Auch die Promis müssen wegen der Corona-Pandemie zu Hause bleiben? Doch was tun, wenn die Dreharbeiten abgesagt oder das Fußballspiel gecancelt wurden? Kreativ werden!

"Ich bleibe für meine Großmutter, meine Mutter und meine beste Freundin zu Hause!" – Dies schrieb die Schauspielerin Emma Watson kürzlich auf ihrem Instagram-Account. In dem Text darunter hat die 29-jährige Britin ihr Anliegen genauer erklärt: "Meine Großmutter ist über 70", teilte sie mit. "Meine Mutter hat Diabetes Typ eins, und meine beste Freundin arbeitet in der Krankenpflege. Ich bleibe für sie zu Hause. Für wen bleibt ihr zu Hause? Liebe Grüße E."

Dies ist nur ein Beispiel für Aktionen, wie es sie derzeit haufenweise in den sozialen Medien gibt: Künstler und Prominente aller erdenklichen Sparten und Kunstrichtungen rufen derzeit ihre Fans zur Selbstisolation auf. Alles mit dem Ziel, die Ausbreitung der Coronainfektionen zu verlangsamen – und meistens auch mit der Intention, aus der Not eine Tugend zu machen. Denn: Was tun mit der neugewonnenen Zeit zu Hause? Manch ein Promi scheint bereits sein persönliches Rezept gegen Langeweile und Lagerkoller gefunden zu haben.

Kai Schumann

Als Kommissar "Heldt" steht Kai Schumann seit mittlerweile sieben Jahren in der gleichnamigen ZDF-Serie vor der Kamera. Dass er auch andere Begabungen hat, zeigte der Schauspieler am vergangenen Wochenende: Am Samstagabend, 21. März, las der 43-Jährige den Artikel "Das ist ein historischer Moment" des Publizisten und Zukunftsforschers Matthias Horx live auf seinem Instagram-Account vor. "Ich möchte euch was Tolles, #Mut machendes vorlesen", schrieb Schumann vorab in einer Facebook-Ankündigung. Der Artikel, der im Internet zu finden ist, entwirft ein Bild von Deutschland im Herbst 2020: Corona, so die Annahme, ist bis dahin besiegt und die Welt hat sich ein Stück zum Besseren gewandelt.

Otto Waalkes

"Quarantäne mit Quitarre" – unter diesem Motto veröffentlicht der Komiker Otto Waalkes derzeit täglich je ein kurzes Video bei Instagram, in welchem er seine Fans mit kurzen Gitarrenstücken beglückt: "Jetzt sitze ich schon seit vier Tagen zu Hause und ich muss sagen: Das hätte ich gar nicht gedacht, denn normalerweise kann ich nicht still sitzen. Aber in den vier Tagen ist alles so besinnlich geworden, man ist nachdenklich und ich zum Beispiel werde plötzlich kreativ", erklärte der 71-Jährige in seinem zweiten Clip. Auf diese Ansage folgte anschließend ein wildes Medley, beginnend bei Beethoven über sein eigenes berühmtes Lied "Schlümpfe" bis hin zu dem Deep-Purple-Klassiker "Smoke On The Water".

Toni Kroos

Damit auch in Zeiten der Corona-Krise der Sport nicht zu kurz kommt, hat sich der Profifußballer Toni Kross eine besondere Challenge überlegt: "Ich werde euch jeden Tag eine Fußballübung vormachen, und ihr könnt sie zu Hause nachmachen. Markiert mich in euren Storys und verwendet den Hashtag #TonisHomeChallenge! Die Besten werden bei mir in der Story gerepostet und unter allen Einsendungen küre ich jeden Tag einen Sieger, der einen Preis von mir bekommt", schrieb der 30-Jährige auf seinem Instagram-Account. Der Preis, so verriet er ferner in einem Video, könne ein signiertes Trikot, eine signierte DVD seines Dokumentarfilms "Kroos" oder andere Dinge sein. Mittlerweile wurden vier Übungen hochgeladen und drei Sieger gekürt. Unterstützt wird Kroos dabei von seinen Kindern.

Hollywood singt "Imagine"

Das Video eines italienischen Trompetenspielers, der auf seinem Balkon John Lennons "Imagine" spielt, inspirierte die israelische Schauspielerin Gal Gadot zu einer herzerwärmenden Aktion: Gemeinsam mit zahlreichen Hollywood-Kollegen, darunter der Komiker Jimmy Fallon sowie der Schauspieler Will Farrell, sang die 34-Jährige vor gut einer Woche denselben Song in einem zusammengeschnittenen Video. Natürlich blieben die Promis dabei in ihren eigenen vier Wänden oder zumindest ihrem eigenen Garten.

Caroline Peters

Bis einschließlich 27. März liest die Schauspielerin Caroline Peters täglich zwischen 11.00 und 11.45 Uhr live Stellen aus der Kinderbuchreihe "Magie hoch zwei" von Sibylle Luig vor. Ein entsprechender Instagram-Account unter dem Titel "carolinepetersliest" wurde extra für die Aktion von dem Hildesheimer Verlag Monika Fuchs, in welchem das Buch erschienen ist, angelegt.

Dunja Hayali

Auch Dunja Hayali hat sich eine eigene Aktion für die Zeit in der Selbstisolation überlegt. Unter dem Motto "Lesung mit Gequatsche" ist die Moderatorin derzeit regelmäßig auf ihrem Instagram-Account live zu sehen. In den rund 30-minütigen Sendungen liest die 45-Jährige nicht nur Stellen aus ihrem Buch "Haymatland" vor, sondern unterhält sich ebenso mit wechselnden prominenten Gästen. Mit dabei waren bislang unter anderem die Komikerin Carolin Kebekus, der Grünen-Politiker Cem Özdemir sowie der Cartoonist Ralph Ruthe.

Ralph Ruthe

Letzterer hat sich bereits seine eigene Aktion überlegt: Auf seinem Instagram-Account gewährte Ruthe am vergangenen Sonntag (22. März) einen exklusiven Einblick in seine kreative Arbeit. Während eines knapp einstündigen Livestreams durften Fans dem 47-Jährigen Anfragen schicken. Wer ausgewählt wurde, durfte sich eine Zeichnung von dem Cartoonist wünschen, die dieser dann live vor den Augen der Fans angefertigt hat. Alle Exemplare, so versprach der Künstler, würde er anschließend per Post an den jeweiligen Auftraggeber verschicken. Im Gegenzug erhoffte er sich eine Spende für einen guten Zweck: "Wenn euch das Konzept gefällt, spendet ihr während der Sendung bitte an Tafel Deutschland e.V. (so viel, wie ihr für richtig haltet)", schrieb Ruthe vorab auf seinen Social Media Kanälen.

Markus Barth

"Guten Morgen zusammen! Da ich in den nächsten Tagen/Wochen abends nicht auf der Bühne stehe und wir Künstler ja einfach explodieren, wenn wir uns nicht mitteilen können, werde ich ab jetzt jeden Abend hier bei Instagram ein Livevideo starten. Ich werde Texte lesen, Tipps für Bücher, Videos, Serien o.ä. geben und mit euch diskutieren, wenn Ihr Lust drauf habt", dies schrieb der Standup-Comedian Markus Barth vor einer Woche auf seinem Instagram-Account. Mittlerweile wurden bereits zehn Folgen seiner "Stay the fuck home" Show ausgestrahlt, weitere folgen. Zu Gast waren unter anderem der deutsche Poetry-Slamer Christian Ritter, die Comedienne Tahnee sowie Carolin Kebekus.

J. K. Rowling

Eine herzerwärmende Aktion gibt es derzeit dank der Bestsellerautorin J. K. Rowling. Via Twitter verkündete die Britin, dass sie gemeinsam mit ihren Agenten die Copyright-Bedingungen ihrer weltweit beliebten "Harry Potter"-Romanreihe vorübergehenden gelockert habe: Ab sofort könnten Lehrkräfte Videos von sich anfertigen, in denen sie ihren Klassen aus einem der insgesamt sieben Romane vorlesen. Anschließend dürften diese Clips auf gesicherten Schul- oder Bildungsplattformen hochgeladen werden. "Ich freue mich, den Lehrern zu helfen", schrieb die 54-Jährige auf Twitter.

"Homies"

Der Sender ZDFneo hat ebenfalls eine Idee zur Bekämpfung von Langeweile: In der neuen Comedyshow "Homies" (immer dienstags um 22.15 Uhr) streamen die beiden Comedians Moritz Neumeier und Till Reiners aus ihren eigenen vier Wänden. Ziel der 30-minütigen Episoden ist es, den Zuschauern auch in schweren Zeiten ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Unterstützt werden die beiden Männer dabei von wechselnden prominenten Gästen, die ebenfalls via Livestream ins virtuelle Studio geschaltet werden.

Sam Heughan

Der schottische Schauspieler Sam Heughan ("Outlander") hat eine "30-Tage-Selbstisolation-Challenge" erfunden. Auf seinem Instagram-Account schrieb der 39-Jährige dazu: "Wir werden uns besser fühlen, aber auch unser Immunsystem stärken". Um es leichter zu machen, habe er die Challenge kreiert, die er nun kostenlos zur Verfügung stelle. Darüber hinaus veranstaltete der Mime kürzlich eine Fragerunde auf seinem Twitteraccount und demonstrierte, wie man den Highland Fling, einen typischen schottischen Solotanz, tanze.

Marc Weide

Mit einer Reihe Kartentricks hat der Zauberkünstler Marc Weide kürzlich sein Publikum auf Instagram unterhalten. Dazu schrieb der 28-Jährige: "Hey Leute, hier kommt etwas Ablenkung. Wollt ihr mehr Videos? Mehr Kartentricks? Oder soll ich euch ne Geschichte vorlesen?" Weitere Aktionen scheinen also bereits in Planung zu sein.

De Maulwurfn

Einen Puppenspielworkshop von René Marik kann derzeit über dessen Facebookseite "De Maulwurfn" aufgerufen werden: Mithilfe seiner berühmten Figur des blinden Maulwurfs erklärt der Puppenspieler, mit Tricks Puppen zum Laufen gebracht werden. Bislang ist ein Video online. Weitere sollen nach Aussage des Künstlers in den kommenden Tagen folgen.

Jannik Schümann

Im Dezember hatte der Schauspieler Jannik Schümann mit seinem neu gegründeten Start-up des "Advents Challenger" für Aufsehen gesorgt: Vom ersten bis zum 24. Dezember galt es, täglich eine meist fiese Aufgabe im Freundeskreis zu erfüllen. Nun kündigte der 28-Jährige eine Fortsetzung an: Im "Stay Home Challenger" veröffentlicht der Mime täglich eine zu bewältigende Aufgabe in seiner Instagram-Story. Am Donnerstag, 26. März, lautete diese zum Beispiel: "Heiß/kalt – Spiele Topfschlagen, wenn du Mitbewohner hast, zusammen – ansonsten bringts allein auch Spaß". Wie beim Advents Challenger könne auch hier ein Verlierer gekürt werden: "Für jede nicht bestandene Challenge könnt ihr euch Minuspunkte geben – wer am Ende am meisten davon gesammelt hat, sponsort die gemeinsame Freundesaktion, die ihr macht, wenn wir das hier alles überstanden haben."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH