Seit Samstagabend hat der Wahnsinn wieder einen Namen - und vielmehr noch: Er ist nackt. In der neuen Staffel der FKK-Dating-Show "Adam sucht Eva" suchen Hobbynudisten erneut nach der großen Liebe. Diesmal - so der Clou von RTL - ziehen allerdings nicht nur unbekannte Kandidaten blank, sondern auch Promis.

Aber der Reihe nach: In der ersten Folge schipperten gleich acht liebeswütige Singles einer einsamen Südseeinsel im Pazifik entgegen. Bevor sie den feinen, fast weißen Sandstrand der "Insel der Versuchung" betreten durften, mussten sie allerdings erst noch ihre Klamotten ausziehen. Logisch, so sind die Regeln.

Namentlich im Flirt-Modus unterwegs waren zunächst Max und Marlena, über die RTL folgendes berichtet: "Er macht beim Sex gern Experimente und ist für alles offen – sie überlässt lieber dem Mann die Kontrolle und ist eher 'altmodisch'". Hätten wir das also geklärt.

Sarah Joelle Jahnel oder auch "Die Insel-Diva"

Als erster Promi kam nur wenig später Sarah Joelle Jahnel auf der Insel an. Kennen Sie nicht? Dann googlen Sie doch einfach mal ihren Namen in Verbindung mit Oliver Pocher. Okay, als DSDS-Kandidatin hat die Blondine auch Schlagzeilen gemacht. Aber wer hat das schon gelesen?

Auf der Insel hat sich die 26-Jährige jedenfalls erst mal divenhaft gezeigt: Das gemeinsame Matratzenlager für die Nacht gefiel ihr nicht, bei der morgendlichen Dusche wäre sie lieber allein gewesen und auch das "stille Örtchen" bekam den Stempel "nicht zumutbar". Tja, liebe Sarah Joelle Jahnel. Was hast du erwartet?

Jesse, der strippende Macho

Apropos Erwartungen. Jesse, 30-jähriger Halbamerikaner, Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma und gerne mal als Stripper unterwegs, erwartet offenbar vor allem eines: dass ihn alle toll finden. Erst flirtete er auf Teufel komm raus mit Sarah Joelle ("Ich bin ja mega und hab 'nen geilen Body – aber wenn sie nicht will, gibt's Plan B!") und machte sich unter der Dusche an Marlena ran, dann entschloss er sich auch noch zu einem spontanen Striptease (geht das eigentlich ohne Klamotten?).

Das Dumme: Seine Performance stieß nicht auf viel Gegenliebe. Noch dümmer: Jesse konnte es nicht verstehen. "Ich fand mich Weltklasse", so sein bescheidenes Urteil über sich selbst. Die anderen Männer seien halt einfach nur neidisch auf sein Können und seine Ausstattung. Mit Ausstattung meint er übrigens mit ziemlicher Sicherheit sein bestes Stück - oder wie er es nennt: "Free Willy".

Welche Promis noch auf die Insel ziehen sowie weitere Infos und Bilder zu "Adam sucht Eva" finden Sie hier auf unserer Themenseite.