Drei schreckliche Mordserien hat der Londoner Chief Inspector Red Metcalfe bereits erfolgreich aufgeklärt, drei Mal war die Lösung der Fälle immer auch mit ihm oder Personen seines engsten Umfelds verbunden. Als nun die Studentin Isabel, Tochter der Gerichtsmedizinerin Rachel und des Polizisten Jack, vom Dach ihrer Universität in den Tod springt, ist dies der Auftakt zu einer Mordserie, in der sich der Täter auf Motive in Dantes "Inferno" bezieht ...

Von 2001 bis 2008 schlüpfte der britische Charakterdarsteller Ken Stott ("Dead Simple", "G8 auf Wolke Sieben") in insgesamt 11 Episoden der britischen Krimireihe in die Rolle des Ermittlers Redfern "Red" Metcalfe. Nach spannenden Fällen wie "Messias I", "Messias II" und "Messias III" inszenierte Krimi-Spezialist Paul Unwin ("Agatha Christies Poirot: Das unvollendete Bildnis", "Der Preis des Verbrechens - Gefallener Engel") diese gelungene Genrearbeit, die wieder auf den von dem britischen Schriftsteller und Journalisten Boris Starling entwickelten Charakteren beruht.

Foto: ZDF/Daf Hobson