"This Video is for you!"

Darum schmeißt sich Oliver Pocher bei Twitter an Donald Trump ran

Noch nie war ein Politiker so aktiv auf Twitter wie Donald Trump. Auch Oliver Pocher blieb das nicht verborgen. Er ließ sich von den Twitter-Aktivitäten des US-Präsidenten zu einer ganz besonderen Herausforderung inspirieren.

Das Verhältnis von Donald Trump zu Twitter ist wohl eine klassische Hassliebe. Einerseits nutzt der US-Präsident den Social-Media-Dienst ausgiebig, um seine politische Ideologie zu teilen und vor der US-Wahl am 3. November seine Wähler zu erreichen. Andererseits befindet er sich seit einiger Zeit im Dauerclinch mit dem Kuznachrichtendienst, nachdem einige seiner Wortmeldungen gesperrt wurden. Das Faible Trumps für Twitter will sich nun Oliver Pocher zunutze machen.

Seit Wochen versucht der Moderator bereits, Trump zu einem Retweet zu animieren. Sein bis dato letzter Versuch ist ein kurzes Video, das eine Straßenumfrage Pochers unter dem Motto "Germany Loves Donald Trump" zeigt. Dazu schrieb Pocher direkt an den US-Präsidenten gerichtet: "Unglaubliche Unterstützung von Amira und Olli. Dieses Video ist für dich." In dem offensichtlich zusammengeschnittenen Clip sagt einer der Befragten: "Er nimmt das Ganze ernst. Ich finde das gut, was er macht, ganz ehrlich gesagt." Eine weitere Passantin äußert in dem Video auf frivole Weise, dass sie sich von Trump küssen lassen würde.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bereits Anfang Oktober hatte Pocher in seiner Show "Pocher – gefährlich ehrlich" einen Tweet mit einem Bild von sich, seiner Frau Amira und ihrem Gast Chris Tall direkt an den US-Präsidenten gerichtet. Außerdem umschmeichelte er Trump mit dem nicht ganz ernstgemeinten Text: "Sehr geehrter Herr Präsident, wir sind 3 großartige Giga-Superstars in Deutschland und Ihre allergrößten Fans !!! Unsere Namen: Amira, Olli und Chris. Mit Milliarden von Follower, übrigens. Wir mögen dich so sehr. Bitte retweeten. Wir schätzen dich so sehr !!! Ich liebe dich." 

Dass die Twitter-Botschaften voller Ironie sind, das weiß Pocher und das dürfte der Großteil seiner Follower wissen. Aber ob Trump darauf hereinfällt? Einen Retweet blieb der US-Präsident bis dato noch schuldig.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren