen und Serien gerne mal üblich. Julias Mutter ist schon lange weg, und ihr langhaariger, kiffender Vater (Karsten Antonio Mielke) sitzt schwerbehindert in seiner Hochhaus-Wohnung. Auch wenn die beiden ein gutes, ja fast kumpelhaftes Verhältnis haben – dass das Töchterlein ausgerechnet zu den Bullen will, findet der Vater schon etwas "strange". In der Kölner U-Bahn lernt die impulsive Polizistin in spe einen netten Typen kennen. Man trinkt ein Bier zusammen und tauscht Telefonnummern aus. Fortan wartet Julia gemeinsam mit ihrer Mitbewohnerin Lydia (Lorna Ishema), die noch eine kleine Tochter hat, auf den Anruf des vielversprechenden Unbekannten. Dass Nick (Jannik Schümann) von rechten Verschwörern auf die junge Staatsdienerin in spe angesetzt wurde, ahnen die Frauen an dieser Stelle noch nicht.

Dafür lernt man in "Westwall" noch andere Protagonistinnen und Protagonisten kennen, die irgendwie verdeckt für oder gegen den Staat, so wie wir ihn kennen, arbeiten – auch wenn die exakte Rolle des Personals zu Anfang natürlich noch nicht klar ist. Da wären die charismatische Isa (Jeanette Hain), die irgendwo im Wald jugendliche Outdrops wehrsportgruppenmäßig an der Waffe trainiert, der an seiner Arbeit zweifelnde Polizei-Ausbilder Berthold Roosen (Rainer Bock) oder der undurchsichtige Verfassungsschützer Florian Keppler (Devid Striesow). Ist Julia Spielball eines gewaltigen Komplotts – oder schafft es die junge Frau, selbst zur Protagonistin und Kämpferin gegen rechte Umsturzversuche zu werden?

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Newcomerin Emma Bading ist schon ein alter Hase

"Westwall" ist nach der deutsch-norwegischen Serie "Furia" bereits die zweite Miniserie im ZDF, die sich im Herbst 2021 mit neuen rechten Verschwörern im Thrillerformat auseinandersetzt. Dabei beruht die Geschichte auf dem gleichnamigen Roman von Benedikt Gollhardt, der auch das Drehbuch schrieb. Regisseurin Isa Prahl ("Tatort: Gefangen"), übrigens die Tochter von Schauspieler Axel Prahl, inszenierte das Stück als "jungen" Thriller, der auf dunkle Bilder, Waffen im Anschlag und das Stilmittel des Cliffhangers setzt. Trotz der interessanten Grundidee bleiben Plot und Beziehungspsychologie zwischen den Figuren etwas holzschnittartig. Ein klarer Lichtblick ist hingegen die überaus natürlich agierende Hauptdarstellerin Emma Bading. Die 23-Jährige entstammt einer Schauspielerfamilie und produzierte bereits als Kind und Jugendliche ("Meine teuflisch gute Freundin", "Play") zahlreiche Programmstunden fürs deutsche Fernsehen und Kino.

"Westwall" ist die erste erwachsene Serien-Hauptrolle für Bading, deren 14-jährige kleine Schwester Bella Bading ebenfalls schauspielert und gerade in der Jürgen Vogel-Serie "Jenseits der Spree" als eine der Töchter von Vogels Figur zu sehen war.

Fast ungewöhnlicher als die Serie selbst ist der Ausstrahlungsmodus des viereinhalbstündigen Thrillers. Das ZDF zeigt nur die ersten beiden Folgen linear am Samstag, 27. November, um 21.45 Uhr. Weiterschauen kann man danach in der Mediathek, wo alle sechs Teile aber bereits eine Woche früher, ab Samstag, 20. November, bereitstehen. Noch eine Alternative: ZDFneo zeigt das komplette Programm ebenfalls linear an zwei Abenden: am Dienstag, 7. Dezember, und Mittwoch, 8. Dezember, jeweils um 21.45 Uhr, kann im jungen ZDF ebenfalls "live" geschaut werden.

Westwall – Sa. 27.11. – ZDF: 21.45 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Dr. Ebru Yildiz ist Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Spenden Sie ein Organ?

Über 9000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. Im Jahr 2020 spendeten 916 Menschen nach dem Tod ihre Organe. Nahezu 3000 Patientinnen und Patienten konnten so mit einem lebensnotwendigen Transplantat versorgt werden. Die Zahl der Organspendenden reicht jedoch bei weitem nicht aus.
Greiz war die Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie.
Nächste Ausfahrt

Dittersdorf: Residenzstadt Greiz – "Perle des Vogtlandes"

Auf der A 9 von Berlin nach München sehen Autofahrer nahe der Anschlussstelle 27 das braune Hinweisschild "Residenzstadt Greiz". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im thüringischen Vogtland an der Grenze zu Sachsen.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.
Gesundheit

Viele Lippenstifte sind ungesund

3,5 Kilogramm Lippenstift isst eine Frau in ihrem Leben, wenn man den Berechnungen der Kosmetikfirma Raw Natural Beauty Glauben schenkt. Das wären ungefähr 875 Produkte, die unbewusst von der Lippe in den Magen wandern.