Zum 150. Mail strahlt RTL eine neue Folge der "ultimativen Chart Show" aus. Zum Jubiläum hatten die Zuschauer die Wahl und durften im Vorfeld über ihre Lieblingshits abstimmen.

Als "Die ultimative Chart Show" im Mai 2003 erstmals auf Sendung ging, waren "Die erfolgreichsten Hits der letzten 30 Jahre" gesucht. Das ausgeklügelte Punktesystem, ausgedacht von dem Journalisten und Experten Frank Ehrlacher, brachte damals vor rund 17 Jahren einen überraschenden Gewinner. "Butterfly" des französischen Sängers Danyel Gérard toppte das Ranking. Immerhin hatte sich der Song nach seiner Veröffentlichung 1971 aber auch erstaunliche 15 Wochen auf Platz eins der deutschen Singlecharts gehalten.

Gérard und sein "Schmetterling" mögen heute längst in Vergessenheit geraten sein. Geissens Musik-Ranking ist immer noch da. 150 Folgen sind es nun, in denen er als kundiger Moderator unter anderem "Die erfolgreichsten One-Hit-Wonder", "Die größten Partyhits", "Die größten Skandal-Songs aller Zeiten" oder "Die erfolgreichsten Herzschmerz-Songs aller Zeiten" öffentlich gemacht hat.

In der 150. des Dauerbrenner-Formats erklärt Geissen in Zusammenarbeit mit Deluxe Music nun einmal mehr, welcher denn nun der "absolute Lieblingshit der Deutschen" ist, diesmal anhand einer im Vorfeld durchgeführten Zuschauer-Abstimmung. Zudem blickt er zurück unter anderem auf die Stargäste, die schon bei ihm im Studio waren. Darunter waren doch einige sehr bekannte Namen: beispielsweise Bryan Adams, Alice Cooper, Paul Anka oder Debbie Harry sowie Udo Jürgens.

Als Gäste der rund vierstündigen musikalischen Zeitreise haben unter anderem die Comedians Ilka Bessin und Ingolf Lück ihr Kommen zugesagt. Außerdem dabei sind der Musik-Journalist Markus Kavka und Rapper Eko Fresh. Auf der Showbühne stehen Robin Schulz, Adel Tawil, Michael Schulte, Rednex und Jenny Berggren von Ace Of Base.

+++ Update nach Ausstrahlung: Auf Platz eins wurde "Earth Song" von Michael Jackson gewählt +++


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH