Marion "Cobra" Cobretti, Polizist beim Los Angeles Police Department, ist aufgrund seines knallharten Vorgehens gegen Schwerverbrecher ebenso berühmt wie umstritten. Als das junge Fotomodell Ingrid dem gefürchteten Serienmörder "Night Slasher" entkommt, wird Cobretti ihr als Personenschützer zur Seite gestellt. Doch der Killer gehört einer faschistischen Sekte an, deren Mitglieder auch innerhalb des Polizeiapparates zu finden sind. Die Fanatiker setzen alles daran, die einzige Zeugin auszuschalten ...

Hollywood-Star Sylvester Stallone, der mit "Rocky" und "Rambo" berühmt wurde, gibt in diesem Actionthriller von George Pan Cosmatos (die beiden drehten im Jahr zuvor auch "Rambo II" miteinander) den Fahnder und seine damalige Ehefrau Brigitte Nielsen ist als junges Fotomodell zu sehen. Genützt hat es nichts, denn Cosmatos setzt hier viel zu sehr auf vordergründige und gewalttätige Action und das Hauptdarsteller-Duo läuft nicht gerade zu schauspielerischer Höchstform auf. Dafür gab's gleich sechs Razzie-Award-Nominierungen: Stallone als schlechtester Schauspieler, Nielsen als schlechteste Schauspielerin, Brian Thomson als schlechtester neuer Star und schlechtester Nebendrarsteller, schlechteste Kamera von Menahem Golan und Yoram Globus, sowie schlechtestes Drehbuch von Stallone. Übrigens vollkommen zu Recht!

Foto: SWR/ARD/Degeto