Wie schon in der ersten Folge des Zweiteilers geht es nun auch in "Daheim in den Bergen – Liebesreigen" um die zerstrittenen Berbauernfamilien der Hubers und Leitners. Das Erfolgsrezept blieb unverändert. Parallel zu den Beziehungsproblemen neu ankommender Feriengäste erzählt auch der zweite Teil die Familienfehde weiter und wartet zudem mit einer großen Überraschung auf.

Die zugeknöpfte Marie Huber (Catherine Bode) lässt sich auf einen folgenreichen One-Night-Stand mit dem Schürzenjäger Georg Leitner (Thomas Unger) ein – zu allem Überfluss keimen sogar echte Gefühle auf. Zeit dafür bleibt aber kaum, denn Georgs Ex-Frau Mirjam (Nina Gnädig) will Lisa Huber (Theresa Scholze) als Anwältin im Sorgerechtsstreit engagieren. Ein extrem unpassender Zeitpunkt, wollen sich die Familien doch nicht erneut vor Gericht wiederbegegnen – insbesondere weil eine Versöhnung nicht mehr ganz unmöglich erscheint. Wie wird sich Lisa entscheiden?

Fans von Familienfilm-Formaten im Ersten werden vom ländlichen Beziehungsreigen am Freitagabend nicht enttäuscht werden.


Quelle: teleschau – der Mediendienst