ZDFzeit

  • Der Cambridge-Historiker Sir Christopher Clark reiste für die Doku auch zur Klagemauer in Jerusalem. Vergrößern
    Der Cambridge-Historiker Sir Christopher Clark reiste für die Doku auch zur Klagemauer in Jerusalem.
    Fotoquelle: ZDF/Noah Sharon
  • Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark vor dem Reichstagsgebäude in Berlin: Antisemitismus geht in einem demokratischen Land alle an. Vergrößern
    Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark vor dem Reichstagsgebäude in Berlin: Antisemitismus geht in einem demokratischen Land alle an.
    Fotoquelle: ZDF/Juliane Eirich
  • Regisseur Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark recherchierten auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Vergrößern
    Regisseur Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark recherchierten auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee.
    Fotoquelle: ZDF/Juliane Eirich
  • Christopher Clark (links) mit dem Berliner Restaurant-Besitzer Yorai Feinberg, der immer wieder antisemitischen Angriffen ausgesetzt ist. Vergrößern
    Christopher Clark (links) mit dem Berliner Restaurant-Besitzer Yorai Feinberg, der immer wieder antisemitischen Angriffen ausgesetzt ist.
    Fotoquelle: ZDF/Juliane Eirich
  • Christopher Clark sprach auch mit Prof. Monika Schwarz-Friesel, die über den zunehmenden Antisemitismus im Internet forscht. Vergrößern
    Christopher Clark sprach auch mit Prof. Monika Schwarz-Friesel, die über den zunehmenden Antisemitismus im Internet forscht.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
  • Christopher Clark mit Sabine Benzaquen, deren Mann Benjamin und Tochter Rivkaléa in Paris. Die Familie möchte nach Israel auswandern. Vergrößern
    Christopher Clark mit Sabine Benzaquen, deren Mann Benjamin und Tochter Rivkaléa in Paris. Die Familie möchte nach Israel auswandern.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
  • Christopher Clark diskutiert mit der Pariser Rabbinerin Delphine Horvilleur über die Ursachen des Antisemitismus in Frankreich. Vergrößern
    Christopher Clark diskutiert mit der Pariser Rabbinerin Delphine Horvilleur über die Ursachen des Antisemitismus in Frankreich.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
  • Christopher Clark sprach mit der jüdischen Philosophin Agnes Heller. Vergrößern
    Christopher Clark sprach mit der jüdischen Philosophin Agnes Heller.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
  • Das Mahnmal zur Erinnerung an die Pogrome an Juden warnt am Donauufer in Budapest. Vergrößern
    Das Mahnmal zur Erinnerung an die Pogrome an Juden warnt am Donauufer in Budapest.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
Report, Dokumentation
Woher kommt der Hass auf die Juden?
Von Maximilian Haase

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Di., 06.11.
20:15 - 21:00
Exodus? - Antisemitismus in Europa


Warum nimmt der Antisemitismus wieder zu? Gero von Boehm beleuchtet im zweiten Teil der "Exodus"-Doku die Herkunft und Geschichte des mörderischen antijüdischen Ressentiments.

Weshalb lassen antijüdische und antisemitische Vorurteile nicht nach? Gero von Boehm geht im zweiten Teil seiner Reihe "Exodus" den Ursachen und der Geschichte des "Antisemitismus in Europa" nach. Die Dokumentation begleitet den bekannten Historiker Christopher Clark bei seiner Suche nach historischen Zeugnissen antisemitischer Verfolgung im Nahen Osten und in Europa. Warum kam es, trotz Anpassung und Integration, immer wieder zu Ausgrenzung und Hass, Vernichtung und Verfolgung? Clark spricht mit Betroffenen, die nach Israel auswandern wollen, in jenen Staat, der Juden nach der Shoa als Zufluchtsort diente. Auch Experten kommen zu Wort, etwa Prof. Monika Schwarz-Friesel, die Antisemitismus im Internet untersucht, und die Pariser Rabbinerin Delphine Horvilleur, mit der Clark Wege erörtert, dem steigenden Hass zu begegnen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Durstlöschen mit Elbwasser.

NaturNah - Deichpflege in der Großstadt

Report | 06.11.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Dean Baquet (2.v.l.), seit Mai 2014 Chefredakteur der "New York Times", beim morgendlichen Meeting

Mission Wahrheit - Die New York Times und Donald Trump - Die ersten hundert Tage

Report | 06.11.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

Mythos Glashütte - Die Uhrenstadt in Sachsen

Report | 06.11.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr