Der Löwe gilt als der König der Tiere. Der erfolgreichste Jäger innerhalb der Familie der Raubkatzen ist er jedoch nicht. Dieser Titel gebührt der Schwarzfußkatze. Ein Löwe ist 200-mal schwerer als sie. Und dennoch ist das versteckt in Südafrika, Namibia oder Botswana lebende Tier mit 60 Prozent Erfolgsquote der tödlichste Jäger der 38 Arten zählenden Katzenfamilie.

Die kleinste afrikanische Katze wird von Kopf bis Rumpf lediglich 37 Zentimeter groß. Dennoch ist ihre Jagdausbeute enorm. In nur einer einzigen durchschnittlichen Nacht schlägt eine Schwarzfußkatze zwischen zehn und vierzehn kleine Nagetiere oder Vögel. Auch Teil zwei der BBC-Doku "Raubkatzen", den das Erste im Rahmen der "Erlebnis Erde"-Reihe ausstrahlt, beeindruckt mit fesselnden Aufnahmen.

Der britische Dokumentarfilmer Mike Gunton meint, es sei viel schwerer, gerade die Kleinsten unter den Raubkatzen einzufangen. Diese allerdings führten ein Leben, das viel komplexer sei, als sogar Forscher sie bisher dachten. Die Hochglanzbilder, die er einfing, sind nicht weniger als spektakulär.


Quelle: teleschau – der Mediendienst