Der fantastische Animationsfilm "Alles steht Kopf" beobachtet personifizierte Emotionen bei der Arbeit. Nun feiert das Meisterwerk Free-TV-Premiere.

Was mag nur in ihrem Kopf vorgehen? Diese Frage stellen sich Eltern angesichts des sprunghaften Verhaltens von Teenagern immer wieder. Eben noch süße Kinder, agieren sie plötzlich zwischen Bäume-Ausreißen-Können und In-Sich-Gekehrt-Sein. Na klar, mal ist "Freude" in der Kopf-Kommandozentrale am Drücker, dann wieder "Kummer", "Ekel", "Wut" und "Angst".

So zumindest wird das Wechselbad in dem grandiosen Animationsfilm "Alles steht Kopf" (2015) erklärt, der mit bewundernswertem Erfindungsreichtum in die Gefühlswelt einer Elfjährigen führt. Nun läuft das visuell fantastisch umgesetzte Meisterwerk von Disney und Pixar zum Sonntagabend erstmals im deutschen Free-TV.


Quelle: teleschau – der Mediendienst